Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Rumpelpumpel
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 12.09.2019, 13:09

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Rumpelpumpel » 16.09.2019, 13:47

Ich habe nochmal eine Frage zur Zitronensäure und/oder Enthärter (nicht Entkalker!). Irgendwo stand hier mal was im Thread, aber ich finde es leider nicht wieder.

Wir haben sehr hartes Wasser. Zur Wäsche gebe ich Entkalkerpulver dazu.

Nach dem Trocknen (auf der Leine. Ich habe keinen Trockner) ist die Wäsche bretthart. Vor allem die Windeln. Die lassen sich auch nicht weich kneten und der Frotee der Nachtwindeln könnte auf jeden Fall mal ein bisschen Enthärtung vertragen.

Welche Erfahrungen habt ihr denn mit dem Ulrich Enthärter gemacht? Der ist nicht mit Milchsäure und den würde ich gerne mal ausprobieren.
Ansonsten geldbeutelsparend natürlich gerne auch einen "Weichspüler" auf Zitronensäurebasis, die habe ich zur Geräteentkalkung sowieso inmer da.
Hier stand mal was von - ich glaube! - 10g Zitronensäure auf einen Liter Wasser und dann immer so 20ml ins Weichspülerfach. Hab ich das richtig in Erinnerung?

Und reicht das im Weichspülerfach, wenn ich Vorwäsche, Wäsche und Extra spülen benutze (wasserplus kann meine Maschine leider nicht und die Vorwäsche mache ich, weil ich nicht spülen und dann erst die Wäsche starten will. Ich will sie einstellen, Knöpfchen drücken, fertige Wäsche rausnehmen)? Dann ist ja im Extra Spülgang das Weichspülerfach schon leer. Ich würde ungern nach der Windelwäsche nochmal was nachkippen und manuell noch einen extra Spülgang starten.
Grüße von Rumpelpumpel mit dem kleinen V (11/18)

Benutzeravatar
Rinrin
alter SuT-Hase
Beiträge: 2557
Registriert: 05.10.2017, 18:10

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Rinrin » 16.09.2019, 15:28

Am effektivsten für weiche Wäsche ist mmn immer noch ein Trockner. Kurz antrocknen hilft wohl schon.

Das mit dem spülen plus und vorwäsche muss ich wohl auch nochmal anschauen.. Danke für den Hinweis
Bild
Bild

Rumpelpumpel
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 12.09.2019, 13:09

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Rumpelpumpel » 16.09.2019, 15:29

Ja gut. Den Trockner habe ich weder noch kann ich einen anschaffen.
Grüße von Rumpelpumpel mit dem kleinen V (11/18)

Rumpelpumpel
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 12.09.2019, 13:09

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Rumpelpumpel » 16.09.2019, 15:31

Ja gut. Den Trockner habe ich weder noch kann ich einen anschaffen.

Das klang jetzt pampig. Entschuldige :D
So mein ich das gar nicht
Grüße von Rumpelpumpel mit dem kleinen V (11/18)

SchwarzwaldMama
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1003
Registriert: 11.07.2018, 16:28
Wohnort: Baiersbronn

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von SchwarzwaldMama » 16.09.2019, 15:35

Rumpelpumpel hat geschrieben:
16.09.2019, 15:31
Ja gut. Den Trockner habe ich weder noch kann ich einen anschaffen.

Das klang jetzt pampig. Entschuldige :D
So mein ich das gar nicht
Bei hartem Wasser auf jeden Fall Enthärter nehmen.
Was wohl auch helfen soll ist im Wind zu trocknen, also draußen, weil durch die Luftbewegung das Wasser samt Kalk aus den Windeln gepustet wird...
Liebe Grüße von der Schwarzwaldmama mit der Zaubermaus (17.06.2018)
Geliebt, gestillt, getragen und familiengebettet

Benutzeravatar
Rinrin
alter SuT-Hase
Beiträge: 2557
Registriert: 05.10.2017, 18:10

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Rinrin » 16.09.2019, 15:37

Klang nicht so ❤️ Es war nur schon oft das Mittel der Wahl bei windelbrettern. Wir haben einen kondenztrockner auf der Waschmaschine stehen... gebraucht sind die auch nicht sooooo teuer wenn das die Faktoren wären. und häufig wird der Trockner ja auch aus energieeffizienzgründen vermieden, daher das „antrocknen“ - draußen im Wind trocknen hat übrigens eine ähnliche Wirkung - vllt hilft ein Ventilator?

Soweit ich weiß werden durch die Bewegung kleine luftbläschen in den fasern eingeschlossen was es weicher macht.
Bild
Bild

delfinstern
SuT-Legende
Beiträge: 8946
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von delfinstern » 16.09.2019, 19:39

Die Windeln nass kräftig aneinander rubbeln hilft auch finde ich. Getrocknet geht auch, finde es nass nur angenehmer für die Hände
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Rumpelpumpel
gut eingelebt
Beiträge: 24
Registriert: 12.09.2019, 13:09

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Rumpelpumpel » 16.09.2019, 20:55

SchwarzwaldMama hat geschrieben:
16.09.2019, 15:35
Rumpelpumpel hat geschrieben:
16.09.2019, 15:31
Ja gut. Den Trockner habe ich weder noch kann ich einen anschaffen.

Das klang jetzt pampig. Entschuldige :D
So mein ich das gar nicht
Bei hartem Wasser auf jeden Fall Enthärter nehmen.
Was wohl auch helfen soll ist im Wind zu trocknen, also draußen, weil durch die Luftbewegung das Wasser samt Kalk aus den Windeln gepustet wird...
Anti Kalk Pulver (Zeolith) nehme ich natürlich bei jeder Wäsche. Nur ist der Entkalker wahrscheinlich beim letzten Spülgang schon rausgewaschen und das kalkige Wasser haut nochmal voll rein. Denk ich mir so :|
Draußen im Wind getrocknet sind sie leider immer noch hart.

Vielleicht experimentiere ich mal mit Zitronensäure als Weichspüler und berichte dann. Gerade nutzen wir eh keine Stoffnachtwindeln, da ist es nicht zu schlimm, wenns schiefgeht. Die Prefolds werdens schon überstehen.
Grüße von Rumpelpumpel mit dem kleinen V (11/18)

SchwarzwaldMama
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1003
Registriert: 11.07.2018, 16:28
Wohnort: Baiersbronn

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von SchwarzwaldMama » 16.09.2019, 20:57

Essig würde mir als "Weichspüler-Ersatz" noch eingefallen.
Das machen wir gerade bei unserer normalen Wäsche (hatten ein Müffelproblem...) und sie ist echt weich, auch ohne Trockner.
Weiß nur nicht ob das für alle Materialien geht?
Liebe Grüße von der Schwarzwaldmama mit der Zaubermaus (17.06.2018)
Geliebt, gestillt, getragen und familiengebettet

delfinstern
SuT-Legende
Beiträge: 8946
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von delfinstern » 16.09.2019, 22:14

Essig soll auf Dauer die Gummis (der Stoffis und Waschmaschine) angreifeb
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Antworten