Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
koalina
SuT-Legende
Beiträge: 9528
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Beitrag von koalina » 25.04.2019, 09:15

Und alles ok, sabina. Ich war nur erstaunt. Völlig wert neutral.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

SingtoMe
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 803
Registriert: 13.02.2016, 11:08

Re: Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Beitrag von SingtoMe » 26.04.2019, 19:26

koalina hat geschrieben:
25.04.2019, 09:14
Sabina hat geschrieben:
23.04.2019, 22:11
Ich finde die ja Pipi-Stoffies riechen viel strenger als unsere Pa*pers Baby Dry.
Benutzt du pul üh? Wolle riecht deutlich weniger.
Hab ich auch schon gedacht. Finde ich viel angenehmer für nachts, denn nur dann rieche ich fiesen Geruch mit pul.
Schnecki (07/15) & Pfötchen (10/18)

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6812
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Beitrag von Sabina » 26.04.2019, 19:37

Ja, wir pulen😂

Wolle verträgt meine Tochter nicht auf der Haut aber mein ‚Problem‘ ist ja auch nicht der Uringeruch, sondern einfach der Geruch von nassem, schon oft gewaschenem Stofg. Wie geschrieben habe ich das ja auch bei nassen Geschirrtüchern etc. Nutzen tue ich die Stoffies trotzdem.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Krachbum
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 346
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Beitrag von Krachbum » 26.04.2019, 21:50

Also müffelt quasi die gewaschene Wäsche, wenn sie nass wird? Auch nur mit Wasser? Klingt für mich irgendwie, als wäre durch das Waschen nicht alles tot was tot sein sollte :wink: Benutzt Du O2-Bleiche?
Mit H.-Bär im Ruhrgebiet unterwegs seit 06.2018
Bild

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6812
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Beitrag von Sabina » 26.04.2019, 22:59

Nein! Die müffelt nicht! ICH, ganz persönlich ICH!, mag den Geruch von nasser Baumwollwebware nicht. Das war schon immer so und wird vermutlich auch immer so bleiben weil ich mit einem sehr sensiblen Geruchssinn gesegnet bin. Da aber viele Einlagen/Windeln, die ich habe aus Baumwolle sind oder eine äussere Baumwollschicht haben stinken FÜR MICH die die meisten nassen Stoffwindeln unangenehmer als die WWWs.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Krachbum
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 346
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Beitrag von Krachbum » 27.04.2019, 06:58

Geschnallt :lol:
Mit H.-Bär im Ruhrgebiet unterwegs seit 06.2018
Bild

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 655
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Wie groß ist der Aufwand für Stoffwindeln?

Beitrag von Sam » 27.04.2019, 07:48

Ich hab anfangs viel mit WWW gewickelt und jetzt hauptsächlich Stoff, habe also den „direkten Vergleich“ im letzten Jahr gehabt. Bei uns ist der Mehraufwand bei Stoffies ca. 10-20 Sekunden pro Windelwechsel (hält sich mit ca. 4-5 pro Tag also in Grenzen) und 1-2 Waschladungen pro Woche. Wir brauchen, ob WWW oder nicht, sowieso regelmäßig Mullwindeln (anfangs zum Pucken und fürs Bäuerchen, jetzt zum abtrocknen, als Wickelunterlage oder als Spritzschutz brim Essen) daher ist es auch nicht so, dass ich mir mit WWW alle Windelwaschgänge erspare. Ich finde, es hält sich eigentlich in Grenzen.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Antworten