Umsteigen auf Stoffwindeln

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3453
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Glöckchen » 10.04.2017, 17:10

Bienchen2016 hat geschrieben:
Glöckchen hat geschrieben:Eine gute Nachtwindel hält besser als eine WWW ;)
Anavy oder petit lulu onesize wäre da das Mittel der Wahl.
also die kaufe ich so wie im Shop angeboten und müsste da für nachts nichts mehr zusätzlich rein legen?
Genau, nur eben eine Überhose drüber, z.B. die Blueberry Capri, da könntest du dann auch gleichzeitig tagsüber Einlagen und Prefolds mit ausprobieren.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Bienchen2016
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 14.10.2016, 19:36

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Bienchen2016 » 10.04.2017, 17:16

Bienchen2016 hat geschrieben:
Glöckchen hat geschrieben:Eine gute Nachtwindel hält besser als eine WWW ;)
Anavy oder petit lulu onesize wäre da das Mittel der Wahl.
also die kaufe ich so wie im Shop angeboten und müsste da für nachts nichts mehr zusätzlich rein legen?
jetzt bin ich schon irritiert.
bei Anavy steht, dass ich zusätzlich zu der Nachtwindel XL noch eine Überhose brauche. Die sehen doch aber schon aus wie fertige Windeln!?

Bienchen2016
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 14.10.2016, 19:36

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Bienchen2016 » 10.04.2017, 17:19

Glöckchen hat geschrieben:
Bienchen2016 hat geschrieben:
Glöckchen hat geschrieben:Eine gute Nachtwindel hält besser als eine WWW ;)
Anavy oder petit lulu onesize wäre da das Mittel der Wahl.
also die kaufe ich so wie im Shop angeboten und müsste da für nachts nichts mehr zusätzlich rein legen?
Genau, nur eben eine Überhose drüber, z.B. die Blueberry Capri, da könntest du dann auch gleichzeitig tagsüber Einlagen und Prefolds mit ausprobieren.
ah okay :D
ich muss aber nicht zwingend die Einlagen von dieser Firma haben, sondern kann auch andere verwenden?
oder sollte ich zu jedem Aussenteil die von der gleichen Firma angebotenen Einlagen verwenden?

Kätzchen2013
alter SuT-Hase
Beiträge: 2813
Registriert: 14.08.2013, 13:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Kätzchen2013 » 10.04.2017, 17:22

Ich mag gerne in die Überhosen die Little lamb Bambus prefolds. Die kann man beliebig Falten.

Am liebsten sind mir aber die xkko mullwindeln als Einlage.
... mit Bübchen 07/2013 und 05/2016

ulrike81
gehört zum Inventar
Beiträge: 488
Registriert: 27.02.2015, 07:36

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von ulrike81 » 10.04.2017, 17:30

In Überhosen mit Laschen kannst du jede beliebige Einlage legen. Es gibt auch Überhosen mit Einlagen zum Einknöpfen, sog. Snap in one (SIO). Einknöpfen kann man dort meist nur die Einlagen des gleichen Herstellers. Einfach hineinlegen kann man auch alles andere. Ist dann halt nicht festgeknöpft, hält aber in der Regel trotzdem.

Bienchen2016
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 14.10.2016, 19:36

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Bienchen2016 » 10.04.2017, 18:03

ich habe noch etwas von LANOLIN WOLLKUR gelesen.
kann mir jemand noch sagen, was es damit auf sich hat? ich muss also nicht nur waschen, sondern die Einlagen anschließend noch "behandeln"?

Benutzeravatar
Glöckchen
Profi-SuTler
Beiträge: 3453
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Glöckchen » 10.04.2017, 19:06

Die Einlagen nicht, die sind ja nicht aus Wolle.
Wenn du Wollüberhosen verwenden möchtest, dann musst du sie damit fetten.

Und in die Überhosen kannst du stopfen was du magst, von Waschlappen, Mullwindeln oder eben Prefolds und Einlagen. Die little lamb kann ich da auch sehr empfehlen.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Hechtkraut
ist gern hier dabei
Beiträge: 85
Registriert: 04.11.2016, 15:16
Wohnort: Dresden

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Hechtkraut » 10.04.2017, 20:33

Wir sind auch erst im November 2016 umgestiegen und mir ging es anfangs ähnlich wie dir, der Wust an Informationen hat mich erstmal überfordert.
Wir haben dann beschlossen, erstmal mit einem günstigen System zu starten und uns dann schrittweise vorzutasten. Angefangen haben wir mit drei verschiedenen Überhosen (Milovia, Flip und Capri) und Mullwindeln. Ursprünglich wollten wir die ums Kind wickeln, aber da war unser Kleiner viel zu zappelig für. Jetzt kommt sie als Einlage in die Überhosen und wir kommen super damit klar. Übrigens sitzt die Milovia bei uns mit Abstand am besten. Mittlerweile ist noch eine Überhose von Windelzauberland bei uns eingezogen, die sitzt auch ziemlich gut.
Da unser Kleiner kein Vielpiesler ist und wir auch ziemlich oft wickeln, reicht die Mullwindel derzeit noch super aus.

Wie die anderen schon geschrieben haben, würde eine Überhose mit Einlage (Mullwindel oder Prefold) oder eine AI3 mit Einlage wahrscheinlich am Besten zu euren Ansprüchen passen. Über zusätzliche Saugkraftverstärker würde ich mir persönlich erst Gedanken machen, wenn ich mehr Saugleistung brauche.

Ich habe in der Anfangszeit übrigens beim Stillen oder wenn das Kind in der Trage schläft den kompletten Kurze Frage-Kurze Antwort-Thread zu den Stoffwindeln gelesen (wochenlang :lol: ), das hat mir neben windelwissen.de sehr geholfen.
mit Mäuserich (08/2016)

Kätzchen2013
alter SuT-Hase
Beiträge: 2813
Registriert: 14.08.2013, 13:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Kätzchen2013 » 10.04.2017, 21:35

Ich habe mir ein testpaket von Stoffywelt gemietet zu Beginn
... mit Bübchen 07/2013 und 05/2016

Bienchen2016
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 14.10.2016, 19:36

Re: Umsteigen auf Stoffwindeln

Beitrag von Bienchen2016 » 11.04.2017, 13:17

Kätzchen2013 hat geschrieben:Ich habe mir ein testpaket von Stoffywelt gemietet zu Beginn
Oh, sowas geht?
Habe ich noch nicht entdeckt, da werde ich nochmals nach schauen.

Antworten