Sommernächte und Stoffwindeln

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Cassiopaia
Herzlich Willkommen
Beiträge: 4
Registriert: 20.05.2019, 19:44

Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Cassiopaia » 20.05.2019, 19:59

Hallo in die Runde,
wenn es eine ähnliche Frage schon gab, möge man mir verzeihen, ihn habe so spontan nichts dazu gefunden...
Mein Sohn ist ein halbes Jahr und seit 3 Monaten wickel ich ihn mit Stoffwindeln....bzw. eine Milovia Überhose mit Mullwindel, funktioniert bei uns echt am besten. Nachts benutze ich momentan noch WWW, weil ich mich einfach nicht wirklich rantraue und Angst habe, sie läuft aus oder beschert uns unruhige Nächte ...Aber ich möchte auch das endlich angehen und ihn auch Nachts mit Stoff wickeln. So...nun mache ich mir aber Gedanken wie ich das am besten anstelle, wenn es im Sommer so warm wird, also auch nachts im Schlafzimmer...unseres heizt sich total schnell auf. Ich dachte eigentlich an eine Stoffwindel mit Wollschlupf drüber..aber ist das nicht erst recht viel zu warm? Natürlich sagt man oft , das Wolle temperaturausgleichend wirken soll...aber ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Wie macht ihr das in warmen Sommernächten?
Danke für Eure Tipps....

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12038
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Serafin » 20.05.2019, 20:05

Lieber Wolle als Plastikpopo wenn heiß ist. In den WWW wird die Temperatur viel höher.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Feuerkind
Profi-SuTler
Beiträge: 3357
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Feuerkind » 20.05.2019, 20:10

Bei der großen hatten wir unser Schlafzimmer unterm Dach und im Sommer 30Grad plus im Schlafzimmer

Haben mit Höschenwindel und PUL Überhose (milovia oder capri) gewickelt, war kein Problem

Www sind ja am Ende auch Plaste

Wolle haben wir noch nicht getestet, aber ich denke das wäre die atmungsaktivere Variante
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und kleinem Schäfchen (6/19)

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4600
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Glöckchen » 20.05.2019, 20:13

Die Frage kommt immer mal wieder, meine Gegenfrage bleibt immer die selbe: Womit würdest du dich im Sommer lieber zudecken, mit einem Handtuch und einer Wolldecke oder einer Plastiktüte ;) ?
Ein weiterer Vorteil ist, dass man bei einer Wollschlupf ÜH nur noch ein dünnes Nachthemdchen braucht, denn die ÜH hält die Nieren schön warm, so dass der Rest ganz luftig sein darf.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
newmanekineko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1138
Registriert: 04.08.2016, 20:10
Wohnort: OWL

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von newmanekineko » 20.05.2019, 20:13

Das unterschreib ich mal. Ich würde mir nichts aus Plastik anziehen wollen, vor allem im Sommer.
Manche Kinderärzte empfehlen wohl sogar Stoffwindeln, wenn ein Kind hohes Fieber hat.
Unsere beiden Mädels hatten nie Probleme mit Wollachlupf im Sommer.
Viele Grüße!

Zwei Töchter (Januar 2016 & Oktober 2017) und Mini- * (Dez. 2019) Doppelt guter Hoffnung Nov. 2019
Sorry für Rechtschreibfehler und fehlende Kommata. Immer vom Handy.

NIN
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1415
Registriert: 18.01.2014, 17:09

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von NIN » 20.05.2019, 20:18

Die Windel funktioniert durch die athmungsaktivität wie eine Klimaanlage...
VLG NIN

mit Bärenkind geb. Dezember 2011, Sternenkind geb. August 2014, Schneckenkind geb. August 2015, Würmchen März 2018

Cassiopaia
Herzlich Willkommen
Beiträge: 4
Registriert: 20.05.2019, 19:44

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Cassiopaia » 20.05.2019, 20:25

Danke für Eure Antworten, das macht Mut es zu versuchen :) Ich habe hier die klassische Disana Wollschlupf, habe sie zweimal gefettet und momentan trocknet sie noch. Die Hu-da Schlupf aus PUL habe ich mir auch angesehen, ist die für warme Nächte zu empfehlen?
Und ja, um die Windel mache ich mir keine Sorgen, es geht mir eher um die Überhose, ich hab eben Angst das es nachts zu warm damit ist, zuviel Schichten usw...aber vielleicht mache ich mir zuviel unnötige Gedanken

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4600
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Glöckchen » 20.05.2019, 20:28

Zu viele Gedanken auf jeden Fall ;)
hu-da Schlupf nutze ich nach Wollschlupf am liebsten für die Nacht, vor allem, wenn die Gefahr besteht, dass die ÜH Stuhl abbekommt, denn so toll Wolle ist, in dem Fall ist schrubben doof. Einfach ausprobieren, was die mehr zusagt, du bist ja bestens ausgestattet.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Cassiopaia
Herzlich Willkommen
Beiträge: 4
Registriert: 20.05.2019, 19:44

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Cassiopaia » 20.05.2019, 20:38

Das stimmt 😃 Manchmal sollte man eben einfach machen. Aber trotzdem interessiert mich natürlich wie es andere Mütter handhaben....und bei mir im Umfeld bin ich die einzige, die mit Stoffwindeln wickelt ...leider...

Eulenmama90
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 390
Registriert: 08.01.2018, 08:25

Re: Sommernächte und Stoffwindeln

Beitrag von Eulenmama90 » 20.05.2019, 21:49

Hier noch eine Stimme für Wollschlupf nachts. Was planst du denn für unter die Wollschlupf? Wir haben da Höwis im Normalfall drunter. Mullwindel als Dreieck mit Steg plus Einlage hat aber auch schon funktioniert, aber Töchterchen pinkelt aktuell nachts fast nichts mehr.

Ansonsten einfach ausprobieren. Eine wasserdichte Bettunterlage drunter und es einfach wagen. Ganz zu Anfang, so in den ersten vier Wochen, haben wir nachts mit WWW gewickelt und hatten regelmäßig Überschwemmungen. Seitdem wir auch nachts Stoffies nutzen, vielleicht noch zweimal, weil die Höwi einfach voll war und die Üh wieder gefettet werden musste.
mit der Eule (08/17) und dem Zwerg (07/19) unterwegs

Antworten