4 Monate Windelfrei - Zwischenbericht

Hier ist Platz für Eure Erfolgs- oder Misserfolgsberichte ;-)
Antworten
LaLupa
gut eingelebt
Beiträge: 44
Registriert: 08.11.2012, 13:32

4 Monate Windelfrei - Zwischenbericht

Beitrag von LaLupa »

Hallo liebe Leute,

ich trau mich auch mal und schreibe über unsere letzten 4 Monate.

Alles fing an als die Maus 3 Wochen alt war. Ich habe erstmals über Windelfrei gelesen und stand dem recht skeptisch gegenüber. Ob das wohl klappt? Würde ich die Zeichen überhaupt erkennen? Ist das nicht furchtbar aufwändig? Ist das nicht sehr Öko? Bin ich überhaupt der Typ dafür? :roll:
Ich fragte meine Hebi ob sie das kennt und was sie darüber denkt. Sie sagte sie habe davon gehört, kennt aber keine Frau die das macht.
- So weit so gut.

In der darauffolgenden Nacht hat sich die kleine Maus so gewunden und geknurrt so dass ich aufgestanden bin und sie über den erstbesten Eimer gehalten habe.
UND ??? Das volle Programm ging rein :shock: :shock: :shock: - Nicht zu fassen !!!! Ich konnte nur grinsen und habe den Kopf geschüttelt. Das gibts doch nicht.
Am nächsten Tag habe ich natürlich weitergemacht und beobachtet und es hat tatsächlich funktioniert :D
Ich habe jedes mal lautstark gejubelt. Die Hebi war auch begeistert :D

Tja und seitdem sind wir dabei. Zugegebenermaßen immer mit Backup (man soll ja auch die Hüfte bei der Entwicklung unterstützen), Anfangs Damenbinden auf Stoffwindeln geklebt, später nur Stoffwindeln und ein self-made-Wasserdicht-Umschlag drum. Die erste Schlitzhose wurde genäht und eine Popolini Überhose für längeres Ausgehen geholt.
Wie überall gabs immer wieder Pannen wo ich nicht mehr wußte wo ich noch überall die Stoffis hinhängen sollte, aber wir sind bis jetzt stark geblieben. Bisher ist es vorrangig meine Wenigkeit die Abhält, aber wenn die Oma einmal die Woche da ist versucht sie es auch :D Der Papa hält sich noch vornehm zurück und überläßt das lieber mal der Mama :wink: Sehr selten probiert er es aber auch - meist kommt dann aber nix :(

Nachts ohne www habe ich mich noch nicht getraut. Die Kleine wird einmal munter aber ich habe sie erst selten abgehalten. Da wurde sie so richtig munter und konnte auch nicht wieder einschlafen. Vielleicht bin ich ja irgendwann mal so mutig.

Oft liest man ja dass man, wenn einmal angefangen, nicht mehr anders kann als abhalten.
Heute hat das echt gestimmt.
Ich habe mir einen Schnupfen eingefangen und wollte heute mal nicht ständig auf der Hut sein sondern mich die meiste Zeit hinlegen. Also gab es eine echte Windel drum.
Aber: die Kleine fand das nicht so toll nicht abgehalten zu werden. Ich dachte ich stille sie im Bett und kann etwas wegdösen, aber nix da. Sie trank nicht richtig, hat sich nur gewunden und getreten. Also doch auf den Topf. Dann weiter gestillt. Sie war müde und ich hoffte ich konnte mit schlafen. Wieder nix. Sie mußte und hat sich nicht beruhigen lassen. Also mußte ich doch wieder aufstehen und zum Topf gehen. Kein Mittagsschlaf also :(

Ich bin gespannt wie es weitergehen wird.

Liebe Grüße

Antworten