Windelfrei in Hamburg

Hier ist Platz für Eure Erfolgs- oder Misserfolgsberichte ;-)
Antworten
Benutzeravatar
Anneke
gehört zum Inventar
Beiträge: 424
Registriert: 12.07.2011, 08:58
Wohnort: Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Anneke »

Windelfrei ist hier (vorerst?) vorbei :( Seit einigen Wochen sagt sie kaum noch bescheid, lässt sich gar nicht abhalten (oder in die Badewanne stellen, oder aufs Töpfchen setzen etc) und hat glaub ich auf das Thema gerade keinen Bock... manchmal signalisiert sie, und wenn ich frage, ob sie mal muss, nickt sie und pieselt sofort los. Oder sie sagt "Pipi" oder macht die Gebärde, wenn sie fertig oder gerade dabei ist. Oft pieselt sie auch einfach los, ohne dabei eine Miene zu verziehen, gerne auch, wenn sie gerade auf meinem Schoß sitzt :evil:
Dafür setzt sie gerne ihre Puppe aufs Töpfchen oder auf die Toilette (neulich hätte sie sie beinahe im Klo ertränkt... 8) ).

Ich find es sehr schade, zumal es vor dem "Streik" so super geklappt hat und sie auch von sich aus aufs Töpfchen gegangen ist, aber dann ist es halt so. Ich will sie (uns) damit auch erstmal nicht stressen, sie hat sicher gerade andere Dinge, die wichtiger sind, aber ich habe etwas Angst, dass sie das Gefühl für ihre Ausscheidung wieder verliert und/oder "lernt" in die Windel zu machen... neulich waren wir am Strand und als sie mal musste, ist sie zu ihrer Windel (die wir ihr ausgezogen hatten) gelaufen und hat damit gespielt, während sie ihr großes Geschäft in den Sand machte 8) D.h. sie verknüpft Windel mit "müssen"...

Mal schaun, ich werde ihr hin und wieder anbieten, ins Töpfchen o.ä. zu machen und wenn sie auf den Boden pieselt zeig ich ihr, wo das hingehört. EsistnureinePhaseEsistnureinePhaseEsistnureinePhaseEsistnureinePhaseEsistnureinePhaseEsistnureinePhase ;)
Mit der kleinen Milchnudel (16.05.11) an der Hand und Minizwerg im Bauch (vET 20.10.13)

Miracleine
Power-SuTler
Beiträge: 6619
Registriert: 27.02.2010, 21:31
Wohnort: Wedel bei Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Miracleine »

Ich dachte bei uns auch, dass es vorbei sein. Mausi hatte so gar keine Lust mehr aufs Abhalten. Erst ging nur die Dusche, dann nur draußen, dann nur noch das Waschbecken und dann gar nichts mehr. Seit zwei Tagen klappt es plötzlich super. Ich habe keine Ahnung warum. Wir brauchen gerade so wenig Stoffis wie noch nie.

Allerdings war ich auch schon reichlich genevt und versucht auf WWW umzustellen. Denn meine Kleine hat zwar angezeigt, dass sie mal muß, sich dann aber nicht abhalten lassen wollen. In die Stoffi mag sie aber auch nicht machen und meckert dann ewig rum, bis sie es nicht mehr verhindern kann. Töpfen und Toilette mag sie aber auch nicht und die Dusche ist ihr auch unheimlich. Im Garten ist das ja kein Problem, aber hier drinnen doch irgendwie nervig. Sie hat letzte Woche auch insgesamt drei "Unfälle" gehabt, als sie keine Windeln anhatte. Das ist total untypisch. Einmal bei der Krankengymnastik kann ich ja verstehen, weil das Spielen so spannend war. Das zweite Mal stand sie bei meinem Mann auf dem Schoß, das war schon eher ungewöhlich, dass sie mit Körperkontakt pieschert, aber sie hatte keinen Kontakt am Po und somit verständlich. Das dritte Mal hat es meine Schwiegermutter erwischt, als sie im Garten bei ihr auf dem Arm war. Da war ich dann völlig überrascht, denn mit Po-Haut-Kontakt hat sie in den letzten sechs Monaten wirklich noch nie gepieschert.

Aber die letzten zwei Tage haben mich entschädigt. Ich hoffe auf morgen. 8)

Anneke, ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Euch auch bald wieder besser klappt.
A. mit Mini-Mann 04/09 und Zaubermaus 08/11

Benutzeravatar
Anneke
gehört zum Inventar
Beiträge: 424
Registriert: 12.07.2011, 08:58
Wohnort: Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Anneke »

Ich hole den Thread mal wieder vor, hier wurde eeewig nicht mehr geschrieben :wink:

