Stoffwindel-Plauder-Thread

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Sisqi
gehört zum Inventar
Beiträge: 442
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Sisqi » 13.09.2019, 10:47

Ich schließe mich Grizelda an. Auch erst nur Milovia und dann durchs SuT Wollwikkle und Responsible Mother mit Mulli und Waschlappen, alte Handtücher etc.. Die zwei selbst genähten Höschenwindeln in NB-S hatten mich nicht überzeugt (trocknen tischlerst).
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4658
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von IdieNubren » 13.09.2019, 10:52

Ich bin bei meinem System bis jetzt geblieben: perfolds und milovia. Klar kam das eine oder ander dazu aber der Grund ist seit Kind 1 gleich.

Ansonsten kenne ich keine andere richtige stoffwindel Familie.
Familie 1 hat nicht lange durch gehalten, da war der Mutter der Waschaufwand der Mullis zu groß.
Familie 2 war schon recht begeisterte stoffwickler, aber glaub da hat sie auch viel verschiedenes ausprobiert (Kind4 mit großen Abstand mitten drin)
Familie 3 hat abgebrochen weil die kleine ständig wund wurde.
Familie 4 hat was von mir ausgeliehen, ich weiß aber gar nicht ob und wie sie damit klar kommen.
Familie 5 ist das Baby noch im Bauch.
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18)

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3827
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Reh » 13.09.2019, 11:15

Ich hab die Stoffis als Backup für windelfrei genutzt und im wesentlichen nur ein System:
PUL-ÜH mit Einlage drin. Zuerst günstige mit Mulli, dann noch mal ein paar bessere dazu, als ich merkte, ich brauche noch mehr. Mullis hatte ich genug "geerbt".

Dann hab ich irgendwann auch nachts auf Stoff umgestellt. Da wir da sehr bald nicht mehr abgehalten haben, hatten sich dort www eingespielt, einfach weil eine Mulli in PUL nicht gereicht hätte. Für die Nacht hab ich Höwis gekauft.

Ganz zum Schluss, als ich sie kaum noch brauchte, hab ich noch von einer Freundin g-diapers übernommen. Das ist zwar anders als PUL-ÜH, aber aus meiner Sicht schon relativ ähnlich (halt die Wanne zum rein clipsen statt nur ÜH, aber eben nicht aio oder pocket oder so). Ich hab die nicht genommen, weil ich was anderes wollte als vorher, sondern weil ich günstig noch mehr Windeln bekommen habe. Da wusste ich nicht, dass ich bald gar keine mehr brauche.
Nun nutzen wir die für nachts (weil die Höwis dafür jetzt auch überdimensioniert wären).

Wobei ich da auch gleich mal eine Frage habe. Die g-diapers haben ja so eine Plastikwanne zum einknöpfen in die Stoffhose. Nun habe ich beim Rehlein festgestellt, dass es ungefähr da, wo die Knöpfe sind, morgens recht rot war, ich musste auch ein bisschen cremen. Ich hab dann festgestellt, dass der Rand der Wanne, da wo das Gummi rund läuft, das weiße Plastik abplatzt und der Stoff durch schaut. Könnte es damit zu tun haben?
Ich nehme im Moment andere PUL-ÜH für nachts, aber die sitzen vorn am Bauch nicht so gut, da hab ich immer leicht Angst, dass es doch mal vorn raus läuft, wenn er viel rein macht.
Oft bleibt die Windel ja trocken, aber sicher ist das nicht, daher ziehe ich nachts doch lieber ne Windel an.

Fürs nächste Kind werden wir das System wohl so behalten, aber dank bereits vorhandener höwis früher auch nachts Stoffis nehmen 8)
Reh
mit 5 Sternchen im Herzen & dem Rehlein Stupsi 02/18 an der Brust

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Krachbum
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 346
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Krachbum » 13.09.2019, 13:21

britje hat geschrieben:
12.09.2019, 22:41
Ich habe jetzt schon viele Frauen kennen gelernt, die mit Stoff wickeln und irgendwie habe ich immer das Gefühl, jeder wurschtelt sich so durch alle Systeme durch,
ohne richtig irgendwo zu bleiben.

