nachtwindelfrust

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Benutzeravatar
JuliKlee
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 691
Registriert: 15.11.2013, 11:01
Wohnort: Landkreis OS

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von JuliKlee »

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich: Wir haben nachts ständig Pfützen. Zum einen liegt es an der neuen Wollschlupf, ich habe sie jetzt extra schon ein 2. Mal gefettet. Zum anderen pinkelt der Wicht soo viel, dass es einfach viel zu nass ist. Im Moment wickel ich mit einer Popoliniwindel, einer Bambuseinlage, einer Hanfeinlage und zwischen Überhose und Windel noch eine Prefold. Der Kleine wiegt ca. 7 kg, es ist wirklich ein riesiges Paket, so richtig toll findet er es findet nicht, viel schlimmer ist es aber, dass es ja noch nicht mal reicht. Ich habe von der Petit Lulu und der Anavy xl gelesen. Passen die wohl schon? Und saugen die echt so viel? Ist die Anavy auch gut, wenn man nicht die Originaleinlagen verwendet? Wir haben hier unzählige Einlagen aus Baumwolle, Hanf oder Bambus, da möchte ich ungerne noch mehr kaufen, wenn es nicht sein muss.
mit dem Julikind (07/13), dem Novemberkind (11/15),
dem Junibaby (6/20) und *(4/19)

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2378
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von Yelma »

Wann was passt hängt von der Figur ab. Die Nachtwindeln die Pupselchen bis 2 Jahre hatte sehen an Schildkröte wie ein Tanga aus :lol: die hat einfach mehr Hintern, die Anavy OS passt schon seit sie 3 Monate alt ist.
Kauf doch ne gebrauchte und teste Mal, die wird man ja immer wieder los.

Ich hab übrigens jetzt die perfekte Nachtwindel-ÜH gefunden: Blueberry Coverall - groß genug, doppelte Beinbündchen und normal zu verkleinern und zu schließen, kein nerviges hochziehen, der Bund gut hoch und vor allem: richtig dicht, simpel waschbar. Die Schlupf sind doch oft ausgelaufen, außerdem haben die die Beine so arg eingeschränkt.
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

februarkind16
alter SuT-Hase
Beiträge: 2048
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von februarkind16 »

Anavy ist wirklich gut, aber ob die XL schon passt, weiß ich nicht. Versuch macht klug und selbst wenn nicht, das Kind wird ja noch größer :wink:
Wir haben auch schon sehr früh die XL genommen mit Mullwindel als Einlage. Das klappt selbst jetzt mit 15 Monaten noch gut.
Die Onesize gingen hier nur mit Originaleinlage, sonst hätte das Saugvolumen nicht gereicht. Für die war mein Kind aber zu speckig, die habe ich kaum zugekriegt und deshalb sind wir dann auf die XL gewechselt.
Die onesize mit kleiner Einlage nehmen wir jetzt für den Mittagsschlaf. Mit kleiner Einlage ist sie nicht so wuchtig und dann geht sie auch noch zu :wink:
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4188
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von Glöckchen »

Die Einlagen sind bei anany und Petit Lulu dabei und gehören zur Windel, daher auch die hohe Saugkraft.
Wenn popolini passt, dann auch anavy xl, die sind ähnlich riesig, wenn auch vom Schnitt her sehr verschieden.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

februarkind16
alter SuT-Hase
Beiträge: 2048
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von februarkind16 »

Bei der Anavy XL sind sie nicht überall dabei, ich konnte das aussuchen ob mit oder ohne Einlage. Wenn würde ich übrigens die Prefolds nehmen.
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

Eulenmama90
gehört zum Inventar
Beiträge: 454
Registriert: 08.01.2018, 08:25

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von Eulenmama90 »

So war es bei meinem Kauf auch. Leider habe ich zu spät die Empfehlung für Prefolds und gegen die lange Einlage gelesen. Mit der sind wir nicht ganz glücklich geworden. Mein Kleiner trug die Anavy XL mit gut 8-10 Wochen alt, aber er ist auch ein kleiner Brocken 😁 Anavy OS passte quasi ab Geburt.
mit der Eule (08/17) und dem Zwerg (07/19) unterwegs

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4188
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von Glöckchen »

Oh interessant, diese Neuerung kannte ich noch nicht!
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
JuliKlee
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 691
Registriert: 15.11.2013, 11:01
Wohnort: Landkreis OS

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von JuliKlee »

Danke für eure Antworten. Dann werde ich es wohl einfach mit der Anavy xl probieren, falls sie noch zu groß ist, muss er reinwachsen. Die popolini passt in der vorletzten Einstellung mit riesiger Füllung, da bin ich dann zuversichtlich mit der Anavy. Ich hoffe, dass ist dann DIE Lösung für uns. Alternative wäre nachts wickeln, aber dann ist der Wicht erst mal wach und ich auch.
mit dem Julikind (07/13), dem Novemberkind (11/15),
dem Junibaby (6/20) und *(4/19)

Benutzeravatar
JuliKlee
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 691
Registriert: 15.11.2013, 11:01
Wohnort: Landkreis OS

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von JuliKlee »

Ich wollte mich noch für den Tip bedanken. Wir haben eine gebrauchte Anavy xl getestet und es klappt super. Zweimal am Kind, 2 x komplett nass, aber nicht ausgelaufen. Wir haben eine mit der Anavy Prefold. Die ist zwar wirklich riesig am Kind, aber das stört ja nachts nicht. Das beste ist, die ist auch noch ganz kuschelig weich. Ich hoffe, das bleibt so.
mit dem Julikind (07/13), dem Novemberkind (11/15),
dem Junibaby (6/20) und *(4/19)

februarkind16
alter SuT-Hase
Beiträge: 2048
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: nachtwindelfrust

Beitrag von februarkind16 »

Das ist doch schön :D Ich bin mit unseren Anavys auch nach einem Jahr noch sehr zufrieden.
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

Antworten