Windelfrei ab der 2. Woche

Hier ist Platz für Eure Erfolgs- oder Misserfolgsberichte ;-)
KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 31.08.2017, 08:25

Huhu,

jetzt wo die Kleine (heute 10 Wochen alt) zufrieden neben mir im Bett strampelt - natürlich nackig und ohne Windel - ist es mal Zeit für ein Fazit der ersten Wochen.

Woche 1) Die ersten 4 Tage in der Klinik nach KS werden Pampers getragen. Nach Hause geht's dann schon mit Mullwindel und im Tragetuch. In der ersten Nacht verbrauche ich alle passenden Klamotten (Größe 46). Alles nass. Neue Mullwindeln saugen grad mal so garnix. Panische Klamottenausleihaktion aus allen möglichen Quellen und Bestellung von PUL-Überhosen in XS.
Abhalten nach jedem Windelwechsel über's Töpfchen.

Woche 2-4) Gepieselt wird gefühlt in 15-30 Minuten-Abständen. Jedesmal wenn ich abhalte, pieselt sie in den Topf. Wenn ich nicht abhalten pieselt sie allerdings auch ;) Im Schlaf wird nicht gepieselt. Im Tuch immer.
Oft mag sie nicht ins Töpfchen pieseln. Sie streckt sich dann durch und jammert. Sobald sie auf dem Wickeltisch liegt, läuft's dann. Macht nix. Ist abwaschbar und mit einem Schwamm auch schnell und ohne viel Wascherei erledigt.

Woche 5-6) Stuhlgang 1x/Tag um die Mittagszeit. Kündigt sich beim Stillen durch viel Geglucker im Bauch an. Oft weiß ich leider nicht ob es ihr Bauch ist oder mein Bauch der gluckert.
Hu-Da Fleeceüberhosen mit IKEA-Waschlappen (100er Pack bestellt) sind mitterweile die beste und schnellste Lösung für nachts und für's Tuch (in dem sie fast den ganzen Tag verbringt, da sie sich nicht ablegen lässt). Tagsüber sonst in Mullwindeln.

Woche 7-8) Im Tuch beschwert sie sich nun wenn sie pieseln muss. Meisstens. Ansonsten halte ich sie ab wenn sie wach wird. Das klappt jetzt super. In meiner Euphorie war ich das erste Mal ganz nackig mit ihr im Tuch unterwegs zum Café (also, sie nackig, ich nicht). Da ging's natürlich "daneben". Spätestens seitdem sind wir vermutlich Dorfgespräch No. 1 ;-)

Da sie nun meist beim Stillen pieselt, setze ich mich im Bett in Schneidersitz, nehme das Töpfchen in den Schoß und setze sie in der Wiegeposition drauf. Nach ca. 15-30 Minuten schläft sie dann schon wieder und wir müssen nicht aus dem Bett raus.

Woche 9) Mittlerweile strampelt sie schon recht lange im liegen. Wir sind viel auf der Terrasse. Bei der Hitze kann ich sie prima ganz nackig lassen. Sie genießt das. Manchmal geht was auf's Handtuch. Das kommt dann kurz unter's Wasser und in die Sonne.

Wenn sie viel weint hat sie immer noch die PUL-Überhose mit einem IKEA-Waschlappen an. Sonst Mull, oder einen Waschlappen unten in den Body geklemmt. Meißt brauchen wir jetzt nur noch 1-3 Waschlappen/Tag. Manchmal garkeinen.

Nachts stillt sie alle 3-4 Stunden. Teilweise pieselt sie 6-8 Stunden garnicht mehr.

Die meißten Klamotten wasche ich nun eher weil sie spuckt oder Kaka daneben ging. Kaka ins Töpfchen klappt grad nicht so gut, weil die Verdauung etwas durcheinander ist.

Ich bin super happy, dass ich mich ans Windelfrei getraut habe. Alleine wenn ich morgens sehe, wieviel Pipi im Topf ist... Das landet schonmal alles nicht in der Wäsche. Die Kleine hat eine supertolle Haut, auch am Popo. Meine Motivation war eher der praktische Aspekt: weniger Wäsche. Das Buch "Es geht auch ohne Windeln" hat mich allerdings mehr als überzeugt, dass es auch aus anderen Gründen absolut Sinn macht.

Grüssle,
KEF

P.S.: Während ich das schreibe pieselt das Kind fröhlich gurrend neben mir ins Bett ;-)

KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 31.08.2017, 08:33

Nachtrag:

Das wichtigste ist für mich, mich nach dem Kind zu richten. Wenn ich grad mal keine Lust zum Abhalten habe, müde bin oder beschätfigt, mach ich's trotzdem.

Wenn ich dann falsch lag und sie doch nicht muss - was oft genug vorkommt - dann habe ich es eben falsch interpretiert.

