Windelfrei in Hamburg

Hier ist Platz für Eure Erfolgs- oder Misserfolgsberichte ;-)
Antworten
Benutzeravatar
Speechless
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2010, 10:56
Wohnort: Leipzig

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Speechless » 17.03.2012, 09:32

zum glück geht es uns schon wieder sehr gut danke! das war nur über nacht ganz schlimm :(

ich habe das gefühl, dass wenn ich osmo draußen abhalte, die leute immer denken, er sei schon älter. zumindest beobachten das immer die, die mit sind, ich achte da nicht drauf.

ich glaube jetzt nachts besser zu erkennen, wann er wirklich muss und wann er nur unruhig ist. ich glaube, ich bin immer viel zu schnell mit ihm aufgestanden, kein wunder, dass dann gemotzt wird :roll:

@anneke: sei froh :D
Bild

Hier wird gestillt, sich ein Bett geteilt, mit Liebe getragen, nicht geimpft und windelfrei sind wir auch :)

GK April 2012 :)

Miracleine
SuT-Legende
Beiträge: 8542
Registriert: 27.02.2010, 21:31
Wohnort: Wedel bei Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Miracleine » 17.03.2012, 18:54

Speechless hat geschrieben:ich habe das gefühl, dass wenn ich osmo draußen abhalte, die leute immer denken, er sei schon älter. zumindest beobachten das immer die, die mit sind, ich achte da nicht drauf.


Das kann mir mit meinem zarten Baby nicht passieren. 8)
Bild

Bild

Benutzeravatar
Speechless
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2010, 10:56
Wohnort: Leipzig

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Speechless » 05.05.2012, 20:49

Mal wieder ein kleiner Bericht.

Es klappt immer besser. Ich dachte, es kommt der erste Streik, beim Krabbeln lernen, aber nichts da, er sagt trotzdem Bescheid. Teilweise krabbelt er jetzt zur Balkontür oder macht ein Handzeichen, dass aber eher dem von "Milch" entspricht.

Heute war er den ganzen Tag ohne Windel, draußen auf dem Markt, im Garten, sogar im Auto (mit Wickelunterlage unterm Popo), aber im Auto sagt er SEHR zuverlässig Bescheid und dann halte ich eben an ;)

Er liebt es im Garten zu pullern und fand die Wanne zu Hause gerade nicht so toll und wollte erst nicht :?

Jetzt liegt er im Bett mit Unterhose und ich hoffe, das Bett bleibt trocken, aber die letzten Wochen hatten wir nachts kaum Unfälle. meist muss er auch nur noch einmal :)


Wie ist es bei euch??
Bild

Hier wird gestillt, sich ein Bett geteilt, mit Liebe getragen, nicht geimpft und windelfrei sind wir auch :)

GK April 2012 :)

Benutzeravatar
Anneke
gehört zum Inventar
Beiträge: 593
Registriert: 12.07.2011, 08:58
Wohnort: Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Anneke » 05.05.2012, 22:36

Hab gerade wenig Zeit, nur soviel: Nachts vom "ins Bett bringen" bis "morgens aufstehen" 2-5 nasse-sehr nasse Windeln... :roll:
Mit der kleinen Milchnudel (16.05.11) an der Hand und Minizwerg im Bauch (vET 20.10.13)

Miracleine
SuT-Legende
Beiträge: 8542
Registriert: 27.02.2010, 21:31
Wohnort: Wedel bei Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Miracleine » 14.05.2012, 22:12

Bei uns ist gerade auch irgendwie ein wenig der Wurm drin.

Zuhause klappt es eigentlich gar nicht. Mausi robbt seit gut zwei Wochen wild durch die Gegend. Ich habe ihre Signale vorher schon nicht gut verstanden und jetzt im stressigen Alltag gar nicht mehr. Wenn die Windel feucht ist, ist es eindeutig. Dann ist sie sehr unzufrieden. Somit wickle ich jetzt irgendwie mehr denn je. Wenn ich weiß, dass wir länger zuhause sind, nehme ich auch mal eine Flip mit dünner MF-Einlage und ganz schmaler Hanfeinlage. Dann habe ich nicht immer ganz soviel Wäsche. Denn meinen Großen wickle ich derzeit auch oft mit Stoffis wenn wir zuhause sind, so dass ich auf Minimum eine Stoffiwäsche am Tag komme. Und das ist irgendwie ziemlich heftig. Ich überlege schon manchmal, ob ich nicht alle Einlagen in den Trockner werfe. Aber das ist mir dann doch zuviel Energieverschwendung.

Wenn wir mit dem TT unterwegs sind, klappt es mit WF hervorragend. Sie protestiert so deutlich, dass die Stoffi eigentlich immer trocken bleibt. Und auch in der Stillgruppe, wo sie direkt vor mir krabbelt, klappt es eigentlich immer prima.

