Preanfängergedanken und -fragen

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Tamtam31
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Preanfängergedanken und -fragen

Beitrag von Tamtam31 »

Windelvlies hast du? Das fiel mir noch ein und ist hier noch nicht genannt worden, oder? Evtl. aber vielleicht auch selbstverständlich...
mit dem Zwergenkind (10/19)

Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 173
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Preanfängergedanken und -fragen

Beitrag von Valeska »

Fürs Kindspech mag Windelvlies ganz sinnvoll sein. Im Moment mit reinem Mumi-Stuhl brauchen wir es definitiv nicht ...
Wenn das Abhalten erst mal klappt, braucht man es erst recht nicht.
Rakete 12/19

Tamtam31
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Preanfängergedanken und -fragen

Beitrag von Tamtam31 »

Valeska hat geschrieben:
27.03.2020, 09:36
Fürs Kindspech mag Windelvlies ganz sinnvoll sein. Im Moment mit reinem Mumi-Stuhl brauchen wir es definitiv nicht ...
Wenn das Abhalten erst mal klappt, braucht man es erst recht nicht.
Wir nutzen es von Anfang an und auch jetzt mit Muttermilchstuhl. Teilweise lohnt es sich, weil man - wenn man schnell ist :mrgreen: - MuMi-Stuhl schnell entfernen kann und nur ein neues Vlies braucht. Bei uns geht der MuMi-Stuhl irgendwie schlecht aus den Milovia-Rändern wieder raus. Da fällt mir ein: die könnten heute mal in die Sonne!

Abhalten...ja, wenn’s klappt braucht man es nicht, denke ich auch.
mit dem Zwergenkind (10/19)

Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 173
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Preanfängergedanken und -fragen

Beitrag von Valeska »

Ist vermutlich "Geschmackssache". Ich hab halt lieber eine Windel in der Wäsche, als ein Vlies im Müll. Vom Kosten/Nutzen/Müllaufkommen hat sich - für mich! - Windelvlies irgendwie nicht durchgesetzt.
Wobei ich aber inzwischen eh kaum noch mtireden kann, da bei uns inzwischen bei Stuhlgang meist gemeckert bis geschrien wird, bis man das Baby endlich abhält, sodass sicher 80-90 % des großen Geschäfts hier direkt im Klo oder im Töpfchen landen. Und den Rest kriegt ja die Waschmaschine problemlos raus.
Rakete 12/19

Tamtam31
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Preanfängergedanken und -fragen

Beitrag von Tamtam31 »

Valeska hat geschrieben:
27.03.2020, 10:28
Ist vermutlich "Geschmackssache". Ich hab halt lieber eine Windel in der Wäsche, als ein Vlies im Müll. Vom Kosten/Nutzen/Müllaufkommen hat sich - für mich! - Windelvlies irgendwie nicht durchgesetzt.
Wobei ich aber inzwischen eh kaum noch mtireden kann, da bei uns inzwischen bei Stuhlgang meist gemeckert bis geschrien wird, bis man das Baby endlich abhält, sodass sicher 80-90 % des großen Geschäfts hier direkt im Klo oder im Töpfchen landen. Und den Rest kriegt ja die Waschmaschine problemlos raus.
Ach, ich glaub, da liegen wir gar nicht so weit auseinander, was das Thema Ressourcenschonung etc. betrifft. Ist doch super, wenn’s so klappt...
Louja wird’s für sich einfach ausprobieren, denke ich...
mit dem Zwergenkind (10/19)

Louja
gut eingelebt
Beiträge: 37
Registriert: 20.03.2020, 14:36

Re: Preanfängergedanken und -fragen

Beitrag von Louja »

Ich denke auch,dass man das dann sieht - Windelvlies muss man ja auch nicht extra irgendwo bestellen, da das ja sogar in der Drogerie erhältlich ist. Dann kommt man da ja gut dran.
Louja mit Bauchzweg

Vincia
gut eingelebt
Beiträge: 49
Registriert: 17.02.2020, 15:37

Re: Preanfängergedanken und -fragen

Beitrag von Vincia »

So, ich wollte schon seit Tagen antworten und hab es nicht geschafft. Wir sind erst seit ca. 2 Monaten dabei und für uns hat es echt gut gepasst nicht zu viel am Anfang zu kaufen sondern erst zu gucken und dann aufzustocken. Ich hatte mir die Systeme angeschaut, eins favorisiert und dafür passend so Basissdinge bestellt wie Mullwindeln, ein paar Überhosen, Pail Liner und wir haben dann schnell festgestellt, dass einige Mullwindel für die Pieselmengen nicht ausreichen und wir die besonders saugfähigen nachkaufen müssen. Bei den Überhosen hat die eine Marke schnell nicht mehr um die Speckbeine gepasst, dafür kommt jetzt eine andere Überhosenmarke noch 2-3 Überhosen hinzu, die geräumiger sind, da war ich froh nur 2 Überhosen gekauft zu haben. Mein Mann findet doppelreihige Snaps doof und wickelt lieber die einreihigen Überhosen und da unser Baby 2-3 Überhosen am Tag beschmutzt, fahren wir mit Pul viel besser als mit Wolle. Ach ja und wir haben direkt mit One Size Überhosen angefangen weil ich für die kurze Zeit am Anfang keine Neugeborenenwindeln extra kaufen wollte. Zum Glück, Fröschlein hat so schnell zugelegt, dem hätten die Neugeborenenwindeln keine 8 Wochen gepasst...

Für welches System hast du dich denn entschieden?
Mama von Fröschlein *12/2019

Antworten