Mullwindel falten in Wollschlupfüberhose

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1744
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Mullwindel falten in Wollschlupfüberhose

Beitrag von thuri » 30.04.2019, 20:21

Mir sind mal wieder die Höschenwindeln für die nacht ausgegangen.
rechteckige Einlagen halten in Schlupfhosen nicht.
Wie wickle ich am sinnvollsten die Mulli, wenn ich keine Snappi nutzen will.
Die hat mal die vordere Lasche losgelassen und Lerches empfindlichste Stelle gekratzt. Das will ich nicht nochmal.
Eine Zusatzeinlage hält, ich brauch die Mulli nur für die Beinabschlüsse.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2464
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Mullwindel falten in Wollschlupfüberhose

Beitrag von AllerLiebst » 30.04.2019, 20:43

Ich falte beim Baby derzeit oft Dreieck mit Steg. Wenn ich das fest wickel, brauch ich keinen Snappi, sondern kann den Zipfel am Rücken feststecken. Du könntest testen, ob das beim normalen Dreieck mit Einlage auch funktioniert.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1744
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Mullwindel falten in Wollschlupfüberhose

Beitrag von thuri » 30.04.2019, 20:49

Hmm. Ich Krieg das irgendwie nicht fest genug.
Das lerche grade lieber auf dem Bauch liegt statt sich wickeln zu lassen, hilft auch nicht grade.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Antworten