Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Hier ist Platz für Eure Erfolgs- oder Misserfolgsberichte ;-)
Antworten
Lösche Benutzer 23163

Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Lösche Benutzer 23163 »

Schon Wochen, ach monatelang bin ich hier um diese Ecke im Forum geschlichen. Hab hier reingeklickt, kurz gelesen, alles für viel zu kompliziert befunden und dann wieder weg geklickt. Der Gedanke musste immer mehr und mehr in mir reifen. Ich muss mich irgendwie von veralteten Vorstellungen befreien und auch von den gut gemeinten Tipps von meinem Umfeld.

Bei der Geburt meiner ersten Tochter habe ich noch gedacht, dass Babys Windel brauchen. Ich kannte dieses Forum hier noch nicht und bin nie über einen Hinweis gestolpert, dass es auch anders gehen könnte. Als ich dieses Forum entdeckt hatte, habe ich mal hier hineingeblättert. Da meine Tochter aber schon älter als 6 Monate war, dachte ich, es sei zu spät und habe mich mit windelfrei nicht weiter befasst und munter mit den www gewickelt.

Jetzt ist meine Tochter 2,5 und ich super schlaue Mama habe schon über ein gutes halbes Jahr erfolgloses Töpfchentraining hinter mir. Meine Tochter ist sonst so klug, aber was das Steuern oder überhaupt das Bemerken ihres Ausscheidungsbedürfnisses angeht, ist sie trotz dem "ganzen Training" noch am Anfang. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich der Grund dafür bin. Aber was kann ich tun?

Meine 2. Tochter ist jetzt gute 6, fast 7 Monate alt. Bei ihr war ich schon etwas schlauer. Ich hatte diesmal auch die richtige Hebamme, die so ein bißchen angestupst hat, dass ich die Maus abhalte. Zum großen Geschäft habe ich das auch relativ konsequent gemacht. Und siehe da: Es geht so gut wie nie das große Geschäft in die Windel. Was Pippi angeht, war ich allerdings weniger konsequent. Ehrlich gesagt, habe ich nur so halbherzig auf irgendwelche Signale gewartet und nie eins ausmachen können. Also geht die Pippi in die Windel.

Angestupst von den "Misserfolgen" meiner großen Tochter und nach ganz ganz viel Überlegungen habe ich nun beschlossen, windelfrei, oder zumindest teilzeitwindelfrei zu leben. Ihr könnt vielleicht erahnen, was für Windelberge sich hier türmen. Aber irgendwie habe ich mich bislang nicht getraut, weil ich vor der vielen Arbeit zurückgeschreckt bin. Ewig Pippi und Kacka wegwischen, ewig Klamotten waschen, ewig hinterher sein. Aber im Moment ist es warm und es werden hoffentlich noch einige schöne Tage kommen, so dass sich die Arbeit hoffentlich ein bißchen in Grenzen hält.

Ich hoffe, ich darf hier ein bißchen Speicherplatz an dieser Stelle für mich abzwacken. Ich hoffe, dass mich das Tagebuch ein wenig motiviert, konsequent teilzeitwindelfrei zu bleiben.

Es wäre total lieb von euch, wenn ihr mir ein bißchen Unterstützung zuteil werden lassen würdet. Ich lebe hier hinterm Mond und mit "windelfrei" werde ich hier im Reallife vollends als Komplettidiotin abgestempelt werden. Ich glaube mein größtes Problem ist im Moment, dass ich mich selbst schon mit zwei Kindern sehe, die in spätestens 2 Tagen perfekt signalisieren, wann sie Pippi oder Kacka machen müssen. Wenn ich hier aber mal in eure Berichte reinlese, dann befürchte ich, ist das ziemlich utopisch.

So, ich sende die Einführung so jetzt einfach mal ab.

Lösche Benutzer 23163

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Lösche Benutzer 23163 »

Tag 1:

Heute sind die Mädels den ganzen Tag ohne Windeln unterwegs gewesen. Mir ist einmal mehr aufgefallen, dass die Große absolut keinen Schimmer von ihrem Ausscheidungsbedürfnis hat. Kacka scheint nur so aus ihr rauszupurzeln. Es überrascht sie geradezu. Pippi geht schon eher. Da scheint sie auch etwas anhalten zu können. Die Große fand es super toll, den ganzen Tag ohne Windeln zu sein. Sie hatte ein Kleidchen an und war darunter nackig. Sehr praktisch.

Die Kleine hat zuverlässig Kacka ins Waschbecken gemacht. 2x. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, sie beim Pippi mal zu beobachten. Hab es leider jedes Mal verpasst.

Fazit:
Ich glaube, ich brauche ein besseres Töpfchen. Die Große sitzt auf dem Topf wie ein Affe auf dem Schleifstein. Hat jemand eine Empfehlung?

