Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
februarkind16
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1889
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von februarkind16 »

Es stimmt, die Alte Zeiten sind anfangs etwas wuchtig. Wir haben sie trotzdem von Anfang an in der Milovia onesize in mittlerer Einstellung genutzt. Unser Baby war aber von Anfang an nicht zierlich :lol:
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2988
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von KaLotta »

februarkind16 hat geschrieben:
01.02.2020, 18:37
Es stimmt, die Alte Zeiten sind anfangs etwas wuchtig. Wir haben sie trotzdem von Anfang an in der Milovia onesize in mittlerer Einstellung genutzt. Unser Baby war aber von Anfang an nicht zierlich :lol:
Was hat euer Baby denn gewogen? Ich biete 4800g😊 habe aus Neugierde durch die vielen positiven Erfahrungen hier auch mal 5 alte Zeiten angeschafft. Hast du sie ums Kind gewickelt oder als Steg genutzt?
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17) und Babybruder (1/20)🤱

Bild

ciono
ist gern hier dabei
Beiträge: 96
Registriert: 21.07.2019, 14:11

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von ciono »

Ich nutze die alte Zeiten als Dreieck mit Steg ums Kind gewickelt mit 2 Waschlappen für nachts. Das reicht 12 Stunden.
Mit Maxi 4/16 und Mini 11/19 - getragen und mit Stoffwindeln.

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2988
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von KaLotta »

ciono hat geschrieben:
01.02.2020, 18:57
Ich nutze die alte Zeiten als Dreieck mit Steg ums Kind gewickelt mit 2 Waschlappen für nachts. Das reicht 12 Stunden.
Krass, hier ist die Bamboozle Gr.1 schon übergelaufen nachts...ich werde es also erstmal tagsüber testen :wink:
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17) und Babybruder (1/20)🤱

Bild

ciono
ist gern hier dabei
Beiträge: 96
Registriert: 21.07.2019, 14:11

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von ciono »

KaLotta hat geschrieben:
01.02.2020, 18:59
ciono hat geschrieben:
01.02.2020, 18:57
Ich nutze die alte Zeiten als Dreieck mit Steg ums Kind gewickelt mit 2 Waschlappen für nachts. Das reicht 12 Stunden.
Krass, hier ist die Bamboozle Gr.1 schon übergelaufen nachts...ich werde es also erstmal tagsüber testen :wink:
Ich habe tatsächlich nur einmal Höschenwindeln getestet. Die waren mir zu dick. Ich habe eine Weile ein Trapez gefaltet, da war es vorne sehr dick, aber hinten ziemlich dünn. Jetzt schläft Mini aber besser auf dem Bauch, also Dreieck mit Steg, auf den Steg ein Waschlappen und zwischen Mullwindel und Überhose noch ein Waschlappen vorne als booster. Ich bin auch immer wieder überrascht - es ist zwar ordentlich nass, aber hält dicht.

Nur die schlafanzüge bekomme ich zwischen den beinen nicht zu... er hat jetzt unter dem Schlafanzug noch eine Strumpfhose aus wolle an.
Mit Maxi 4/16 und Mini 11/19 - getragen und mit Stoffwindeln.

Benutzeravatar
Laca
gehört zum Inventar
Beiträge: 490
Registriert: 01.04.2011, 23:33
Wohnort: zu Hause

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von Laca »

Sind die ungebleichten Prefolds von XKKO auch so weich wie die Mullis Alte Zeiten?
Liebe Grüße

***********
Mit meinem wunderbaren großen Mädchen (01/11), meinem klasse Bub (03/13), meinem starken kleinen Mädchen (05/15) und Babybub im Bauch (03/20)

februarkind16
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1889
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von februarkind16 »

KaLotta hat geschrieben:
01.02.2020, 18:46
februarkind16 hat geschrieben:
01.02.2020, 18:37
Es stimmt, die Alte Zeiten sind anfangs etwas wuchtig. Wir haben sie trotzdem von Anfang an in der Milovia onesize in mittlerer Einstellung genutzt. Unser Baby war aber von Anfang an nicht zierlich :lol:
Was hat euer Baby denn gewogen? Ich biete 4800g😊 habe aus Neugierde durch die vielen positiven Erfahrungen hier auch mal 5 alte Zeiten angeschafft. Hast du sie ums Kind gewickelt oder als Steg genutzt?
Nur 4010 g, er hat dann aber sehr schnell zugelegt, Spitzenwert war 720 g in einer Woche :D
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

februarkind16
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1889
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von februarkind16 »

Ach so, ich habe sie immer als Einlage verwendet.
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2988
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von KaLotta »

Ah, okay, vielen Dank. Dann teste ich mich mal durch!
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17) und Babybruder (1/20)🤱

Bild

Benutzeravatar
Laca
gehört zum Inventar
Beiträge: 490
Registriert: 01.04.2011, 23:33
Wohnort: zu Hause

Re: Mullwindeln - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von Laca »

Zum Steg gefaltet in die Milovia Newborn - würdest ihr die 50x50 oder 60x60 Mullis nehmen? Die XKKO Alte Zeiten sind mir in den Newborn Überhosen zu dick 🙈😅
Liebe Grüße

***********
Mit meinem wunderbaren großen Mädchen (01/11), meinem klasse Bub (03/13), meinem starken kleinen Mädchen (05/15) und Babybub im Bauch (03/20)

Antworten