Wenn sie nicht pieselt und ne Minute später geht's woanders hin, dann war ich zu früh oder zu ungeduldig.

Ich musste anfang oft gegen meinen Drang mich durchzusetzen ("Du musst jetzt müssen!!") ankämpfen. Seit ich es einfach hinnehme wie's kommt, klappt es auch viel besser.

KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 05.09.2017, 07:49

Woche 10) Die Woche geht garnichts, bzw. so ziemlich alles daneben. Wir finden einfach keinen übereinstimmenden Rythmus.
Sie pieselt nun nicht mehr nach dem Aufwachen, sondern irgendwann. Beim Stillen über dem Topf schläft sie ein ohne zu pieseln. Wenn ich sie abhalte streckt sie sich durch und schreit.
Ich halte (mich) an meinem Mantra fest "es ist alles nur eine Phase!" und zumindest wird nun die Waschmaschine mal wieder voll ;-)

KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 17.09.2017, 09:46

Woche 11) Klappt jetzt wieder besser. Morgens - und zwar jeden morgen - brauchen wir 2-3 "Fehlpieseler" bis wir wieder synchron sind. Nachts jetzt fast jede Nacht ganz ohne Windel/Backup. Sie schläft jetzt aber auch schon länger (3 Std+) und muss entspechend weniger pieseln. Gute Woche! :)

Seifenblasenfrau
Power-SuTler
Beiträge: 5620
Registriert: 06.11.2015, 11:59

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von Seifenblasenfrau » 17.09.2017, 09:56

Wow das klingt ja richtig toll :D
Die Große 08/15
Der Kleine 04/18

KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 15.10.2017, 20:36

Woche 12 - 16) Von "klappt garnicht" über "mal so, mal so" sind wir jetzt bei "klappt fast immer" :-)

Ich denke wir sind nun an einem wichtigen Punkt angelangt: Sie meldet sich mittlerweile oft mit einem abgehackten Weinlaut bevor sie pieseln muss.
Im Tuch geht so gut wie nie mehr was daneben, da wartet sie nun tatsächlich bis ich sie ausgepackt habe und am Waschbecken angelangt bin. Genausogut klappt es nachts, da sie mittlerweile viele Stunden am Stück schläft.

Natürlich gibt es immer noch Phasen in denen es ein paarmal nacheinander in die "Hose" geht; damit können wir aber ganz gut leben :)

KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 30.10.2017, 20:12

Woche 18) Endlich verstehe ich was mit dieser Intuition gemeint ist. Ich denke nun fast nicht mehr darüber nach wann sie das letzte mal abgehalten wurde. Auch auf die Uhr schaue ich immer weniger. Und es klappt tatsächlich. Bis zu 3 Stunden Pause haben wir nun schon zwischen den Pinklern. Nachts mehr. :)

KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 09.12.2017, 21:13

Fast 6 Monate) Nunja.... In letzter Zeit sind andere Dinge wichtiger als in die Schüssel zu pieseln: Zähne bekommen, Rumkugeln, alles anfassen und in Mund stecken, Töne ausprobieren....
Es scheint sie nicht zu stören, wenn mal was nass wird und vom Signal geben sind wir grad ganz weit entfernt. Rhytmus gibt's auch keinen. Mal 3 Stunden, mal 10 Minuten.
Abhalten gleichzeitig mit Stillen klappt aber nach wie vor und vor allem nachts sehr gut. Ich bin zufrieden, bzw hauptsächlich soll das Kind ja damit zufrieden sein ;)

KarlErwinsFrau
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 28.01.2017, 08:15

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von KarlErwinsFrau » 29.01.2018, 15:34

7 Monate) Nächster Meilenstein erreicht. Derzeit ist sie nachts komplett trocken. D.h. Einschlafen gegen 21 Uhr, dann 1x Stillen gegen 3 Uhr, dann wieder um 6 Uhr stillen & abhalten.
Habe uns eine wasserdichte Krabbelmatte gegönnt. Auf der kann sie jetzt tagsüber mal ein paar Stunden nackig vor'm Ofen rumkugeln und was gepieselt wird ist dann schnell weggewischt.
Derzeit sind wir bei ~8 nassen Ikea-Waschlappen pro Tag. Der Umwelt zuliebe wasche ich die dann statt in der WaMa täglich mit Regenwasser, das ich auf dem Holzofen eh warm mache, aus. Für mich derzeit die ökologisch sinnvollste Lösung. Bin zufrieden :)

Ness
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 25.03.2018, 11:34

Re: Windelfrei ab der 2. Woche

Beitrag von Ness » 30.03.2018, 13:06

Wow, das klingt toll bei euch! Das motiviert einen nochmal mehr =) Mir gefällt auch, wie du deine Denkweise beschreibst: Alles kann, nix muss!

Danke für euren Bericht!

Antworten