Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2269
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Yelma »

Hier werden massig ÜH undicht. Erst die Milovias, jetzt auch neue selbstgenähte. Ich bin genervt. Und auch noch mittig im Schritt, nicht am Bündchen oder den Snaps. Die Woll-ÜH mag Schildkröte grad nicht so, weil sie sich darin nicht so gut bewegen kann (sie ist in der Experimentierphase) grad ist ne Milovia mit Mulli zum Dreieck mit Steg dran. Ein Pipi drin, klamm außen 😤

2h finde ich übrigens einen ganz normalen Wickelintervall 🤷 ich hab schon immer so oft gewickelt. Maximal 3h.
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1966
Registriert: 16.12.2017, 14:46

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Grizelda »

Goldhamster, Du brauchst Dich sicher nicht wie eine Versagerin fühlen. So ein System muss ja auch für alle Beteiligten passen.

Alle zwei Stunden hab ich bei der Maus allerdings die ganze Wickelzeit über gewickelt, also bis April diesen Jahres.

Was mir noch aufgefallen ist beim Lesen: hast du die Hanfeinlage über oder unter der Mulli? Hanf saugt ja langsamer als Baumwolle.

Yelma, das ist ja nervig. Vor allem sind die selbstgenähten ja noch fast neu, oder?
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4045
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Glöckchen »

Alle zwei Stunden wickeln empfinde ich auch als völlig normales Intervall. Länger hält mulli mit Einlage normalerweise auch einfach nicht. Wenn du nur längere Wickelintervalle möchtest und keine dicken Pakete packen möchtest, dann brauchst du Höschenwindeln.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Tyaris
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 324
Registriert: 23.01.2020, 19:20

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Tyaris »

Das einzige was bei uns länger als 2 Stunden hält sind Hanfprefold (Thirs*ties) oder Höwi (da gibt's ja auch deutlich kleinere als die Nachtwindeln)
Mit Mulli kommen wir nicht mal ne Stunde weit.
Tyaris mit dem kleinen Milchmonster (9/19)

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2269
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Yelma »

Grizelda hat geschrieben:
21.08.2020, 12:30
Goldhamster, Du brauchst Dich sicher nicht wie eine Versagerin fühlen. So ein System muss ja auch für alle Beteiligten passen.

Alle zwei Stunden hab ich bei der Maus allerdings die ganze Wickelzeit über gewickelt, also bis April diesen Jahres.

Was mir noch aufgefallen ist beim Lesen: hast du die Hanfeinlage über oder unter der Mulli? Hanf saugt ja langsamer als Baumwolle.

Yelma, das ist ja nervig. Vor allem sind die selbstgenähten ja noch fast neu, oder?
Ja! Ich hab aus einem Stoff jeweils zwei Windeln genäht. Eine Sorte hab ich bei 1Monat genäht, die sind beide ok. Eine andere Sorte ist ein Monat alt und eine ist schon undicht. Weder an den Verkleinerungssnaps noch an den Bündchen.
Ich hab noch den Tip bekommen die klar zu spülen, das probier ich noch.
Die Milovias sind wohl nach einem Wickelkind durch. Nervt.
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Benutzeravatar
sammie5
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1349
Registriert: 21.12.2015, 22:53

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von sammie5 »

Goldhamster hat geschrieben:
21.08.2020, 11:40
Ich gebe auf. Ständig ist alles voll gepisst, Kleidung, Polster, Decken, Buggy, meine Kleidung, da sie ja dauernd auf dem Arm ist. Vormittags müsste ich sie alle zwei Stunden wickeln, was ich in ihrem Alter einfach nicht mehr einsehe.
Also jetzt doch Plastikwindeln. Ich fühle mich wie eine Versagerin. Und der Müll nervt mich jetzt schon.
So ging es bei uns auch immer wieder. Wir haben dann ein. Paar Wochen mit www gewickelt und es wenn wir Lust hatten, nochmal probiert. Ganz ohne Druck für alle Seiten, auch für die Mama!
Liebe Grüße von sammie mit N. (10/15) und L. (8/19) aus dem schönen Bayern

meine Bewertungen

neara
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von neara »

Goldhamster, auch bei uns läuft es wie schon von anderen beschrieben: Mulli + Hanfeinlage/-prefold hält bis zu 2 Stunden, Höwi länger. Wir genießen gerade heftige Wickelkämpfe, ich lasse deswegen wenigstens zu Hause das Kind jetzt lieber nackig laufen, wenn möglich. Überlege intensiv, was wir der Tagesmutter zumuten können, bald ist es so weit.
Nea mit Herbststern '17 im Herzen und Herbstkind 11/19

Goldhamster
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1095
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Goldhamster »

Danke für euer Feedback. Wahrscheinlich bin ich einfach zu faul um alle zwei Stunden zu wickeln :oops:
Es frustriert mich einfach, weil es bisher ganz gut mit den Stoffis geklappt hat und ich jetzt auf keinen grünen Zweig mehr komme.
Der letzte Versuch waren Hanf, Bambus-irgendwas und Mulli.

Wir schauen mal, wie wir mit den WWW zurecht kommen und wenn ich wieder lustig bin, beschäftige ich mich nochmal mit den Stoffis. In der Kita muss sie sowieso WWW tragen. Nachts die Höwis mit Wollschlupf sind aber unschlagbar 😁
Töchterlein 01/19

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2269
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Yelma »

Meinem Mann fiel grad auf dass unser undichtigkeits-Problem aufkam nachdem wir ne neue Waschmaschine gekauft haben. Die Bosch 8Serie ( WAW28570) ich nutze das Allergie-Programm auf 60° mit Vorwäsche. Waschmittel dm Ultra Sensitiv Vollwaschmittel. Danach auf die Leine.
Vielleicht überstrapaziert das Programm die Beschichtung? 🤔
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4045
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Glöckchen »

Nein, das halte ich für zu unwahrscheinlich. Solange es 60 Grad und nicht 90 sind. Es ist schon ein seltsames Problem. Würde eher auf Fehler in der Trommel tippen, wenn es wirklich gleichzeitig mit der neuen Maschine aufkam.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Antworten