Ich habe so dass Gefühl, dass es bei uns aber auch nie wirklich besser werden kann, weil ich sie zu oft nicht abhalte, wenn sie es eigentlich möchte. Z.B. wenn ich bei der Lymphdrainage bin oder mit Benjamin in der Musikgruppe. Dann mag ich nicht zusätzlich zum Stillen oder Wickeln noch mehr Unruhe reinbringen, da die jeweilige Zeit dann ja auch immer begrenzt ist. Ich sage Tianna dann zwar, dass ich sie verstanden habe und sie die Windel nutzen soll und ich die schnellstmöglich wechsle, aber das ist halt doch was anderes, als immer gleich abzuhalten. Ich habe nur leider keine Idee, wie ich das besser hinbekommen könnte. :?

Nachts waren wir ja noch nie WF und werden es auch nie werden. Mit FB mit vier Personen klappt das einfach nicht. Ich muß zwischen den Kindern schlafen und habe keine Chance irgendwo ein Topfchen zu deponieren. Und wenn ich mit Tianna aufstehe und zur Toilette renne, ist sie je nach Uhrzeit entweder ganz wach und schläft nicht wieder ein, oder ist auf dem langen Flur bis zur Toilette durch das Tragen schon wieder eingeschlafen. Morgens um ca. 5:00 Uhr muß sie definitv. Es gibt dann immer eine halbe Stunde Gewühle im Bett. Aber wenn ich dann aufstehen würde um mit Tianna zur Toilette zu gehen, wäre die Nacht für mich zuende und das halte ich nicht dauerhaft durch.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Speechless
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2010, 10:56
Wohnort: Leipzig

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Speechless » 27.05.2012, 21:59

Hier mal ein kurzer Bericht nach einer Woche "Urlaub" in Berlin:

Osmo ist jetzt seit ca. 2 Wochen komplett ohne WWW. Gerade bei dem heißem Wetter kann ich es mir einfach nicht vorstellen ihn in eine Plastikwindel zu stecken. Es ist ja so schon heiß genug ...
Er trägt einfach eine Unterhose mit Damenbinde, die wenn er mal "anpullern" sollte das bisschen hält und nachts einen Trainer. Es klappt echt richtig gut, ich bin nur verwundert, denn er pullert VIEL weniger als vorher. Oft stundenlang nicht und ich frage mich, ob es an dem warmen Wetter liegt?!Trinken tut er genug.

Unterwegs habe ich immer wechsel T-Shirt für mich und Unterhose und Hose plus Socken für Osmo dabei. Aber bis jetzt habe ich noch nichts gebraucht :)

Letztens habe ich in mal zum Spaß auf den Pott gesetzt, aber er wusste natürlich nicht, was ich von ihm wollte. Er hat drauf gepullert, aber sicher nur, weil er total abgelenkt war mit einem Löffel. Wie zeigt man Kindern denn, wozu der Topf da ist?! Wobei das für mich gar nicht so wichtig ist!

Nachts sind wir weiterhin ohne Windel und ich halte ab. Zu meiner Freude ist er oft trocken und muss erst gegen 6.00 :)
Bild

Hier wird gestillt, sich ein Bett geteilt, mit Liebe getragen, nicht geimpft und windelfrei sind wir auch :)

GK April 2012 :)

Benutzeravatar
Anneke
gehört zum Inventar
Beiträge: 593
Registriert: 12.07.2011, 08:58
Wohnort: Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Anneke » 28.05.2012, 10:36

Miracleine: mach dir keinen Stress! Ist doch super, dass es unterwegs so gut klappt. Wichtig ist doch, dass die Kinder ein Gefühl, für ihre Ausscheidung behalten. Und gerade mit zwei Kindern hast du sicher anderes zu tun, als JEDES Pipi aufzufangen :wink:

Speechless: das klingt toll. Ich verstehe aber auch nicht, warum andere Kinder IMMER in Windeln gesteckt werden. Waren vorgestern bei Freunden Grillen, die ganze Zeit im Garten. Ich hab Laura sofort die Windel ausgezogen, das andere Kind lief die ganze Zeit in Pampers rum...und es war echt warm (na ja, er schien aber auch nicht unzufrieden zu sein). Und beim WF-Treffen erzählte Minja, dass sie sich neulich mit anderen Müttern getroffen hatte, und ALLE (bis auf sie) ihre Kinder MIT WINDEL haben im Planschbecken spielen lassen...da hört mein Verständnis auch ohne WF auf...

