Empfehlung für die Krippe

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Benutzeravatar
Sakura
Miss SuTiversum
Beiträge: 20574
Registriert: 01.05.2011, 19:17
Wohnort: MEI

Re: Empfehlung für die Krippe

Beitrag von Sakura » 05.10.2017, 06:23

Meine Kleine hat auch unglaublich viel gepullert. Gehalten hat bei uns nur hu-da Bambus-HöWis, oder Milovia ÜH gestopft mit fetten hu-da Bambus-Prefolds, die gibt es aber leider gar nicht mehr. Hanf hat sich bei ihr nicht bewährt.

Die Frage wäre ja auch, wie Dein Kind pullert. Oft und wenig, oder selten und viel auf einmal?
Bei selten und viel auf einmal können Kinder auch mühelos Pampers sprengen.
Du schreibst was von windelfrei. Habt ihr die Möglichkeit, Deinen Sohn direkt vor/in der Krippe nochmal pullern zu lassen?
Sakura mit zwei tollen Mädels 04/11 und 05/13

Ich werde sie lehren, den eigenen Weg zu gehen,
vor keinem Popanz, keinem Weltgericht,
vor keinem als sich selber gerade zu stehen. (Reinhard Mey)


Pulp
Herzlich Willkommen
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2017, 19:59

Re: Empfehlung für die Krippe

Beitrag von Pulp » 05.10.2017, 09:01

Mein kleiner wird bei der tamu mit po*pin mit bambuseinlagen gewickelt. Er ist ein ziemlicher schwallpiesler, bis jetzt war auch nach 4h noch alles dicht. Ich würd überhaupt keine microfaser nutzen! Den Platz, den du jetzt in der windel dafür verbrauchst, würd ich mit Bambus oder Hanf nutzen!
Mein Herz 12/16

Hechtkraut
ist gern hier dabei
Beiträge: 85
Registriert: 04.11.2016, 15:16
Wohnort: Dresden

Re: Empfehlung für die Krippe

Beitrag von Hechtkraut » 05.10.2017, 13:21

Ich schließe mich Pulp an. Die Milovia-Einlagen habe ich leider hier, weil es die zu den Pockets immer dazu gibt, ich habe sie aber noch nie genutzt. Ich finde sie ziemlich plüschig, für das Volumen kommt man mit einer anderen Einlage sicher besser hin. Wäre es vielleicht möglich, zwei Thirsties zu nutzen (darüber eine flache, schnell saugende Schicht, z. B. eine halbe Mulli) oder die Thirsties mit Bambuseinlagen zu pimpen?
Wir haben hier einen Normalpiesler und bereiten für die Kita Pockets vor, in denen eine Thirsties sowie ein kleines Hanffleece von der Windelmaunfaktur liegen (letzters gefaltet in der Haupt-Pinkelzone). Damit kommen wir in der Regel hin. Brauchen wir etwas mehr, legen wir die Thirsties und das Hanffleece in eine Überhose und falten noch ein halbes Moltontuch drüber, weil das so schön flach ist.
mit Mäuserich (08/2016)

Benutzeravatar
Puschel
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 386
Registriert: 16.02.2017, 07:23
Wohnort: Ingolstadt

Re: Empfehlung für die Krippe

Beitrag von Puschel » 05.10.2017, 13:26

Danke für die vielen Anregungen. Mir ist jetzt klar, dass ich zuviel bin den Milovias erwartet habe. Ich habe sie auch nur wegen der pockets. Ich habe noch massig andere Einlagen da. Ich habe mir auch aus Molton zweilagige Einlagen genäht. Zwei Thiersties und die darüber wäre mit Sicherheit ein super Saugvolumen. Ich probiere mich einfach mal wieder durch[emoji5]
Unser Zauberkind: Januarjunge 2016

Antworten