Die Kleine ist nun zwei und bei uns hat das Windelfrei ja mal mehr mal weniger geklappt.
Gerade ist bei uns wieder Vollzeitwickeln angesagt :( Wir hatten vor nicht all zu langer Zeit eine Phase, wo wir alle (ich, Mann, Omas, Krippenerzieherin) überzeugt davon waren, dass sie nun trocken wird. Und nun will sie gar nicht mehr auf die Toilette oder aufs Töpfchen, bringt mir freudestrahlend ihre Windeln, wenn sie gewickelt werden will und "hilft" beim Wickeln mit (saubermachen, Verschluss zumachen etc.).
Da sie momentan Überhosen hasst sind wir auch zum größtenteil von Stoff auf WWW umgestiegen (v.a. unterwegs). Denke ich werd zu Hause mal wieder auf Stoff umsteigen, vielleicht stört sie ja die Nässe und sie kommt von selbst wieder aufs Töpfchen... Ganz WF mag ich gerade nicht, da sie v.a. beim großen Geschäfft NULL bescheid gibt...

Wie läufts bei euch?
Mit der kleinen Milchnudel (16.05.11) an der Hand und Minizwerg im Bauch (vET 20.10.13)

Miracleine
Power-SuTler
Beiträge: 6619
Registriert: 27.02.2010, 21:31
Wohnort: Wedel bei Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Miracleine »

Bei uns läuft es gerade alles total in Wellen. Als es so heiß war und sie außer einem T-Shirt gar nichts an hatte, hat es prima geklappt. Sie ist ständig alleine auf Klo gerannt, fand es toll, alles selber machen zu können: Klobrille hoch, Kindersitz mit Leiter hinstellen, Abputzen, Abspülen, Hände waschen, Hände abtrocknen. Und beim großen Geschäft hat sie mich gerufen und mir einen Hocker vors Klo gestellt, damit ich mich zu ihr setzen und sie sichere falls sie von der Klobrille kippt. :lol: (Sie hockt beim großen Geschäft immer auf der Brille). Seit ein paar Tagen funktioniert hier wieder fast gar nichts. Selbst das große Geschäft geht fast immer in die Windel. Dann klagt sie irgendwann über Bauchaua, weil sie in die Windel immer nur verhältnismäßig wenig macht und den Rest einhält.

Grundsätzlich ist es so, dass sie fast immer in die Windel macht, wenn sie eine an hat. Wenn sie keine an hat und nackig ist, gibt es quasi keine Unfälle. Aber es ist eben sehr wechseln, ob sie gerne nackig sein oder eine Windel anziehen möchte. Und wenn Windel, ist es wie bei Euch, dass sie sich selbst wickeln möchte. Und mit WWW schafft sie das auch schon ganz gut (zumindest so gut wie meine Schwiegermutter. :wink: )

Stoffwindeln habe ich gerade in den Schrank verbannt, weil sie mir zu unregelmäßig und zu wenig Windeln (für Stoffis) trägt. Das fängt dermaßen an zu müffeln, bevor ich eine Maschinenladung zusammen habe, dass ich das nicht mag.

Könnte es bei Euch nicht vielleicht auch ein wenig mit Deinem wachsenden Bauch zusammen hängen? Mein Großer wurde damals in vielem plötzlich auch wieder ganz klein und ist es noch.
A. mit Mini-Mann 04/09 und Zaubermaus 08/11

Miracleine
Power-SuTler
Beiträge: 6619
Registriert: 27.02.2010, 21:31
Wohnort: Wedel bei Hamburg

Re: Windelfrei in Hamburg

Beitrag von Miracleine »

So, heute mal ein Update von uns:

Meine Kleine verweigert seit einem Tag vor Ihrem zweiten Geburtstag total die Windeln. Gaaaanz selten mal möchte sie eine anziehen. Nachts ist es für sie ok, aber tagsüber möchte sie "ose". Wir haben zwischen einem und vier Unfällen am Tag, je nachdem wie oft ich sie erinnere. Sie geht auch oft selber auf Toilette, aber oft genug eben auch nicht. So toll ich es auch finde, nicht mehr wickeln zu müssen, hoffe ich, dass es bei ihr auch selber bald besser klappt. Denn diese ständigen Pfützen und vor allem nassen Sachen nerven mich schon ein wenig. Und sie ist dann eben wirklich auch inklusive Socken nass. Wenn sie keine Hose an hat, ist oft auch der Pullover nass. Das bringt also auch nichts. Am Besten klappt es mit der trockenen Hose wenn wir unterwegs sind oder sie vormittags bei der Tamu im Wald ist. Warum auch immer es da besonders gut klappt. Vielleicht einfach, weil sie noch ausgeschlafen ist. Am späten Nachmittag haben wir die meisten Unfälle.

Ich frage mich momentan ein wenig, wo die Grenze zwischen Windelfrei und Trockenwerden ist. Denn irgendwo da bewegen wir uns wohl gerade. So wie sie drauf ist, glaube ich nicht, dass wir nochmal zur Windel zurück kommen.
A. mit Mini-Mann 04/09 und Zaubermaus 08/11

Antworten