Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3476
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von Glöckchen » 08.06.2017, 22:22

Huhu,

Welche Vliese nutzt ihr, welche waren gut, welche nicht, warum, wieso, weshalb :)

Meine Favoriten für größere Babys und Kleinkinder:
- Mein Windelvlies ultra von Lenya, super weich, sehr groß unzählige Male waschbar

Für kleine Babys:
- avo&cado und hansnatur, beide sehr weich und unzählige Male waschbar
- totsbots Spinnvlies, sehr weich und hauchdünn, 1-2Mal waschbar, verzieht sich dabei aber sehr

Was hat mir nicht gefallen:
Disana, ganz rau und durch die Prägung nicht so oft waschbar wie andere Papiervliese
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
sunswirl
alter SuT-Hase
Beiträge: 2653
Registriert: 05.07.2016, 13:48
Wohnort: Berlin

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von sunswirl » 08.06.2017, 22:24

Oh das ist interessant, da bin ich gespannt und für tipps dankbar.

Wir hatten bisher grünspecht und die erst packung war super (groß,weich, ewig waschbar) , dann hab ich nachbestellt und nun is es mist, weil es beim ersten waschen zerfällt. Was ist da los? Dazwischen waren doch nur ein paar monate :(
Sunny mit Schlumi *05/16
Bild

delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10291
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von delfinstern » 08.06.2017, 22:27

Totsbots kann ich nicht waschen, danach ist sas zusammengeknüllt und nicht wirklich entfletterbar, das hat dann mehr Löcher als Stoff...daher mag ich das jetzt nicht mehr.

Aktuell nutze ich das von DM, 2-3x auf jeden Fall waschbar. Ich halbiere es aber oder drittel es sigar, dann franst es an den Zereisstellen aus und köst sich auf...mein Mann entsorgt es eh immer, für ihn ist das ein Einmal-Artikel.
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) und Bauchdelfin (12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

Benutzeravatar
HerbstMama
gehört zum Inventar
Beiträge: 578
Registriert: 21.04.2015, 10:06
Wohnort: Kreis MI-LK

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von HerbstMama » 08.06.2017, 22:34

Ha, wir haben das gleiche Grünspecht Problem. Die letzte Rolle hat ewig gehalten und jetzt nach der neuen Bestellung ist total fusselig. Ich dachte schon, ich spinne.
Daher bin ich über Alternativen froh!
Schöne Grüße von der HerbstMama mit der Mäuseprinzessin (10/2015 HG) und dem Mini-Muck (04/2018 HG)

Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3476
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von Glöckchen » 08.06.2017, 22:35

Ich hab gelernt das totsbots zu entfalten, geht aber ist wirklich nicht toll. Mag es trotzdem, weil ich denke, dass es in der Windel recht bequem sein wird im Vergleich zu so einem dicken "Zewa".

Die Qualitäten scheinen manchmal zu wechseln. Vor einer Weile habe ich hier gelesen, dass hansnatur beim ersten Waschen zerfallen ist. Ich hatte es vor ein paar Jahren und es ging nie kaputt beim Waschen und jetzt ist es wieder so. War aber jeweils nur eine Rolle.

xkko hatte ich noch, das hat mir nicht so ganz zugesagt. Ich fand das Format doof und es kann auch nur 1-2mal gewaschen werden und faltet sich dabei sehr zusammen. Dafür ist nach dem Waschen weicher.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
sunswirl
alter SuT-Hase
Beiträge: 2653
Registriert: 05.07.2016, 13:48
Wohnort: Berlin

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von sunswirl » 08.06.2017, 22:36

Na gut zu wissen, dachte auch ich bin dusselig und hab das falsche bestellt.

