Stoffwickeln neugeborenes

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
NIN
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1134
Registriert: 18.01.2014, 17:09

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von NIN » 08.12.2017, 23:39

Ich hab da eine und das war echt meine Lieblings -ÜH :mrgreen: war aber glaub nicht die baumwoll -Version.aber die war einfach so schön klein. Ich will noch bisschen was nähen... Sonst hätte ich da schon zugeschlagen :lol: wenn nicht noch Material da wäre...PUL kann man halt sonst zu nicht viel gebrauchen...
VLG NIN

mit Bärenkind geb. Dezember 2011, Sternenkind geb. August 2014, Schneckenkind geb. August 2015, Würmchen März 2018

Benutzeravatar
Madrugada
hat viel zu erzählen
Beiträge: 227
Registriert: 08.06.2015, 12:18

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Madrugada » 09.12.2017, 00:14

Ihr habt beim Wickeln abgehalten? Verstehe ich nicht so recht. Man wickelt doch NACH dem Geschäft. Klar kann ab und zu dann doch nochmal was kommen, aber das ist doch eher selten? Insofern wäre es beim Wickeln ja schon zu spät?
mit Sonnenschein (04/15) und zwei Herbst-Flöckchen (11/17)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10240
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Serafin » 09.12.2017, 06:00

Man wickelt doch eh alle zwei bis drei Stunden. Und eben zu Standardzeiten wie nach dem aufstehen. Du wartest eben nicht, bis dein Kind sein morgenkakki in die Windel drückt sondern gehst halt nachdem aufstehen gleich wickeln. Die Kinde haben das fix raus, dass es nach dem Schlafen auf den Pott geht und warten darauf. Oder meckern, bis ihr geht. Pipi kann ja immer nochmal kommen, dafür allein lohnt es ja schon.
kleiner Maulwurf 12/15

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7201
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von koalina » 09.12.2017, 08:27

Madrugada hat geschrieben:
09.12.2017, 00:14
Ihr habt beim Wickeln abgehalten? Verstehe ich nicht so recht. Man wickelt doch NACH dem Geschäft. Klar kann ab und zu dann doch nochmal was kommen, aber das ist doch eher selten? Insofern wäre es beim Wickeln ja schon zu spät?
Nein, die Dame wusste dann das sie ins töpfchen machen darf. Ich habe wegen pipi gewickelf und das geschäft gjng meusg ins töpfchen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3126
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von IdieNubren » 09.12.2017, 08:30

Meine Kinder hat die ersten vier, fünf Monate immer beim wickeln gekackt, gewickelt habe ich meist zwischen/beim stillen, bewusst abgehalten haben wir eigentlich nicht. Änderte sich dann (leider) durch zahnen und beikost
Idie mit Maus (06/16) und Baby Zwerg (04/18)

Benutzeravatar
Vronilein
alter SuT-Hase
Beiträge: 2868
Registriert: 17.11.2013, 21:34

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Vronilein » 09.12.2017, 10:27

Meine hat auch sehr zuverlässig in frische windeln gemacht 😅
Von daher ist abhalten bestimmt ne gute Idee, damke dafür :)
Bild Bild

AnnaKatharina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5468
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von AnnaKatharina » 09.12.2017, 15:55

Madrugada hat geschrieben:
09.12.2017, 00:14
Ihr habt beim Wickeln abgehalten? Verstehe ich nicht so recht. Man wickelt doch NACH dem Geschäft. Klar kann ab und zu dann doch nochmal was kommen, aber das ist doch eher selten? Insofern wäre es beim Wickeln ja schon zu spät?
Also, ICH wickele NICHT nah jedem Pipi. Und die Mehrheit der Eltern auch nicht.
Und genau für uns nicht-ständig-Wickler ist abhalten beim Wickeln eine super Sache.
Das Kind ist in der richtigen Position, und kann, wenn es will, in den Topf oder in's Klo pinkeln oder kacken.
Schöner für's Kind, schöner für die Eltern.

Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3454
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Glöckchen » 09.12.2017, 22:02

Madrugada hat geschrieben:
09.12.2017, 00:14
Ihr habt beim Wickeln abgehalten? Verstehe ich nicht so recht. Man wickelt doch NACH dem Geschäft. Klar kann ab und zu dann doch nochmal was kommen, aber das ist doch eher selten? Insofern wäre es beim Wickeln ja schon zu spät?
"Ab und zu" war bei uns anfangs mindestens jedes zweite Mal ;)
Hat unglaublich viel Windelwäsche gespart, zumal Mini sich sehr über nasse Windeln beschwert hat.
Nasse Windel aus, Baby auf den Topf, ps ps sagen, kurz warten, wieder runter nehmen, neue Windel an.
Ist weniger Aufwand als zweimal wickeln, dauert natürlich etwas länger als einmal wickeln.
Wenn ich das Abhalten vergessen hab, hat Mini oft angefangen zu weinen.
Bin dann aber nachlässig geworden und sie hat immer seltener gemacht, aber es war wirklich gut an Anfang.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Madrugada
hat viel zu erzählen
Beiträge: 227
Registriert: 08.06.2015, 12:18

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von Madrugada » 16.12.2017, 20:04

Okay, ihr habt recht, das funktioniert tatsächlich :P und kann sogar irgendwie Spaß machen. Ich halte die beiden jetzt des Öfteren über einer provisorischen Schüssel ab, mal geht es, mal nicht. Heißt aber nicht, dass nicht fünf Minuten später trotzdem was in der Windel landet :wink:
Mein Mann veralbert mich schon "psspss"...

Habe jetzt verschiedene Neugeborenen-Stoffwindeln zum Ausprobieren besorgt. Imse Vimse-ÜH, Woll-ÜH, Smart Bottoms, G-Diaper und Pop-Ins. Am besten sitzen am Mädel die Pop-Ins, die schließen gut ab und passen genau auf ihre Figur. Am Buben sitzen sie auch gut, aber als klassischer Jungs-Danebenpinkler sind bei ihm HöWis + ÜH die sicherere Wahl. Wobei dabei das "Darunter" noch ein Problem ist - passende HöWis hab ich kaum, weil mir die alle so fett anmuteten und Mullwindeln sind noch zu viel Stoff. Prefold mit Snappi sitzt auch nicht so recht. Was empfehlt ihr als schlankes "Darunter" unter die Woll-ÜH? In die Imse Vimse kann ich vielleicht direkt gefaltete Prefolds einlegen, ich glaube die haben Laschen.
mit Sonnenschein (04/15) und zwei Herbst-Flöckchen (11/17)

AnnaKatharina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5468
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Stoffwickeln neugeborenes

Beitrag von AnnaKatharina » 16.12.2017, 20:30

Ne Mulli ist doch nicht viel Stoff??!
Wie fltest du und was wiegt der Bub denn?
Wir haben ab Geburt (gut 3 kg) mit Mullwindel gewickelt, Dreieck mit Steg. Anfangs hatten wir glaube ich keine weitere Einlage mit drin.
Also nur die Mulli. Später hatten wir da noch einen dünnen Waschlappen drauf gelegt, aber ich glaube nicht ganz am Anfang.

Antworten