Stoffwindel-Plauder-Thread

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1446
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Yelma » 20.01.2018, 11:42

Hier ändert sich das sogar bei einem Kind. Als sie so zwei/ drei Monate alt war hat ein Mulli so zwei h gereicht, jetzt reicht ein und das selbe Mulli 4h, ohne dass ich sie zwischendurch abhalte - vieeleicht hebt sie sich ne größere Portion für das Abhalten auf? Aber auch nacht brauche ich plötzlich weniger.

Vielleicht ist die Niere effizienter?
Pupselchen 07/2017

Eulenmama90
ist gern hier dabei
Beiträge: 56
Registriert: 08.01.2018, 08:25

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Eulenmama90 » 23.01.2018, 07:37

Bei uns änderte es sich auch plötzlich. Bis zum Jahreswechsel war ich ständig am Windeln wechseln und brauchte Zusatzeinlagen in der Best Bottom bzw in der Capri war das Mulltücher ständig komplett feucht. Jetzt meldet sie sich immer direkt nachdem die Windel nass ist und es liegt nur ein Ikea Waschlappen drin, manchmal alte Biber-Bettwäsche vierlagig und das ist jeweils nur auf der vorderen Hälfte nass. Dafür sind die Hudas nach einer Nacht vollständig durchtränkt...
mit der kleinen Eule (08/17) unterwegs

Benutzeravatar
Myla
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 916
Registriert: 31.12.2013, 00:04

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Myla » 23.01.2018, 13:30

Die Kleine ist schon wieder so rot... hmpf... wenn sie keinen Stuhlgang hat ist alles gut, aber jetzt hatte sie 3 Tage lang 3-5 Kackwindeln am Tag und ist knallrot und jammerig beim abwischen. Wir sind jetzt von Waschlappen wieder bei Feuchttüchern, weil ich das Gefühl hab, dass ich mit Feuchttüchern weniger wischen muss, also weniger mechanische Reizung habe. Das Problem ist irgendwie auch, dass man es einfach nicht so riecht, da sie quasi noch kompletten Muttermilchstuhl hat. Also halte ich aktuell ständig die Nase an die Windeln, aber sobald etwas Entfernung da ist, riecht man nichts mehr. Was ja gut ist für den Windelmüll, aber schlecht für ihren Hintern :mrgreen:
Ich hatte ja schon überlegt sie etwas nackig laufen zu lassen... aber zum einem ist es bei uns echt kalt und über 22 Grad kriegt man nur mit viel Besuch hin und zum anderen ist sie ständig am Pieschern und Signale erkenne ich leider 0. Auch wenn ich sie vorher abhalte, ständig macht sie Pipi, wenn auch immer nur kleine Mengen. Man hat fast das Gefühl sie markiert ihr Revier :mrgreen:
Reagieren eure auch so empfindlich auf Stuhlwindeln? Sie hat die jetzt nicht Stunden an, aber es kann schonmal passieren, dass ich es erst nach einer Weile merke und nicht genau sagen kann, wann es passiert ist. Aber schätzungsweise nicht länger als 30 Minuten her.
Myla mit Madame (9.9.2011) und dem kleinen Hitzköpfchen (5.12.2016)

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3125
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von IdieNubren » 23.01.2018, 13:34

Meine reagiert auch stark auf Stuhl Windeln (1-2 am Tag, Familienkost). Erst vor ein paar Tagen eine übersehen (keine Ahnung wie lange, denke auch nicht länger als 30 min) und jetzt gute 3-4 Tage rote stellen :/ noch schlimmer wenn sie Tomate gegessen hat.
Idie mit Maus (06/16) und Baby Zwerg (04/18)

Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1446
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Yelma » 23.01.2018, 13:49

Meine auch, aber die Produktion ist so laut dass ich es höre und gleich wegmache. 8)

Ich nehme zum abwischen Jerseytuch mit Wasser, Frotteelappen ist zu rau. Wenn es schlimm ist nehme ich ein Windelvlies mit wenigen Tropfen Calendulaöl, manchmal ist es nur mit Wasser nicht gründlich genug. Und das Calendulaöl heilt auch gut.