Dann schreib ich dochmal hin, find das nämlich echt ärgerlich zuma waschbar drauf steht.
Sunny mit Schlumi *05/16
Bild

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3158
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von IdieNubren » 08.06.2017, 22:39

Ich hatte zuerst eins von den besten stoffwindel, weiß nicht mehr welches (die haben glaub nur zwei Marken, Disana und noch eins...?) das fand ich doof zu waschen, war zu weich und zerfledderte beim auf hängen.
Dann hätte ich das vom Müller, Marke keine Ahnung, das mag ich, ist von der Größe her ok (falten muss ich trotzdem) und lässt sich gut waschen. Das vom dm steht im Schrank und kommt als nächstes dran ;)
Idie mit Maus (06/16) und Baby Zwerg (04/18)

Benutzeravatar
tabs
hat viel zu erzählen
Beiträge: 194
Registriert: 18.05.2016, 15:17

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von tabs » 08.06.2017, 22:41

Wir benutzen ebenfalls das mein Windelvlies ultra, in Überhose+Einlage-System. Es lässt sich gefühlt ewig mitwaschen, kaum, dass mal eins reißt. Für die Nachtwindel (Bamboozle) und die Pocketwindeln ist es aber zu lang. Dafür nutzen wir das pusblu (DM). Das finde ich aber eigentlich doof, es reißt manchmal schon in der Windel und auch in der Waschmaschine immer mal. Und für Prefold-Überhosen ist es sowieso zu kurz. Großer Pluspunkt ist natürlich, dass es offline erhältlich ist.

Noch in der Mauke, also auf Test warten das Windelvlies Disana und das von Grünspecht. Sunswirl, da bin ich ja gespannt, welche Charge ich erwischt habe :D

Abgeraten hat mir meine Schwägerin von ImseVimse. Das tut zwar seinen Dienst, aber es fusselt wohl stark am Babypo aus, so dass man dort immer kleine Fusselchen Vlies dran kleben hat. Sie nutzt am liebsten das Popli aus der Box.

Generell ist der Stuhl hier noch seeeehr weich, daher Papiervliese. Wenn irgendwann 8) der Zeitpunkt kommen wird, wo der Stuhl abschüttelbar ist, will ich auf Fleeceliner umschwenken. Aber bisher gibts noch Brei-Stuhl.
Tabs (07/90) mit Mann (03/87) und Sohn (09/2016) unterwegs
zwei Sternlein im Herzen (07/15)

Bild

ulrike81
gehört zum Inventar
Beiträge: 488
Registriert: 27.02.2015, 07:36

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von ulrike81 » 08.06.2017, 23:26

Wir benutzen fast nur Imse Vimse. Da fusselt gar nichts. Ich mags, weil es für uns genau die richtige Größe hat und sich super waschen und entfalten lässt.

Das Totsbots Spinnvlies gefällt mir eigentlich am besten, ist aber viel zu schmal und lässt sich deshalb nicht um die Einlagen falten. Bei uns knautscht es in der Windel immer zusammen und die Hälfte landet daneben.

Little Lamb hatten wir mal. Ist schön weich,, nach dem Waschen etwas schwieriger wieder aufzuhalten, finde ich und schrumpft auch sehr. Nach dem Waschen fühlt es sich ein bißchen an wie ein mitgewaschenes Feuchttuch und bekommt leicht Löcher.

Apropos Feuchttuch: irgendjemand schrieb hier mal, dass man sie mitwaschen und dann als Vlies nutzen kann.

Benutzeravatar
tabs
hat viel zu erzählen
Beiträge: 194
Registriert: 18.05.2016, 15:17

Re: Windelvlies - Erfahrungen - Fragen - Austausch

Beitrag von tabs » 09.06.2017, 10:25

ulrike81 hat geschrieben:Wir benutzen fast nur Imse Vimse. Da fusselt gar nichts.
Interessant. Ob es da Chargen gibt, wo es anders ist? Die Fusseln durfte ich ja am Po meines Neffenkindes eindeutig bewundern :lol:
Tabs (07/90) mit Mann (03/87) und Sohn (09/2016) unterwegs
zwei Sternlein im Herzen (07/15)

Bild

Antworten