Nicht mehr windelfrei, sondern trocken

Hier ist Platz für Eure Erfolgs- oder Misserfolgsberichte ;-)
Antworten
Klarrti
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 334
Registriert: 18.06.2017, 09:58

Nicht mehr windelfrei, sondern trocken

Beitrag von Klarrti »

Wenn die Leute in den letzten Monaten bemerkten, dass die Löwin keine Windel an hat, fragten die verwundert: "Ist sie schon trocken?". Meine Antwort war: "Nee, windelfrei." :) Wir hatten zwar schon seit langer Zeit nachts kaum Unfälle, aber tagsüber manchmal um so mehr. :D Ausswärts weniger als zu Hause, aber da wir kein Teppich zu Hause haben und sie auch immer von der Krabbeldecke runter ist, störte mich das nicht. Seit Wochen kann ich aber nun sagen: "Ja, sie ist trocken" Aber nochmal zurück zu dem Anfang, von den Www über Stoffwindel, teilzeitwindelfrei, windelfrei zum trocken sein.
Kurz vor der Geburt war für uns schon klar, wir werden Stoffwindeln nutzen. Da wir aber die ersten Wochen ziemlich im Streß waren, haben wir mit www angefangen und sind nach ein paar Wochen auf Stoffwindel mit Wollüberhose umgestiegen. Damals wussten wir noch nichts vom Windelfrei, aber ich bin mir sicher, ich hätte der Löwin damals viel weinen erspart. Die letzte Stuhlwindel hatten wir dann glaube ich mit 4 1/2 Monaten. Ich hab sie nähmlich nachts nicht gemerkt und sie war schon eingetrocknet. Seit dem hat sie nur noch ausserhalb der Windel, meistens mit meinem Mann auf dem Wickeltisch das große Geschäft verrichtet. Einge Wochen später war die Windel nachts auch immer mehr trocken und es wurde nur, wenn ich wechseln wollte, weil ich dachte so langsam muss da was sein, gepinkelt. So kamen wir zum teilzeitwindelfrei. Nachts gab es ab dem 8./9. Monat keine Windel mehr. Da hab ich mich auch in windelfrei eingelesen und immer wieder abgehalten. Tagsüber wurde die Windel auch seltener, dafür die Hose immer öfter mal nass. Wir hatten gute Tage mit 2x wechseln und weniger gute, da habe ich dank Sommer schon gar keine angezogen. Ausswärts gab es aber immer eine Windel. Mit 14 Monaten hatten wir dann einen 10 minutigen Kampf um eine Windel für die Krabbelgruppe abzuziehen. Es waren wieder Www, weil aus den Stoffwindeln war sie rausgewachsen, wir haben schon längst teilzeitwindelfrei gemacht. Eine Packung reichte uns für mehr als 1 Monat. Und die Löwin hat den "Kampf" gewonnen. Seit dem waren wir windelfrei. Zu hause wurde dann gerne auf den Boden gepinkelt. Ausserhalb meist nicht, weil sie eh meist bei mir auf dem Arm war und mich noch nie angepinkelt hat, hat es mit dem Abhalten gut funktioniert. Die Unfälle kann man an einer Hand zusammen zählen. Die letzten 2 Monaten wurde zu Hause das Abhalten fast komplett verweigert. Ich habe gemerkt, sie möchte es nun ganz selber entscheiden und habe sie gelassen. Und vor 3 Wochen ist es dann passiert. Sie kam aufeinmal angelaufen und wollte abgehalten werden. Die Hose war zwar etwas nass, aber es gab keine Pfütze. Das ganze ging etwa eine Woche und nun schafft sie es zu mir bevor die Hose nass wird. Ich hätte nicht gedacht, dass es nun so plötzlich passiert und mir ist auch klar, dass es Unfälle geben wird und vielleicht auch mal Rückschläge, aber ich bin froh, diesen Weg mit der Löwin gegangen zu sein.

Es ist wahrscheinlich etwas durcheinander und auch eher "kurz" zusammengefasst, aber doch so lang geworden. Danke fürs lesen. :)
mit der Löwin 08/16 an der Hand.

Olima
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 310
Registriert: 18.05.2018, 15:44

Re: Nicht mehr windelfrei, sondern trocken

Beitrag von Olima »

Danke Klarrti für deinen Bericht! Das klingt ja toll!
Bin schon gespannt wie das bei uns dann laufen wird...
Liebe Grüße von Olima mit ihrer Chillkröte (10/17) und der kleinen Made (03/20)

Antworten