Seite 133 von 133

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Verfasst: 08.09.2020, 12:40
von Labello86
Ich tippe auch auf Zahnen, bei uns stinkts auch gerade ziemlich.
Sonst vielleicht die Einlagen einmal heiß ohne Waschmittel waschen und den Kübel gut auswischen und in der Sonne trocknen.

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Verfasst: 08.09.2020, 14:51
von Myla
Bei uns hat schon geholfen die Windeln nach dem Waschen noch einmal mit Zitronensäure statt Waschpulver durchzuwaschen.

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Verfasst: 10.09.2020, 11:13
von Tamtam31
ciono hat geschrieben:
08.09.2020, 06:33
Aktuell nervt mich fast alles. Sobald der Mini pullert, stinkt es. Der Eimer riecht nach PumaKäfig. Nachts riecht die Windel extrem. Nach dem waschen riecht alles neutral. Ich habe nichts geändert. Langsam weiß ich nicht, ob ich das will.
Du hast mein volles Verständnis. Ich bin tierisch angenervt davon... und zwischendrin denke ich, dass sogar das Waschmittel komisch-scheußlich riecht. :evil: Ich werde mal im Wasch-Thread schauen.
Und wickeln ist manchmal ein echtes Drama bzw.dauert ewig. Und wir haben schon einen Stehwickeltisch, können bei Bedarf auch im Wohnzimmer wickeln, nehmen uns meistens echt Zeit, aber manchmal möchte ich auch einfach Zack-Zack-Windel-aus-Windel-an haben... :roll:
Und wie wir das mit den Stoffis machen wenn wir Ende des Jahres mit Zelt und ohne richtige Waschgelegenheit bzw.Trocknergelegenheit machen weiß ich auch noch nicht. Nerv. :roll:

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Verfasst: 17.10.2020, 08:16
von Louja
Ich mag auch mal Laien-Frust ablassen.

Ich hatte ja im Vorfeld ein paar Modelle gekauft zum Testen - die Culla di Teby in S passte von Anfang an nicht, die Wizly wäre halbwegs okay, wenn ich wüsste wie ich da nen Mulltuch oder Schwedenlappen rein packen soll, damit es auch was auffängt, die rumparooz ist onesize und mit zu viel abgesnapt komm ich auch net klar, die Abhaltewindel ist toll, aber auch da Einlagenproblem und es ist eben nur ein Backup, klar.
Irgendwie habe ich entweder das falsche Einlagenzeug besorgt ooooder ich bin einfach zu doof :lol:

Aktuell überlege ich noch ne Popoline Easy Free zu testen, hmz, irgendwie alles etwas doof...

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Verfasst: 17.10.2020, 09:50
von Valeska
Was genau ist dein Problem mit den Einlagen? Eigentlich muss du was-auch-immer nur in die halbwegs richtige Größe falten, reinlegen, Windel ans Kind. Scheitert es am Anlegen? Am Auslaufen? ...?

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Verfasst: 17.10.2020, 10:37
von Louja
Am Reinpassen irgendwie - das ist alles irgendwie zu groß (oder wirkt zumindest so) oder ich kriege es nicht hin wie zb Mullwindel als Dreieck mit Steg (zappelndes Baby und ich krieg die Bein-Seiten nicht eingeschlagen und wenns dann geklappt haben sollte, dann pieselt er los bevor die ÜH drum ist :lol: ).
Zum Auslaufen kam nur die Abhaltewindel ein Mal - das war aber Papis "Schuld", der hatte nicht mitgeschnitten, dass die nicht so viel Pipi fängt (war nur nen Schwedenlappen zum Testen drin) - alles andre war noch nicht mal lang genug am Kind.

Vermutlich nur ne Übungssache alles. Ich gebe auch noch nicht auf. ^^

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Verfasst: 17.10.2020, 10:54
von Valeska
Wie ist denn der Kleine gebaut? Eher lang und schmal, eher Moppelbaby? Hier können bestimmt noch Leute Tipps geben :D

Am Anfang wirkt eine Stoffy riesig (ich weiß, wovon ich spreche, ich hab mein damals echt dürres SGA-Baby ab 3,5 kg mit Milovia Onesize(!) gewickelt 8) :lol:). Solange man eine Hose hat, die drüberpasst, und ein bisschen schaut, dass man die Einlage hauptsächlich nach vorne faltet (bei einem kleinen Jungen eh gut), damit sie nicht mit dem Popo bergauf liegen - fand ich den voluminösen Windelpopo nie so schlimm. Das verwächst sich auch viel schneller, als man glaubt :lol:

Mit dem Minibaby seid ihr doch bestimmt eh noch viel Zuhause, da könnt ihr doch probieren, was soll schon passieren? Wir haben ganz am Anfang auch viele Hosen gewaschen, weil immer wieder mal was nicht richtig saß oder plötzlich überlief. Einfach ausprobieren! Wenn die Windel schon beim Wickeln nass wird, freuen (in diesem Pipi liegt das Baby nicht eine Stunde rum, sondern bekommt direkt eine neue trockene Windel!). Wenn es zappelt, Einlage statt Dreieck mit Steg probieren usw