Stoffwindel-Plauder-Thread

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 689
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Valeska »

Uns ist heute die Windel am Bauch ausgelaufen, und das war schon das zweite Mal diese Woche. Hinten die Windeleinlage noch trocken, aber vorne der Body nass :roll:

Wir wickeln mit Milovias und hatten die bisher auf mittlerer Länge. Jetzt probieren wir es komplett aufgeknöpft, vielleicht liegt es daran, dass es zu kurz geworden war und es die Bauchlasche dann so rausschiebt ...

Wir benutzen oft gefaltete Mullis als Einlage, bisher hatte ich die V-förmig gefaltet. Aber auf längster Einstellung der ÜH ist das zu kurz, dann rutscht es beim Zumachen am Bauch aus der Lasche und dann ist so ein Mull-Knubbel unter der leeren Bauchlasche vorne im Schritt, das gefällt mir nicht. Das Baby hat natürlich keine Lust, liegen zu bleiben, damit ich mal was ausprobieren kann ... Habe gerade mal "Trockenübung" gemacht und eine Art Trapez gefaltet ...

Wie faltet ihr Mullis als Einlagen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

februarkind16
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1882
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von februarkind16 »

Ich mache ein Rechteck.
Vielleicht pullert euer Kind so viel auf einmal?
Für Jungs kann man auch so falten, dass vorne mehr Lagen sind als hinten. Da gibt es schöne YouTube Videos. Rinrin hatte hier auch mal eins verlinkt.
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 689
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Valeska »

Sie ist ein Mädchen, aber ein auf dem Bauch rumrobbendes, da läuft es auch eher nach vorn. Ich mochte mein "V" deswegen, da war vorne/mittig viel Mull und hinten der Po eher breit und dadurch schlanker. Deswegen sind wir vom einfachen Rechteck weg, was wir anfangs auch gemacht haben.

Sie pieselt mal wenig, mal viel auf einmal, das wissen wir vom Abhalten. Wobei mir da einfällt, dass sie heute früh nach dem Aufstehen nicht in die Toilette pullern wollte. Ich dachte, ich wär zu spät und es wär noch in die Nachtwindel gegangen, kann aber natürlich auch sein, dass es der Morgen-Sturzbach war, der uns da aus der Windel gelaufen ist ...
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Sisqi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1340
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Sisqi »

Bei Windelwissen hat sie gerade den Jofold von Bamboolik vorgestellt vielleicht ist der was für euch?
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 689
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Valeska »

Jo fold habe ich gerade Email gefaltet, aber da ist eher was zum Muuli-ums-Kind-Wickeln, scheint mir. Ich such ja was für in die ÜH.

Wickeln ist hier gerade total ein Krampf. Liegenbleiben ist Höchsttrafe, meint die Kleine. Auf dem Wickeltisch wird nur getobt, Waschlappen herausgerissen und rumgeworfen, nach anderen Sachen geangelt, zum Rand (und wenn ich sie lassen würde, darüber hinaus) gerobbt ... Ich krieg schon einschrittig (ÜH+Einlage) kaum noch ans Kind. Habe vorhin überlegt, einfach hart auf 100% windelfrei zu gehen. So wie die beim Robben immer die krümeligen Ecken findet und beim Essen rumkleckert, macht das auch kaum mehr Wäsche :roll:

Sorry fürs Rumheulen ... ich geh jetzt mal lieber Haushalt machen
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Sisqi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1340
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Sisqi »

Am Ende des Videos legen sie den auch einfach in die ÜH. Auf Snappy habe ich auch keinen Nerv und Löcher machen die mir auch.
In den Wollwalk-ÜH hält es aktuell ganz gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

neara
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von neara »

Valeska, da kann ich mich gut einfühlen. Unsere Kinder sind ja ähnlich alt und wir wickeln schon lange auf dem Boden.
Wenn wir Zeit haben, mache ich die Windel ab, lasse ihn abhauen und ein wenig nackig rumlaufen, dann macht er eher mit. Hole ihn zurück, etwas super Interessantes in die Hand gedrückt und schnell die Windel an, der Rest der Kleidung wird wieder laufend angezogen. Wenn alles auf einmal gehen muss, ist es nicht selten nur mit Beine-Festhalten möglich. 😳
Mir scheint es auch so, dass ihm das Hinlegen unangenehm ist, wahrscheinlich weil so hilfslose Position. Höwis daher auch manchmal im Stehen oder auf dem Schloss.
Ich vermisse die Zeit, als wir auf dem Wickeltisch fröhlich gespielt haben.
Und ja, jetzt bei dem Wetter machen wir oft Windelfrei mit hinterher Wischen. Gezieltes Abhalten wurde hier nie sonderlich gemocht.
Nea mit Herbststern '17 im Herzen und Herbstkind 11/19

Myla
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1683
Registriert: 31.12.2013, 00:04

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Myla »