Also sie ist nach jedem kacken bisschen rot um die Poperze, aber da ich es sofort wegmache ist es binnen wenigen stunden weg. Mit www ist es schlimmer komischerweise.

Zum frei lassen: wenn du es öfters machst hört das mit den minimengen auf.
Pupselchen 07/2017

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3125
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von IdieNubren » 23.01.2018, 14:00

Mit Waschlappen würde ich mich auch nicht trauen ran zu gehen - die sind bockelhart. Wattepads sind unser Mittel der Wahl.

Ich hab ja selbst noch ne frage ☺️ Ich hätte gern fürn kiga eine höhere Saugleistung als die xkko prefolds. Mullymuskut Bambus prefolds oder xkko Bambus Mulli- was macht mehr Sinn? Oder Alternativen? Soll Milovia ÜH kompatibel sein.
Idie mit Maus (06/16) und Baby Zwerg (04/18)

Benutzeravatar
Myla
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 916
Registriert: 31.12.2013, 00:04

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Myla » 23.01.2018, 17:32

Da würde ich die Prefolds vorziehen. Milovia plus Myllymuksut PF ist ja mein Favorit. Mullis muss mehr gefaltet werden ist also höherer Aufwand (falls es in der Einrichtung gemacht wird) und verrutscht eher bei der Aufbewahrung (falls du vorpackst).

Wir haben diese Cheeky Wipes Waschlappen. Zum Teil Frottee/Baumwolle und zum Teil Mikrofaser, vielleicht muss ich nur die Mikrofaser nehmen, die sind etwas sanfter, wobei dank Trockner hier auch nichts bretthart ist. Vielleicht zerschneide ich mal ein altes Shirt als Jerseylappen?

Bei uns ist es tatsächlich nicht nur um den Anus etwas rot sondern der komplette Windelbereich. Vergleich mit WWW hab ich jetzt gar nicht, nehme aber an, dass der Unterschied so groß nicht ist, da es ja nicht um Feuchtigkeit zu gehen scheint.

Yelma echt?
Myla mit Madame (9.9.2011) und dem kleinen Hitzköpfchen (5.12.2016)

Benutzeravatar
britje
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 934
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von britje » 23.01.2018, 17:44

Myla hat geschrieben:
23.01.2018, 17:32
Da würde ich die Prefolds vorziehen. Milovia plus Myllymuksut PF ist ja mein Favorit. Mullis muss mehr gefaltet werden ist also höherer Aufwand (falls es in der Einrichtung gemacht wird) und verrutscht eher bei der Aufbewahrung (falls du vorpackst).
Ich hätte die Mullis bevorzugt :lol:
Bei uns verutschen eher die Prefolds und ich finde die Mullis einfach weicher und anschmiegsamer und ob ich die falte oder, einen Prefold bleibt sich dann doch gleich.
Myla hat geschrieben:
23.01.2018, 17:32
Wir haben diese Cheeky Wipes Waschlappen. Zum Teil Frottee/Baumwolle und zum Teil Mikrofaser, vielleicht muss ich nur die Mikrofaser nehmen, die sind etwas sanfter, wobei dank Trockner hier auch nichts bretthart ist.
Die haben wir auch seit drei Jahren und lieben sie besonders bei unserer SEHR EMPFINDLICHER Neurodermitishaut. :mrgreen:
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1, Nr. 2, einem großen und vier kleinen Sternchen im Herzen

Benutzeravatar
britje
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 934
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von britje » 23.01.2018, 17:45

Wir haben nur die Baumwollvariante. :wink:
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1, Nr. 2, einem großen und vier kleinen Sternchen im Herzen

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7201
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von koalina » 23.01.2018, 17:50

Idie, ich würde myllymuksut prefolds vorziehen. Saugen gefühlt besser.

Myla, hier wird sofort auf Stuhlgang reagiert. Glücklicherweise erwische ich fast alles beim abhalten. Wir nehmen jersey Lappen. Auf Canledula Öl reagiere ich sofort. Das wurde entsorgt... gensuso wie fast alles andere von w eleda. Warum machen die überall Sesam- und/ oder Erdnussöl rein??? Das sind so heftige Allergene. Verstehe das wer will, ich nicht.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Antworten