Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Sumselsum
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1385
Registriert: 01.09.2017, 21:31

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Sumselsum » 06.09.2019, 19:57

Ich geselle mich zu euch.
Durch 2 Wochen Urlaub in einer Fewo ohne Waschmaschine hatte ich das Baby auf WWW umgestellt. Dann hatte ich die Windeln zuhause noch aufgebraucht und doch den Absprung wieder zu den Stoffis geschafft. Jetzt wickel ich seit 2 Wochen wieder mit Mullwindeln und zack hat Madam einen viel raueren, leicht roten Hintern. Und da wo die Bündchen sind hat sie auch 2 Stellen die richtig wund sind.
Ich wollte doch endlich mal ein Kind Stoffwickeln und jetzt sowas. Ich bin kurz davor abzubrechen und alles zu verkaufen.
05/12 prägende Kh-Geburt
09/17 heilsame Hausgeburt
01/19 überumpelnde Kh-Geburt

Sumselsum
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1385
Registriert: 01.09.2017, 21:31

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Sumselsum » 09.09.2019, 09:36

*seufz
Ich glaub ich werfe hin. 2 Tage mit WWW und sie hat wieder einen samtig weichen normalfarbenen Po. Ich weiß eh nicht wie und ob und wo sie ab Januar betreut wird und ob dort Stoffwindeln machbar wären.
Ach manno.
Das ärgert mich so. Diese blöden Müllberge.
05/12 prägende Kh-Geburt
09/17 heilsame Hausgeburt
01/19 überumpelnde Kh-Geburt

Laura21012001
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 314
Registriert: 16.09.2006, 17:56

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Laura21012001 » 09.09.2019, 09:43

Sumselsum hat geschrieben:
06.09.2019, 19:57
Ich geselle mich zu euch.
Durch 2 Wochen Urlaub in einer Fewo ohne Waschmaschine hatte ich das Baby auf WWW umgestellt. Dann hatte ich die Windeln zuhause noch aufgebraucht und doch den Absprung wieder zu den Stoffis geschafft. Jetzt wickel ich seit 2 Wochen wieder mit Mullwindeln und zack hat Madam einen viel raueren, leicht roten Hintern. Und da wo die Bündchen sind hat sie auch 2 Stellen die richtig wund sind.
Ich wollte doch endlich mal ein Kind Stoffwickeln und jetzt sowas. Ich bin kurz davor abzubrechen und alles zu verkaufen.
Mh, hast du mal versucht ein Vlies über die Mullwindeln zu legen? Vielleicht wird es damit besser?
Prinzipiell finde ich Mullwindlen aus 100% Baumwolle sind ja ziemlich weich und sollten eigentlich nicht wund machen :?
Vielleicht braucht die Haut aber einfach auch wieder ein paar Tage um sich von "dauerhaft trocken" (was mit WWW ja quasi so ist), an das doch feuchtere Klima der Stoffwindeln zu gewöhnen?

Das die Bünchen wunde Stellen verursachen sollte ebenfalls nicht sein; darf ich fragen welche Windeln du nutzt? Vielleicht sind diese zu klein/eng und verursachen deswegen die wunden Stellen.
Vielleicht kannst du mal eine Stoffwindelberaterin drüber schauen lassen denn eigentlich gibt es für jedes Kind passende Windel :D

Sumselsum
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1385
Registriert: 01.09.2017, 21:31

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Sumselsum » 13.09.2019, 11:31

Ich arbeite schon mit Vlies seit die Kleine ein wenig Beikost futtert. Also das bringt definitiv keine Abhilfe.
Ich hab auch erst gedacht sie müsste sich dran gewöhnen. Aber es wurde halt immer schlimmer. Ich wickel mit Überhosen von Milovia in OS da ist eigentlich nichts eng.