Myla hat geschrieben:
11.02.2020, 17:29
Jetzt hats unsere Waschmaschine wohl endgültig dahingerafft und ich muss überlegen, welche ich Stoffitauglich neu kaufen mag, da wir ja an Nummer 3 arbeiten... ich hab nur irgendwie aktuell 0 Lust und bei oberflächlichen Recherchen lande ich irgendwie immer bei Miele... ich bin mir echt nicht sicher, ob sich die Mehrkosten wirklich lohnen...
Myla hat geschrieben:
14.02.2020, 10:22
Ich danke euch auf jeden Fall für eure interessanten Beiträge! Ein Freund meines Schwiegervaters hat jetzt eine Überbrückung auf den verschmorten Teil der Platine gelötet und sie wäscht erstmal wieder! Nur meine Fleckentaste ist leider tot. Was bedeutet, dass ich das 60° Programm nicht mehr auf über 2h hochkriege... Aber gut, erstmal tut es das, wir haben aktuell ja nur noch Pipi-Nachtwindeln. Evtl. jage ich die dann einfach bei 90° durch.
Schwiegervater meinte übrigens, sie haben damals eine Miele in den Keller gestellt, weil stärkere Pumpe, weil das Wasser irgendwie von oben kommt/nach oben muss? Und alle anderen Maschinen hätten das (damals) laut Händler nicht geschafft. Da wir irgendwann nächstes Jahr in sein Haus ziehen, sollte ich das wohl auch bedenken (oder bei irgendwelchen Umbaumaßnahmen mit einplanen, dass man da was verlegt). Vielleicht kriege ich ihn mal dazu alle Macken und Eigenheiten des Hauses aufzuschreiben :lol:

Toplader ist aktuell bei uns raus, weil Mehrfamilienhaus und nur einen Abstellplatz, d.h. wir müssen stapeln. Aber evtl. tut sie jetzt nochmal 1 1/2 Jahre und dann schauen wir weiter, ob Schwiegervater sich eine neue kauft und wir einfach seine alte nehmen.
delfinstern hat geschrieben:
14.02.2020, 13:26
Also pumpleistung ist quatsch. Wenn der keller niedeigee als der kanal ist, brauchts ne hebeanlage und keine starke Waschmaschine..... Man muss nur die höhe vom abflussschlauch beachten, das steht aber in der Anleitung.
koalina hat geschrieben:
15.02.2020, 09:55
Grundsätzlich muss alles was tiefer als der schmutzwasser anschluss zur Strasse hin liegt durch eine hebeanlage gepumpt werden. Immer mit rückstauschutz!
Welche Waschmaschine benutzt wird und welche pumpleistung sie hat ist unwichtig für die ableitung.
Ich hole das nochmal hoch, weil zum einen Nummer 3 ja in 3 Monaten aufschlägt und zum anderen, weil wir überlegen die 3% Mehrwertsteuersenkung mitzunehmen, wenn wir eh eine neue wollen.

Ich hab das nochmal mit Schwiegervater besprochen. Der Schmutzwasseranschluss zur Straße hin ist nicht das Problem, der liegt tief genug. Aber aufgrund des Standorts der Waschmaschine wird das Schmutzwasser erst nach oben (über eine Tür) gepumpt und dann zum Schmutzwasseranschluss. Das funktioniert wohl bei ihrer Miele seit vielen Jahren so. Leider liegt das Abwasser zwischen der Tür in den Kellerraum und der Tür nach außen, d.h. anderer Standort ist schwierig.
Myla mit Madame (9.9.2011), dem kleinen Hitzköpfchen (5.12.2016) und Krümel im Bauch (11/2020)

Meine Angebote in der Kruschelkiste

neara
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von neara »

Ihr Lieben, ich brauche mal wieder euren Rat. Sorry für den langen Text, bin jetzt etwas verloren in den ganzen Überlegungen.

Wir wickeln mit gefalteten Mullis + Hanfeinlagen ums Kind gewickelt oder nachts / draußen mit Höwis. Darüber Wollüberhose. Zappelkind findet Wickeln super doof und jetzt kommt noch die Tagesmutter, es muss also schneller und einfacher gehen.

Überlege jetzt, entweder
1/ wenigstens bei der TaMu auf Höwis umzusteigen (selbst hab ich aber auch keine Lust mehr auf die Wickelkämpfe) oder
2/ Mulli+Einlage reinzulegen statt ums Kind. Wäre mir lieber, aber:

Wie gerade rueckenwind in KFKA schreibt, hält die Mulli nicht gut am Platz ohne Laschen? (Und knautscht gerne, wie in einem anderen Thread diskutiert wird?)
Bei jeder Stuhlwindel kann ich mich also von der ÜH (und eventuell auch der restlichen Kleidung) verabschieden? Ich kann ja nicht jeden Tag bis zu drei Wollüberhosen waschen.

Ist es also jetzt unser Abschied von Mullwindeln? Oder nutzt jemand Mullis als Einlage mit Woll-ÜH - und so souverän, dass es auch für Fremde (Tagesmutter) zumutbar wäre?

Danke schon mal fürs Lesen. 🙂
Nea mit Herbststern '17 im Herzen und Herbstkind 11/19

delfinstern
Power-SuTler
Beiträge: 6730
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von delfinstern »

Ich würd auf höwi umsteigen, wenn wollwindel Pflicht ist. Sonst aio/pocket
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Antworten