Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2446
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von AllerLiebst » 11.04.2019, 11:41

Ich bin mit der Wickelsituation bei der Mittleren gerade so unzufrieden und brauche mal ein bisschen Input. Vielleicht habt Ihr ein paar Ideen. Ich muss leider ein bisschen ausholen ...

Bis letzten Sommer wurde sie tagsüber von mir mit Stoff gewickelt. Nachts, hin und wieder unterwegs und wenn mein Mann ausnahmsweise mal gewickelt hat, gab es Öko-WWW. Außerdem war sie TZ-windelfrei, das große Geschäft ging zu 99,9 % ins Töpfchen, Pipi klappte mal besser und mal schlechter. Im August kam sie in die Krippe, welche sich weigerte Stoffis (egal welches System, “Hygienevorschrift“ :roll: ) zu verwenden, aber sie immerhin regelmäßig aufs Klo schickt. Seit dem trägt sie also von morgens bis nachmittags Schlupf-WWW. Zuhause klappt es seit dem gefühlt deutlich schlechter mit dem Töpfchengang und Wickeln. Vor Weihnachten haben wir in Absprache mit der Kita einen Versuch gestartet, die Windeln ganz wegzulassen. Das habe ich nach etwa zwei bis drei Wochen mit täglich mehreren nassen Hosen abgebrochen. Seit Anfang des Jahres trägt sie auch zu Hause durchgängig WWW. In der Endphase der das hatte ich das Gefühl, dass ich das (ohne Unterstützung von Mann und Kita) einfach nicht packe. Jedes Wickeln war ohnehin schon ein Drama, der Wäscheberg riesig und meine Kapazitäten erschöpft.
Direkt nach der Geburt des Flöhchens hatte sie eine Phase, in der sie gar nicht mehr aufs Töpfchen oder Klo wollte und auch das große Geschäft in die Windel ging. Das hat sich inzwischen aber wieder gebessert.

Mich nervt der Müllberg. Und sie merkt mit den WWW natürlich auch nicht wirklich, wenn sie reinmacht. Durch die Stoffis vom kleinen Bruder läuft die WaMa sowieso. Daher würde ich gern versuchen, zu Stoffis zurückzukehren. Übermorgen starten sie Osterferien in der Kita. Der Zeitpunkt wäre also günstig. Ich weiß nur nicht so richtig, was ich nehmen soll ... Optimal wäre es, wenn ich möglichst schnell und unkompliziert auch im Stehen wickeln könnte. Wir brauchen eine recht gute Saugleistung. Mein Eindruck ist, dass sie schwallartig große Mengen pieselt. Bei den letzten Versuchen, sie mit Stoff zu wickeln, sind diese oft ausgelaufen. Viele vorhandene Windeln passen inzwischen nicht mehr gut. Die Große ist insgesamt zierlicher und war in dem Alter schon trocken. Das Pünktchen wiegt aktuell ca. 12 kg, hat einen kleinen Kullerbauch und stämmige Beine. WWW in Gr. 4 sitzen mittlerweile arg knapp. Wir werden auf Gr. 5 umsteigen müssen. Ich wäre durchaus bereit die Stoffis aufzustocken, mag aber eigentlich keine 20 € pro einzelner Windel ausgeben, sondern wäre an einer möglichst günstigen Lösung interessiert.

Wir haben ...
* Mullwindeln (teilweise doppelt gewebt)
* Ikea-Waschlappen
* Storchenkinder-Schlüpfis (sitzen inzwischen sehr hüftig und sind recht zerschlissen)
* 10 Storchenkinder-BW-Einlagen
* 5 huda-Bambus-Einlagen
* 10 Kohlefaser-Einlagen
* 20 kleine Prefolds (xxko gelb und orange)
* 12 PopIns (definitiv zu klein)
* 3 Wollschlupf-ÜH (evt. inzwischen zu klein)
* 3 totsbots stretchy wrap (würden noch passen, werden aber vom Kind wegen unbequemem Gummi am Bauch abgelehnt)
* 2 Capri-ÜH one size (passen mit wenig Einlage noch in größter Einstellung, seitlich sind noch ein oder zwei Snaps frei)
* 2 little bloomz Bambus-Pockets (passen noch ziemlich gut, wenn sie nicht zu voluminös gestopft sind).

Gestern Nachmittag hab ich eine Pocket mit Kohlefaser- und Storchi-Einlage getestet. Nach gut zwei Stunden war sie am Beinausschnitt bereits außen leicht nass. Danach dann nochmal fürs Abendessen Capri mit Kohlefaser und dünner gefalteter Mulli. Das hielt, war aber auch höchstens eine Stunde am Kind.