Ich muss gestehen ich hab kapituliert. Ich wickel seit dem mit WWW und alles ist wieder gut. Ich weiß einfach nicht was ich noch anstellen sollte und ich hab gefühlt schon massig Geld ausgegeben und trotzdem klappt es nicht. Es ist einfach zum Heulen.
05/12 prägende Kh-Geburt
09/17 heilsame Hausgeburt
01/19 überumpelnde Kh-Geburt

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1047
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Marquis » 13.09.2019, 11:35

Sumselsum, benutzt du denn auch Trockenfleece oder nur Vlies um den Stuhl von der Mulli abzuhalten? Ich habe jetzt Nachts die ersten Male Fleece benutzt und der Po ist schon deutlich trockener.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

Sumselsum
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1385
Registriert: 01.09.2017, 21:31

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Sumselsum » 13.09.2019, 15:06

Marquis hat geschrieben:
13.09.2019, 11:35
Sumselsum, benutzt du denn auch Trockenfleece oder nur Vlies um den Stuhl von der Mulli abzuhalten? Ich habe jetzt Nachts die ersten Male Fleece benutzt und der Po ist schon deutlich trockener.
Trockenfleece wäre noch zu testen. Aber nochmal Geld ausgeben.... ich muss gestehen so langsam ist bei mir die Luft raus.
05/12 prägende Kh-Geburt
09/17 heilsame Hausgeburt
01/19 überumpelnde Kh-Geburt

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1047
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Marquis » 13.09.2019, 16:06

Sumselsum hat geschrieben:
13.09.2019, 15:06
Marquis hat geschrieben:
13.09.2019, 11:35
Sumselsum, benutzt du denn auch Trockenfleece oder nur Vlies um den Stuhl von der Mulli abzuhalten? Ich habe jetzt Nachts die ersten Male Fleece benutzt und der Po ist schon deutlich trockener.
Trockenfleece wäre noch zu testen. Aber nochmal Geld ausgeben.... ich muss gestehen so langsam ist bei mir die Luft raus.
Vielleicht hast du ja noch eine alte Fleecedecke oder so? Die günstigen vom Möbelschweden eignen sich sonst auch ganz gut.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1047
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Marquis » 13.09.2019, 16:06

Aber ich verstehe den Frust auch total gut und finde www auch nicht verwerflich.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1934
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Grizelda » 26.09.2019, 19:59

Argh, ich weiß gerade nicht weiter. Wie haben jetzt 2 Jahre lang unkompliziert mit Stoffis gewickelt und plötzlich ist der Wurm drin.

Die Maus war längere Zeit rot und ich habe das mit den üblichen Verdächtigen nicht in den Griff bekommen. Dank eurer Tipps habe ich dann mit Multilind gecremt und es ging sofort besser. Wir haben dann ein paar Tage mit WWW gewickelt, bis die Haut sich komplett beruhigt hatte und dann tagsüber wieder Mullwindeln und Milovia genutzt. Da war alles super. Nachts habe ich zwei Wochen mit WWW gewickelt, weil ich eigentlich die sehr nassen Nachtwindel als Auslöser der Reizung im Verdacht hatte. Nachdem die Haut aber die ganze Zeit wieder vollkommen okay war, gab es letzte Nacht wieder eine Stoffwindel. Heute morgen war auch noch alles okay. Und gerade war schon wieder der komplette Bauchbereich rot und fleckig. Genau da, wo das Fleece der Milovia sitzt.

Aber das kann doch nicht sein?! Die Milovia waren doch die letzten Tage auch kein Problem. Und wenn es das Fleece wäre, dann müsste doch auch der Rücken rot sein. Wenn es die Nachtwindel bzw die lange Zeit in nasser Windel wäre, wäre sie ich doch heute morgen schon rot gewesen. Ich weiß gerade echt nicht weiter.

Wir haben das Waschmittel nicht gewechselt, ich habe alle Mullwindeln und Höschenwindeln mit Hygienespüler gewaschen, die Mullwindeln noch dazu bei 90 Grad. Wo kommt das her?

Ich werde wohl morgen doch mal beim KiA aufschlagen und ihn fragen, ob er einen Pilz ausschließen kann. Aber dann wäre sie ja eigentlich die letzten Tage auch für gewesen. Und dann packe ich gleich alle Überhosen auch nochmal in Hygienespüler, doppelt hält vielleicht besser.

Entschuldigt den Roman, aber ich bin gerade echt gefrustet.
Liebe Grüße von Grizelda mit Maus (08/17) und Mäuschen (03/20)

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4600
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stoffwindelfrust: zum dranhängen

Beitrag von Glöckchen » 26.09.2019, 21:12

Sowas habe ich immer wieder mal gelesen, zum Glück selten. Eine sinnvolle Erklärung oder Lösung habe ich dabei jedoch nie entdeckt :(
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Antworten