Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Lizzie
hat viel zu erzählen
Beiträge: 218
Registriert: 04.03.2017, 11:03

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von Lizzie »

Wir haben hier Ähnliches.
Mein großer Sohn trägt nachts eine Windel und tagsüber muss er sich entsprechend oft umziehen...
Wir benutzen nachts eine doppel gewebte Mullwindel (für euch würden dann 2 sicher ausreichen!) und legen diese in eine PopoWrap Überhose von Popolini ein. Diese wird mit Klett verschlossen, also lege ich ihm die Windel an. Er hat's auch schon mal selbst gemacht, ist aber bisschen knifflig.
Vorteil bei diesem System: Ich hänge die nasse Windel am Morgen zum Trocknen auf den Balkon (der Urin von so einem großen Jungen stinkt extrem nach Pumakäfig!!!), sodass unser Bad nicht vollgemüffelt wird. Die trockenen Windeln lagern bei mir in einer Windeltonne. Sehr gut finde ich, dass ich die Mullwindeln bei 60-90 Grad waschen kann und so definitiv alle Bakterien vernichtet werden. :D
Flokind *08/2012
Winterwunder *02/2017
*In Vorfreude aufs Novemberkindlein*

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1444
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von Missie »

Jetzt habe ich mal nach den Super Undies gegooglet und bin ein bisschen begeistert. Die Stoffwindelsucht und so. ;-)
Habe ich das richtig verstanden, dass die sich zu vollwertigen Windeln stopfen lassen oder ist die Tasche dafür zu klein?
Wo bestellt man die am besten? Gibt es einen deutschen Shop, der sie führt?
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

goweende
gehört zum Inventar
Beiträge: 435
Registriert: 05.07.2007, 02:01

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von goweende »

Die Super Undies lassen sich ziemlich gut stopfen. So richtig vollwertige Windel werden sie nicht ganz, kommen aber nahe dran. Eine kleine Prefold oder eine Flip Tageinlage oder zwei Hanfeinlagen sind aber gar kein Problem und halten hier ein größeres Pipi zuverlässig. Ganz ohne Zusatzmaterial reicht sie bei einem großen Pipi aber nicht. Da sie aber alleine anziehbar sind und das Bett trocken halten, sind wir hier mit den “Nachtunterhosen“ zufrieden.

Bestellt hatte ich in Deutschland (Babys*natur) und Österreich (Stoffwindel*Welt), es gibt aber nicht immer alle Größen... Von daher lohnt sich auch eine Bestellung im Ausland.

mit 2 Kindern an der Hand (2012 & 2014)
mit 2 Kindern an der Hand (2012 & 2014)

muggel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1867
Registriert: 16.12.2011, 10:55
Wohnort: Basel,schweiz

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von muggel »

Einfach als Hinweis. Trocken werden in der Nacht hat mit Hormonrn zu tun. Sie merken es halt wirklich nicht. Und ich würde ihm was anziehen wo er keine Nässe spürt. Er macht es ja nicht willentlich. Er kann es nicht steuern. Er wird es nicht durch Training und Nässe lernen.
Mit Oktober 2011 muggelchen an der Hand und November 15 muggelbaby

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1444
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von Missie »

Oft ist das so. Aber der Grund ist ja nicht immer das Trockenwerden, sondern das Müllvermeiden, Geldsparen usw. ;-)
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

Lizzie
hat viel zu erzählen
Beiträge: 218
Registriert: 04.03.2017, 11:03

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von Lizzie »

muggel hat geschrieben:Einfach als Hinweis. Trocken werden in der Nacht hat mit Hormonrn zu tun. Sie merken es halt wirklich nicht. Und ich würde ihm was anziehen wo er keine Nässe spürt. Er macht es ja nicht willentlich. Er kann es nicht steuern. Er wird es nicht durch Training und Nässe lernen.
Das finde ich sehr interessant, muggel! Manchmal denke ich halt, er hat einfach keine Lust auf Toilette zu gehen und dann merk ich hin und wieder, dass er es vermutlich echt nicht mitkriegt. Rennt hier ja auch tagsüber in nassen Sachen rum, bis ich ihn zum Umziehen nötige... :/
Flokind *08/2012
Winterwunder *02/2017
*In Vorfreude aufs Novemberkindlein*

muggel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1867
Registriert: 16.12.2011, 10:55
Wohnort: Basel,schweiz

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von muggel »

Missie hat geschrieben:Oft ist das so. Aber der Grund ist ja nicht immer das Trockenwerden, sondern das Müllvermeiden, Geldsparen usw. ;-)
Die Threat erstellerin schreibt ,dass sie ihn auf stoffies umstellt damit er die nässe spürt.
Darum wollte ich darauf hinweisen. Nässe spüren bringt Nachts nichts, wenn er noch nicht soweit ist,wird er dadurch nicht trocken.
Mit Oktober 2011 muggelchen an der Hand und November 15 muggelbaby

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1444
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von Missie »

Oh, das hatte ich nicht mehr im Kopf. Ich hatte mir nur gemerkt, dass sie ursprünglich Stoffis nutzte... Selektive Wahrnehmung. :lol:
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

luna24
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1279
Registriert: 03.02.2010, 22:42

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von luna24 »

Ich glaube auch, dass das Nässe spüren nachts nichts bringt, weil es wohl wirklich einfach an diesem Hormon liegt, dass sie nicht aufwachen, wenn sie müssen. Bei meinem Sohn kam das ziemlich genau zum 6.Geburtstag von heute auf morgen. Bis dahin www, die konnte er zumindest selbst an- und ausziehen, was er auch getan hat.

Benutzeravatar
Karola
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1331
Registriert: 05.03.2012, 15:34

Re: Stoffis für 5-Jährigen (nachts)

Beitrag von Karola »

Das mag oft so sein, aber muss definitiv nicht immer zu treffen. Meinem Sohn wurde es mit 4,5 zunehmend unangenehmer, nachts noch eine Windel zu brauchen (das Thema kam wohl auch im Kiga immer wieder und war da mit “klein sein“'/Baby assoziiert. Die Windel war aber morgens immer nass, er schien sie also in unseren Augen noch zu brauchen. Wir sind dann trotzdem auf Trainerhosen umgestiegen und haben ca 2 Woche fast jede Nacht Laken und Hose gewechselt. Aber dann war das Thema durch. Mein Eindruck war, dass mein Kind tatsächlich neu lernen musste, im Halbschlaf nicht laufen zu lassen, sondern dann wirklich aufzustehen. Also genau das Gegenteil von dem, was Windeln eben suggerieren.

Ach ja, ein Gedanke noch... Stoffis produzieren in der Regel ja wirklich ein großes Paket (v.a. nachts und für Große) und sind schwerer selbst hoch- und runter zu ziehen. Gerade bei einem Fünfjährigen würde ich auch sehr achtsam sein, ob ein Wechsel zu Stoffis für ihn wirklich in Ordnung ist oder unangenehme Gefühle (weniger Unabhängigkeit, deutlicherer Windelpo) hervorruft.
Viele Grüße von Karola mit dem großen (Sept. 2011) und dem kleinen Sohn (Dez. 2013) und dem kleinen Töchterchen (April 2016)

Antworten