Sorry für den Roman. Mir fehlt im RL gerade der Austausch dazu. Habt Ihr gute Ideen, wie ich es am besten angehen könnte?
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1035
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von Marquis » 11.04.2019, 21:02

Hallo AllerLiebst, wie ärgerlich, dass die Kita sich so gegen das Stoffwickeln sträubt.
Püppi ist zwar etwas jünger, aber vom Gewicht und den Proportionen her deiner Tochter anscheinend sehr ähnlich. Hier passen die Capri noch ganz gut und als Saugeinlage nehme ich, wenn es mal länger halten muss, eine Baumwolleinlage plus Bambusfrottee. Mitunter kommt noch eine Zorb- oder Hanfeinlage drunter; ich weiß nicht, inwieweit das mit den Kohleeinlagen vergleichbar ist.

Wenn du im Stehen wickeln willst, wäre es aber vielleicht sinnvoll, sich ein paar Sidesnaps zuzulegen. Ich habe keine Erfahrung damit, aber es heißt ja, damit ginge Wickeln im Stehen besonders gut.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2540
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von KaLotta » 11.04.2019, 22:43

Ich hätte jetzt auch an Capri plus Hanfprefold mit Bambuseinlage drüber gedacht. Das trug meine Tochter mit 2,5 zum Mittagsschlaf und das passte gut. Zu den thirsties prefolds kam noch eine Bambuseinlage zum schnellen Saugen. Ansonsten habe ich auch sehr gute Erfahrungen mit den Side snaps von blueberry gemacht. Zusammen mit einer Hanfeinlage toll für längere intervalle.
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17)
Bild

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2446
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von AllerLiebst » 12.04.2019, 12:58

Juchu, die Forenmagie wirkt schon. Mein Kind hat heute ausdrücklich verlangt mit einer bunten Windel wie das Flöhchen gewickelt zu werden als ich ihr für die Kita eine WWW rummachen wollte. :D Haben wir dann gemacht und erst dort getauscht.

Danke für Eure Anregungen!
Dann werde ich mal die Capris aufstocken. Das ist sicher nicht verkehrt. Die kann ich ja dann auch relativ bald verkleinert fürs Flöhchen nutzen. Die sidesnap schau ich mir auch mal an.
Ich hatte bisher nie Hanf-Einlagen, weil ich Schiss vor dem Waschen hatte. Saugen die tatsächlich mehr als alle anderen? Ich wasche normalerweise mit Öko-Waschmittel (Sonett, Sodasan, Almawin oder manchmal Frosch) sowie dm-Fleckensalz und dm-Wasserenthärter. Könnte ich das problemlos weiternutzen oder muss ich da was beachten?
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1035
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von Marquis » 12.04.2019, 19:47

Ich kann mich nur zu den wmw Hanfeinlagen äußern. Die säugen wirklich gut und sind dabei schön dünn. Beim Waschen bin ich schrecklich nachlässig. Alles kommt bei 60 oder 40 Grad zusammen in die Maschine, Waschmittel habe ich auch meistens Frosch aber auch schonmal Vollwaschmittel von A*riel oder so. Bisher hat nichts offensichtlich gelitten.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1035
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von Marquis » 12.04.2019, 19:48

Sie saugen natürlich und säugen nicht :wink:
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2540
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von KaLotta » 13.04.2019, 20:50

Ich habe die Hanfeinlagen von thirsties und bin sehr zufrieden. Eine anatomische von Huda ist so verzogen, dass ich die kaum nutzen mag, bei thirsties hatte ich das nie, die sind formstabil. Ich wasche seit Jahren mit dm oder rossmann sensitiv und potion im Wechsel und immer auf 60 Grad.
Hanfprefolds trocknen wesentlich schneller als die kompakten Einlagen falls das für dich wichtig ist.
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17)
Bild

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 9528
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von koalina » 13.04.2019, 20:55

Unsere hanfeinlagen saugen alle suoer. Wir haben ein Sammelsurium. Allerdings werden Süd bei leinentrocknung sehr hart. Schadet hier nicht da sie immer 2. Lage sind bei uns. Stört krümelchen absolut nicht.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Kurai
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 614
Registriert: 05.08.2016, 22:16

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von Kurai » 13.04.2019, 22:18

Ich habe keine Sidesnaps, daher kann ich die nicht beurteilen, bei unserer 2,5-jährigen laufen die normalen Simplex aber regelmäßig aus (auch Schwallpieslerin). Bei ihr hält die Responsible Mother XL mittlerweile als einzige Überhose mit Einlagen/ Prefolds - alles andere geht maximal mit Höwis.
LG
Kurai mit der kleinen Maus (07/16) und dem kleinen Bären (02/19)

Montgomery
gehört zum Inventar
Beiträge: 409
Registriert: 13.08.2016, 11:51

Re: Stoffi-Lösung für 2,5jährige

Beitrag von Montgomery » 14.04.2019, 08:04

Je nachdem wie viel das Kind getrunken hat sind die Onesize AIO bei uns alle an der Grenze was die Saugkraft angeht, Kind ist 34 Monate alt. Wir haben Totsbots, Blueberry simplex und sidesnaps und pop-ins. Wir kontrollieren sehr regelmäßig und wechseln nach Möglichkeit nach jedem Pipi. Ist für die KiTa natürlich keine Lösung.
Mit drei kleinen Wikingern (4/12, 6/16, 6/19)

Antworten