Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Hier ist Platz für Eure Erfolgs- oder Misserfolgsberichte ;-)
Antworten
Zööö
Profi-SuTler
Beiträge: 3688
Registriert: 06.03.2015, 09:34

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Zööö » 25.06.2017, 09:10

Nachts ohne Windel hab ich mich noch nicht getraut, aber meistens ist sie trocken. Letztens gab es zwei kleine große Unfälle, da wollte sie glaube ich einfach anhalten und lieber spielen und hat es wohl zu weit rausgezogert. Ansonsten is sie unfallfrei
Bei der kleinen klappt es gar nicht mit abheben, hab es ein paar mal versucht, da grinst sie mich nur an...

Wegen der hormone hab ich Ka, aber Vll kann es da auch iwie passieren, dass durch extreme Situationen da was gestört wird...
Viele Grüße
ich und
Großer Wurm *November 2014 und Würmchen *November 2016

Tiffi
Herzlich Willkommen
Beiträge: 10
Registriert: 25.07.2017, 21:56

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Tiffi » 01.08.2017, 20:23

Deine Erfahrungen sind sehr interessant. Wie geht es dir denn inzwischen mit der Kleinen?
Bin auch gerade dabei, die Signale fürs kleine Geschäft zu lernen.

Benutzeravatar
SpicyChili2
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1734
Registriert: 19.11.2016, 15:31

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von SpicyChili2 » 13.06.2018, 21:18

So, nach gefühlten hundert Jahren melde ich mich auch nochmal:

Mit Einstieg in meinem Job war auch das Abhalten und das Töpfchen-Training erstmal vorbei. Es wurde munter ins Windelchen gemacht, der Kleinen war es egal. Dann hatte meine Kleine schlimm mit Verstopfung zu tun, was einerseits nicht schön war, aber andererseits hat sie es wenigstens gemerkt, wenn sie groß musste. Die Verstopfung ist mittlerweile wieder gut, aber die Fähigkeit zu merken, dass Groß kommt, hat sie weitestgehend beibehalten und meldet sich, sofort, wenn das Geschäft in die Windeln gegangen ist.
Leider ist das aber ja schon zu spät.

Leider weiterhin sie sich ins Töpfchen zu machen und Abhalten findet die richtig blöd. Wenn ich das Windelchen einfach aus lasse, dann stört es sie garnicht, wenn Pippi oder Groß kommt. Da war die Große anders (die war aber auch etwas älter)

Hmmmmmmmmmmm, hat irgendwer Tipps?
Viele Grüße von SpicyChili

und Lieselotte, dem frechen Flitzezwerg (10/14) , Brummhilde, der knuddeligen Schmusemaus (11/16) und dem sehnlichst herbeigewünschten Krümeldrei unterm Herzen (vET 11/18)

Benutzeravatar
SpicyChili2
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1734
Registriert: 19.11.2016, 15:31

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von SpicyChili2 » 13.06.2018, 21:19

Nicht "weiterhin" sondern sie "weigert sich aufs Töpfchen zu gehen".
Viele Grüße von SpicyChili

und Lieselotte, dem frechen Flitzezwerg (10/14) , Brummhilde, der knuddeligen Schmusemaus (11/16) und dem sehnlichst herbeigewünschten Krümeldrei unterm Herzen (vET 11/18)

Klarrti
hat viel zu erzählen
Beiträge: 153
Registriert: 18.06.2017, 09:58

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Klarrti » 14.06.2018, 10:32

SpicyChili2 hat geschrieben:
13.06.2018, 21:18
So, nach gefühlten hundert Jahren melde ich mich auch nochmal:

Mit Einstieg in meinem Job war auch das Abhalten und das Töpfchen-Training erstmal vorbei. Es wurde munter ins Windelchen gemacht, der Kleinen war es egal. Dann hatte meine Kleine schlimm mit Verstopfung zu tun, was einerseits nicht schön war, aber andererseits hat sie es wenigstens gemerkt, wenn sie groß musste. Die Verstopfung ist mittlerweile wieder gut, aber die Fähigkeit zu merken, dass Groß kommt, hat sie weitestgehend beibehalten und meldet sich, sofort, wenn das Geschäft in die Windeln gegangen ist.
Leider ist das aber ja schon zu spät.

Leider weiterhin sie sich ins Töpfchen zu machen und Abhalten findet die richtig blöd. Wenn ich das Windelchen einfach aus lasse, dann stört es sie garnicht, wenn Pippi oder Groß kommt. Da war die Große anders (die war aber auch etwas älter)

Hmmmmmmmmmmm, hat irgendwer Tipps?
Hat sie eine Hose an, wenn sie keine Windel an hat?
mit der Löwin 08/16 an der Hand.

Benutzeravatar
SpicyChili2
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1734
Registriert: 19.11.2016, 15:31

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von SpicyChili2 » 14.06.2018, 10:55

Klarrti hat geschrieben:
14.06.2018, 10:32
SpicyChili2 hat geschrieben:
13.06.2018, 21:18
So, nach gefühlten hundert Jahren melde ich mich auch nochmal:

Mit Einstieg in meinem Job war auch das Abhalten und das Töpfchen-Training erstmal vorbei. Es wurde munter ins Windelchen gemacht, der Kleinen war es egal. Dann hatte meine Kleine schlimm mit Verstopfung zu tun, was einerseits nicht schön war, aber andererseits hat sie es wenigstens gemerkt, wenn sie groß musste. Die Verstopfung ist mittlerweile wieder gut, aber die Fähigkeit zu merken, dass Groß kommt, hat sie weitestgehend beibehalten und meldet sich, sofort, wenn das Geschäft in die Windeln gegangen ist.
Leider ist das aber ja schon zu spät.

Leider weiterhin sie sich ins Töpfchen zu machen und Abhalten findet die richtig blöd. Wenn ich das Windelchen einfach aus lasse, dann stört es sie garnicht, wenn Pippi oder Groß kommt. Da war die Große anders (die war aber auch etwas älter)

Hmmmmmmmmmmm, hat irgendwer Tipps?
Hat sie eine Hose an, wenn sie keine Windel an hat?

Nein, ich ziehe ihr dann immer ein Kleidchen an. Der Popo und die Beine sind dann praktisch nackig.
Viele Grüße von SpicyChili

und Lieselotte, dem frechen Flitzezwerg (10/14) , Brummhilde, der knuddeligen Schmusemaus (11/16) und dem sehnlichst herbeigewünschten Krümeldrei unterm Herzen (vET 11/18)

Klarrti
hat viel zu erzählen
Beiträge: 153
Registriert: 18.06.2017, 09:58

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Klarrti » 14.06.2018, 12:24

Wenn meine nackig war, hat ihr das auch nichts ausgemacht. Da half nur Hose/Unterhose anziehen.
mit der Löwin 08/16 an der Hand.

Antworten