Wir sind ja ein Sonderfall und haben soooo viel ausprobiert und sind immer wieder bei anderen Systemen gelandet, da das dann besser in dem Moment zur Haut passte und ich bin jetzt sehr froh über die Erfahrung, die wir jetzt bei unserem letzten Kind nutzen können...

Aber kennt ihr Mütter, die wirklich ein System gekauft haben und dann dabei geblieben sind?
Mich :lol: Milovia ÜH und Mullis. Ich finde einfacher geht es gar nicht. Ich habe jetzt nur einige Zusatzeinlagen dazu gekauft, weil die Pinkelmenge höher ist und für nachts habeich mich jetzt an anavy und Woll ÜH ran getraut. Aber das ergänzt unser "System" nur.
Mit H.-Bär im Ruhrgebiet unterwegs seit 06.2018
Bild

Benutzeravatar
newmanekineko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1129
Registriert: 04.08.2016, 20:10
Wohnort: OWL

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von newmanekineko » 13.09.2019, 21:02

Ich hab anfangs verschiedene Systeme durchgetestet, bin aber sehr schnell bei Milovia Pul ÜH und Mullis geblieben. Damals hatten wir einen sehr großen Trockenboden, da konnte ich viele Mullis aufhängen.
Beim 2. Kind bin ich dann auf Anavy Höwis mit Woll-Ü umgestiegen, weil wir nur noch sehr wenig Platz zum Trocknen haben (im Winter benutze ich viel den Trockner).
Bei den kommenden Zwillingen werde ich wohl beide Systeme kombinieren und muss daher wenig neu anschaffen 😊
Viele Grüße!

Zwei Töchter (Januar 2016 & Oktober 2017) und Mini- * (Dez. 2019) Doppelt guter Hoffnung Nov. 2019
Sorry für Rechtschreibfehler und fehlende Kommata. Immer vom Handy.

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4556
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Glöckchen » 13.09.2019, 21:18

Über WWW sollte grundsätzlich eine Überhose gezogen werden :lol:

Ich kenne eher wenige die viele Systeme ausprobieren. Meist nur 2-3 verschiedene Marken, höchstens 5 weil die irgendwo bei nem gebrauchten Paket dabei waren. Bei mir ist es dafür komplett ausgeartet, ich schaffe es nicht zu zählen wie viele verschiedene Windeln ich habe :oops:

Die g Wannen sind aus Nylon. Die Knöpfe machen wohl öfter rote Stellen, weil die so klein sind und offen liegen. Manche nähen sich so kleine "Schläuche" dafür und ziehen die drüber, ist aber fummelig.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
Lotterliese
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1273
Registriert: 31.10.2014, 19:32

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Lotterliese » 13.09.2019, 21:50

Wie faltet ihr die Mullis in den milovia OS?
S. 02/01
A. 10/04
R. 02/06
J. 10/14
B. 05/19

Benutzeravatar
Dorkas
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 899
Registriert: 19.02.2017, 17:51

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Dorkas » 13.09.2019, 21:53

Ganz simpel rechteckig: 2x längs, und dann 1x in die andere Richtung. Als meiner so klein war wie dein Baby, hatten wir die allerdings noch nicht. Da geht vielleicht Dreieck mit Steg auch ganz gut?
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mäuschen (09/2019) vorm Bauch.

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1910
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Grizelda » 13.09.2019, 22:20

Lotterliese hat geschrieben:
13.09.2019, 21:50
Wie faltet ihr die Mullis in den milovia OS?
Ich mache Mullwindel-Origami. Zum Dreieck legen, Spitze auf die gegenüberliegende Kante, dann links und rechts einklappen (dritteln), dann halbieren.
Liebe Grüße von Grizelda mit Maus (08/17) und Mäuschen (03/20)

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1910
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Grizelda » 13.09.2019, 22:23

Ha, ich wusste doch, dass ich das mal fotografiert hatte...
viewtopic.php?f=125&t=144253&p=5399426#p5399426
Liebe Grüße von Grizelda mit Maus (08/17) und Mäuschen (03/20)

Antworten