Leider ist morgen und übermorgen Geburtstagsparty der Schwiegermutter geplant. Da wollte ich zumindest für die Zeit lieber eine Windel anziehen.

Muss ich eigentlich Angst wg Blasenentzündung wg Nackigkeit oder sowas haben? Hat da wer Erfahrung?

Lösche Benutzer 23163

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Lösche Benutzer 23163 »

Tag 2 und 3 liefen schon viel besser. Die Große fängt langsam an zu kapieren...

Die Kleine macht es richtig super. Leider habe ich sie immer noch nicht beim Strullern erwischt. Das große Geschäft läuft aber reibungslos!

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12361
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Serafin »

Spicy, Stress dich net. Lass der großen die Windel weg und setz sie werden sie lospullert aufsetzen Topf. Einfach ruhig warte! Sagen und draufsetzen. In ner Woche hatsies raus. Wenn du ihr dauernd erlaubst, auf den Boden zu pullern wie sie genau das machen. Du musst ihr zeigen, wiedas mit den Ausscheidungen in unserer Gesellschaft funktioniert. Ist ja jetzt kein großes Geheimnis.
Und, bei der Großen würde ich persönlich einfach die Windel weg lassen. Einmal mit, einmal ohne, Mal will Mama dass rein mache, Mal nicht, ,das ist nur kompliziert.

Ich habe Mal den Satz gelesen, wenn du mit den Windeln durch bist, ist es das Kind auch. Hier stimmt es. Ich bin so was von durch mit den Windeln und siehe da, es klappt. Wir lassen, außer in der Krippe, wo er aufs Klo gesetzt wird, die Windel konsequent weg. Was kann denn passieren? Ob ich Hosen oder Windeln wasch ist wurscht. Und erstaunlicherweise gibt es gar nicht so viel nasse Hosen. Manchmal gar keine.

Und ein wildpipi ist nicht schlimm, Wisch und weg.

Oh, und ich würde mich glaub ich erst mal zwei Wochen auf die große konzentrieren. Die Kleine macht ihr großes Geschäft ins Topferl, das ist doch super! Mit dem Pipi Recht das dann auch noch in zwei Wochen, da ist die Große mit dem Hauptteil durch.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12361
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Serafin »

Und zur kleinen,halt die Mal nach dem Aufwachen über den Topf, da kommt sicher was. Es muss gar nicht signalisiert sei, wenn du eh weißt, dass was kommt. Ich habe in dem Alter unserem einfach von Zeit zu Zeit die Möglichkeit gegeben, sich frei auszuscheiden. Die haben das fix raus und warten darauf.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Lösche Benutzer 23163

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Lösche Benutzer 23163 »

Danke für deine Liebe Antwort! Dieses entspannt sein musste ich echt lernen. Mittlerweile bin ich es auch. Ich sag dir, das nächste Kind wird garkeine Windeln mehr tragen müssen. Ärgert mich so, dass ich das alles vorher nicht gewusst habe.

Darf ich mal fragen, was für ein Töpfchen du nutzt? Die Große empfindet ihr Töpfchen als super unangenehm.

PS: bei der kleinen, meinst du fast 7 Monate ist zu spät?

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12361
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Serafin »

Nö, warum? Wir haben das vom Schweden. Und es ist völlig in Ordnung, Windeln als Backup zu benutzen. Und es gibt immer mal Zeiten,da haben sie keine Lust auf abhalten. War hier im Winter so. Dann gibts halt ne Widel und nach ein Pipi wirdgewechselt. Blasenentzündung ist nämlich nicht schön.

Du musst nicht perfekt sein. Nicht denken​, och nee, schon wieder einPipi in der Windel,sondern, Jay, ich hab schon eins erwischt. Und wenn du nur das große Geschäft erwischst,super! Sch**** vom Po kratzen ist nicht so pralle, allein das ist doch ein riesen Erfolg
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Lösche Benutzer 23163

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Lösche Benutzer 23163 »

Ja, da hast du Recht! Ich schau mir das Töpfchen vom Schweden Mal an. Unseres ist vom dm

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12361
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Serafin »

Schwedentöpfchen ist halt praktisch bei Jungs wegen dem hohen Spritzschutz. Und man kann das Innenteil rausnehmen (bei dem teureren), das ist ganz toll für den Knilch, wenn er es dann selber raustun darf und sein Pipi ins Klo schütten kann. Auch zum Reinigen ists einfacher.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Lösche Benutzer 23163

Re: Windelfrei - Tagebuch einer Mama vom hinteren Mond

Beitrag von Lösche Benutzer 23163 »

Oh, ja das klingt wirklich sehr gut!!!

Antworten