Stoffwickeln neugeborenes

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Benutzeravatar
Madrugada
hat viel zu erzählen
Beiträge: 227
Registriert: 08.06.2015, 12:18

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Madrugada » 17.12.2017, 03:12

Naja, die Dicke wird jetzt vielleicht knapp 3,0 kg wiegen, Sohnemann noch ein wenig darunter, schätze ich. Da kann so ne Mulli schon auftragen. Ich habe auf meinem vorgefalteten Stapel einige als Dreieck mit Steg liegen (eigentlich meine Lieblingsfaltung an nem etwas größeren Kind) und weiter unten Drachenfaltung, aber die habe ich noch nicht probiert. Aber die Faltung ändert ja nichts am Gesamtvolumen der Mullwindel. Ich habe ein oder zwei kleinere Mullis, aber die meisten sind Standardgröße/-dicke und da geht dann die Windel (noch ohne ÜH) von über-Bauchnabel bis fast zu den Kniekehlen... ist nicht recht zufriedenstellend. Aber Sohnemann pieselt halt aus den AIO raus, also muss eine zweiteilige Lösung her, bloß welche ist für ihn am angenehmsten :| soll ja nicht mit durchgedrücktem Rücken da liegen vor lauter Windelpo. Wär er nicht so ein Daneben-Piesler, wäre die Pop-In meine Wahl.
mit Sonnenschein (04/15) und zwei Herbst-Flöckchen (11/17)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7201
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von koalina » 17.12.2017, 08:12

Meine kleine hatte 3,2 kg als wir mit mullis als dreieck mit steg und wollüberhosen gestartet sind. Klar ist es ein grosses Paket, störte _sie_ aber nie. Und ich fand es sehr handlich beim einbinden ins Tuch. So ein stoffipo lässt sich einfacher einbinden :wink:
Kia fand das übrigens sehr gut. Er sagte schadet nicht, hilft eher.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
britje
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 934
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von britje » 17.12.2017, 08:16

Wie wäre es übergangsweise mit den Höwis von Blümchen? Ich hatte am Anfang welche mit dem hellblauen Rand und unser Sohn hatte 2810g.
Die saßen gut und waren nicht so teuer und ansonsten gabs hier auch die Mulli als Dreieck oder Drachen.
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1, Nr. 2, einem großen und vier kleinen Sternchen im Herzen

Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3454
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Glöckchen » 17.12.2017, 11:07

Was für Höwis hast du denn?
Blümchen sind wirklich sehr günstig (7-8€ in NB) und nicht so dick. Wie die NB ausfällt, weis ich nicht, die L ist jedenfalls recht groß.
Die Blueberry sind Mini, aber man kann die Einlage nicht raus nehmen, daher etwas kugelig, aber nicht schlimm.
Anavy und petit lulu sind auch sehr klein und ohne Einlage überhaupt nicht dick, hab ich am Anfang gerne so genutzt.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7201
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von koalina » 17.12.2017, 13:26

Ich fand a navy, p l und e coposh nb ohne zusatzeinlagen alle nicht arg auftragend, eine gefaltete mullwindel eben so wenig. Was echte Unterschiede machte waran zusatzeinlagen und die Überhose. Eine doppelt gestrickte woll üh war ein VIEL grösseres Paket als ein w ollwikkel z b. B lümchen höwi fand ich ohne Trockner recht hart. Wir hatten allerdings normale, nicht die kuschel version.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Mandala345
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 256
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Mandala345 » 17.12.2017, 14:54

Finde die Blümchen auch super. Hatte sie als Nachschub besorgt, da wir anfangs mit unserem Starterpaket nicht ganz ausgekommen sind. Finde nur dass die NB mit blauem Rand nur relativ kurze Zeit passen. Die nächste Größe mit grünem Rand hatten wir dafür wirklich lange.
mit Elfe (05/16) und Fee (09/17)

Benutzeravatar
Madrugada
hat viel zu erzählen
Beiträge: 227
Registriert: 08.06.2015, 12:18

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Madrugada » 17.12.2017, 16:10

Merci für eure Antworten. Ja, mit der Blümchen-Höwi für Neugeborene hab ich auch schon geliebäugelt. Wir haben derzeit vom großen Sohn auch die normale Baumwollversion daheim (grüner Rand, also die zweitkleinste), die sind tatsächlich trotz Trockner relativ hart (ohne Trockner könntest sie hinstellen, ohne dass sie umfielen). Vielleicht ist die Kuschelversion etwas bequemer. Werden die arg faltig/ steif durchs Waschen?
Die anderen Marken kuck ich mir mal an.
Derzeit hab ich noch gar keine passenden Höwis für die Babys (eben nur Mullis und Prefolds). Die, die ich daheim habe, sind erst für etwas schwerere Kinder. Ich habe auch die einfach gestrickten Woll-ÜH und bin auch ein Fan von "weniger dick/ weniger Saugkraft", dafür lieber öfter wickeln. Schon am Großkind war das immer ein Manko, dass der Hintern abartig dick war, auch bei ihm mochte ich das nicht (auch später nicht, als er schon älter war). Er hat sich ja auch dann über die Stoffis beschwert, weil er sie nicht bequem fand.

@ koalina: Welche Marken empfiehlst du - Anavy, ??? und Ecoposh? Was ist das mittlere?

Vielleicht sollte ich mir auch einfach ein paar ganz simple Höwis selber nähen. Kein großes Tamtam, ohne besondere Saugeinlagen, ein ganz einfacher Schnitt. Hab schon so eine, die eigentlich für meinen Großen zu klein geriet, jetzt bei den Kleinen aber passt...

Dieses spezielle Töpfchen fürs Windelfrei, lohnt sich der Kauf? Ist das praktikabel? Oder pieseln die gerne drüber hinweg (vor allem die Jungs) und es funktioniert über dem Klo besser?
mit Sonnenschein (04/15) und zwei Herbst-Flöckchen (11/17)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7201
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von koalina » 17.12.2017, 16:14

Ich würde zu a navy nb oder Bambi roxy xs tendieren. E copos h und Petit Lulu nb sind echt klein.

Ich finde das 2 teilige töpfchen vom Möbel Schweden toll. Das innenteil ist vorn höher und auch Krümel hat nie drüber gepieselt.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Vronilein
alter SuT-Hase
Beiträge: 2868
Registriert: 17.11.2013, 21:34

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Vronilein » 17.12.2017, 16:19

Wenn gewünscht kann ich vergleichsbilder machen, ich hab anavy und ecoposh in nb
Bild Bild

Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3454
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Glöckchen » 17.12.2017, 18:08

Hab noch keinen Langzeittest zur Blümchen Kuschelversion, die ist ganz neu.
Bambi roxy ist riesig, würde ich nicht empfehlen. Die anavy sind tatsächlich einen Tacken größer als die Petit lulu. Mit beiden macht man nichts falsch, sind richtig tolle Windeln.
Den Asiatopf finde ich super, weil man das Baby wirklich richtig drauf setzen kann, passt wie der sprichwörtliche A**** auf Eimer :mrgreen: Hab allerdings nur Mädels
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Antworten