Hier klappts solala. Laura hatte gerade einen kleinen "Streik", aber ich glaube es wird gerade wieder besser. Sie hat keine Lust auf Abhalten, wenn überhaupt pinkelt sie nur im Stehen, d.h. zu Hause dann in die Badewanne (oder auf den Fußboden :roll: :mrgreen: ). Meistens sagt sie auch nicht so gut bescheid, wobei es da solche und solche Tage gibt. Beim großen Geschäft sagt sie gar nicht bescheid, oder erst, wenn schon ein Teil in die Windel gegangen ist (den Rest kann ich dann abfangen 8) ). Deswegen hat sie auch meistens eine Windel an. Vorgestern war sie mal wieder ohne unterwegs, auf einmal lacht mein Mann sich kaputt (der da ja eigentlich echt empfindlich ist)... Sie steht in ihrem Zimmer, hebt ein Bein und k**kt im Strahl...GSD lag zufällig ein Handtuch unter ihr und alles ist darauf gegangen...Nachts sind wir wieder auf WWW umgestiegen. Da hat sie nämlich gar keinen Bock auf Abhalten und nachdem ich 2 Wochen fast nicht geschlafen hatte, u.a. weil ich Nachts wieder bis zu 5x wickeln musste (sie schläft schlecht, wenn die Windel nass/feucht ist). Seit den WWW ist es besser und ich versuche das Abhalten gar nicht erst. Morgens ist die Windel voll und ich bin froh, nicht mit Stoff gewickelt zu haben, dass hätte wieder 5x Aufstehen bedeutet...
Aber gestern haben wir nur 2 Windeln gebraucht ich hoffe nun geht es bergauf :D
Mit der kleinen Milchnudel (16.05.11) an der Hand und Minizwerg im Bauch (vET 20.10.13)

Benutzeravatar
Speechless
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2010, 10:56
Wohnort: Leipzig

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Speechless » 30.06.2012, 21:56

Huhu,

ein kurzer Urlaubsbericht ohne Windel und ohne Backup (es war nämlich einfach zu heiß!) :)

Es hat SUPER geklappt nur drei Unfälle in 8 Tagen. Sogar auf der Hin- und Abreise habe ich ihn abgehalten, da hatte er aber eine Windel als Backup an.
Da es so heiß war, musste er auch erstaunlich wenig pullern, trotz vielen Stillens (hat bestimmt alles ausgeschwitzt ;)).

Es läuft immer noch sehr gut insgesamt.Er sagt super Bescheid. Ich versuche gerade ihn an die große Toilette zu "gewöhnen", die mochte er ja immer nicht so, aber ein paar Geschäfte sind schon hineingegangen :)

Wie ist es bei euch???

Liebe Grüße!
Bild

Hier wird gestillt, sich ein Bett geteilt, mit Liebe getragen, nicht geimpft und windelfrei sind wir auch :)

GK April 2012 :)

Miracleine
SuT-Legende
Beiträge: 8542
Registriert: 27.02.2010, 21:31
Wohnort: Wedel bei Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Miracleine » 30.06.2012, 22:10

Bei uns läuft es momentan tageweise sehr unterschiedlich. Meist ist sie aber zu beschäftigt um richtig zu signalisieren und ich zu beschäftigt um richtig zuzuhören. Auf jeden Fall geht momentan echt viel in die Windel, vor allem auch das große Geschäft. Wenn ich sie abhalte kommt allerdings auch meist etwas. Momentan geht aber nur die Dusche oder draußen. Toilette verweigert sie, außer nach dem Aufstehen, total, ebenso das Töpfchen. Allerdings saß sie neulich einmal festgehalten auf der Kinderklobrille. Da fand sie es ziemlich spannend, dass es unter ihr plitscherte. :lol:

Und eine schöne Begegnung hatte ich bei Tiannas Krankengymnastik: Die Therapeutin war total begeistert, dass wir WF machen und hatte davon auch schon etwas gehört. Als ich nach der Toilette fragte, fragte sie mich, ob T. denn sonst ganz ohne Windel wäre. :wink: Als ich ihr erklärte wie wir das handhaben meinte sie, dass das ja toll sei aber wir (die Menschen im Allgemeinen) das ja im Pamperszeitalter verlernt hätten, auf die Ausscheidungssignale der Babys zu achten. Ich war etwas sprachlos. Solch eine Reaktion hatte ich bisher noch nie. :D Das es jemand gut findet oder schon mal gehört hat ja, aber das jemand auch so informiert ist nicht.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Anneke
gehört zum Inventar
Beiträge: 593
Registriert: 12.07.2011, 08:58
Wohnort: Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Anneke » 03.07.2012, 20:39

Huhu

hier klappts so lala. Den zuverlässigsten Treffer haben wir morgens nach dem Aufstehen. In der Kindergruppe komme ich meist nicht zum Abhalten, zumal sie aber auch kaum bescheid gibt. Beim großen Geschäft sagt sie auch kaum bescheid, aber meist merke ich, wenn es "losgeht" und kann sie dann noch schnell ins Bad bringen.
Ich seh das inzwischen aber auch noch entspannter. Sie ist alt genug, dass sie das Prinzip verstanden hat und wenn sie nicht bescheid gibt hat sie wohl gerade wichtigeres zu tun 8) Es scheint sie aber auch gerade nicht zu stören in die Windel zu machen... wenn sie bescheid sagt dann sehr deutlich (Gebärden, ins Bad gehen, Nicken wenn ich frage ob sie muss etc.).

Aber sie fängt an sich fürs Töpfchen zu interessieren. Zweimal ist sie von sich aus hingekrabbelt und hat sich mit meiner Hilfe raufgesetzt, und sie spielt manchmal mit ihrer Puppe oder Teddy und setzt sie drauf. Das ist sooo süß :D
Mit der kleinen Milchnudel (16.05.11) an der Hand und Minizwerg im Bauch (vET 20.10.13)

Antworten