Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Billa
SuT-Sponsor
Beiträge: 988
Registriert: 16.08.2007, 10:49
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Billa » 17.03.2012, 14:32

Jetzt fang ich mal an, das Thema Windeln waschen aufzuschreiben; mal sehen, wie lange ich brauche :)

Also, so kompliziert wie man oft hört und liest, ist es nämlich gar nicht.


Bei der Waschmittelauswahl ist darauf zu achten:

1. keine Enzyme, keine Duftstoffe, keine Bleiche (Fleckensalz würde ich nur hin und wieder empfehlen, aber nicht regelmäßig)

2. Hanf sollte man am besten mit FlüssigWaMi waschen, denn die enthaltenen Rieselhilfen in PulverWaMi schaden dem Material (auch Leinen); bei den anderen Materialien wäre es egal

3. Bambusviskose kann ich nur das schreiben, was die Hersteller angeben; wobei da sicher noch einiges aufzuarbeiten ist: kein WaMi mit Celluase; Fleckensalz nur wenig u. nicht darin einweichen lassen; Gallseife ebenfalls nur wenig.

4. Gallseife kann zur Fleckenvorbehandlung verwendet werden (bitte Punkt 3 beachten)


Mit obigen Punkten findet eigentich jeder gut das passende Wami. Gute Erfahrung habe ich mit dem Klar-Wami (ist von Almawin, aber ohne Duft), Sonett, Sodasan und Ulrich (hier aber sehr auf die Dosierung achten, das ist extrem konzentriert; da reicht meist schon 10ml) gemacht. Außerdem kann ich das selbstgemachte WaMi empfehlen: http://www.stoffwindel-design.net/shop_ ... 61b6c00d9e
Da sind viele sehr zufrieden und es gibt hier und auf naturwindeln.de immer wieder Threads.


Für mich persönlich passt ein konv. Waschmittel nicht mit Stoffwindeln zusammen, denn in Kombi mit Urin nimmt die Haut, unser größtes Organ, viele Stoffe auf, die im trockenen Zustand (also dem Rest der Kleidung) kein Problem machen müssen. Aber auch wenn das Kind ein konv. WaMi vertragen würde, finde ich es unangebracht.

Öko-Waschmittel sind in größeren Gebinden nicht teuer.

Das Waschmittel sollte max. 1/2 der empfohlenen Dosis verwendet werden; bei Microfaser wie Pockets/AIO/SIO etc. max. 1/3 !! Ein ganz wichtiger Punkt!!

Die Maschine nicht zu voll füllen und ein Programm wählen, was möglichst viel Wasser verbraucht. Oft macht es Sinn, ein Programm mit SPülen + Schleudern (dauert nicht lange) vor dem eigentlich Waschen laufen zu lassen.
Sinnig ist es, wenn man mit der Gießkanne nach dem Wassereinlaufen nochmal etwa 5-8 Liter Wasser über das waMi-Fach zulaufen läßt. Die Maschine verbrauchen hier inzwischen irrsinnig wenig Wasser; das ist ehr ein "Trockenwaschen".
Wenn nämlich zu wenig Wasser verwendet wird, zuviel Wami dosiert oder nicht ordentlich gespült wird, bleiben Rückstände in den Materialien. Darauf kann das Kind mit Ausschlag/Rötungen etc. reagieren und meist kommt es recht schnell zu unangenehmen Gerüche der noch kurz getragenen Windel.

60 Grad und 2 h Waschdauer sind in der Regel auch bei Pilzinfektion völlig ausreichend, denn die Kombi killt die Sporen (da gabs irgendwo einen ärztl. Bericht; bin aber jetzt bei dem Wetter zu faul zu suchen)

Überhosen aus PUL sowie Pockets/AIO/SIO etc. sollten möglichst nicht in den Trockner; das steht ausdrücklich auf den Etiketten; meist nur aus Stufe 1.

Generell ist der Trockner auch für die Stoffwindeln nicht optimal; denn 1. steigt die Stromrechnung enorm, 2. der Öko-Aspekt ist sogut wie futsch, 3. wird das Gewebe überstrapaziert u. die Windeln halten dann nicht wie üblich mehrere Kinder aus.
Möchte man die Windeln weicher haben, reichen 10 - 15 Min. auf Stufe 1 und dann normal aufhängen.

Immer wieder Thema in den div. Foren; der Kalk:
Die meisten WaMi haben bereits einen Entkalker (auch die Öko-Wamis); da wir aber bei Stoff sehr gering dosieren KANN der "Kalkschutz" bei sehr harten Wasser manchmal nicht ausreichend sein. Hier gilt: Bitte keine Entkalker-Tabs von den konv. Herstellern verwenden sondern
1. Waschsoda bei einem WaMi, daß alkalisch ist (ph-Wert höher als 7; das sind die meisten WaMi)
2. Säure (Milch- oder Zitronensäure; KEINEN Essig) bei einem Wami, daß einen saueren PH-Wert hat (also unter 7 u. da kenne ich bei den Öko-Marken iM nur Ulrich)
Die Dosierung ist indivuell auszuprobieren; ich rate anzufangen mit 1 TL oder 1 Spritzer. Aber mehr wie 1 EL bzw. 4 Spritzer sollte es nicht sein.
Soda oder Säure sollte zum WaMi dosiert werden, denn im Weichspülfach wird nix mehr ausgespült u. bleibt im Material (Thema Ausschlag).

Es gibt immer wieder mal so Extrem-Müffel-Zeiten, wenn das Kind mit Beikost startet, krank ist, geimpft wird oder Medis bekommt. Hier Wassermenge erhöhen oder spülen extra.
Wenn das alles nix hilft, mein 1-Hilfe-Tipp: Waschen ohne Wami, dafür 5 EL Waschsoda; 60 Grad Programm starten, extra Wasser zufüllen u. nach etwa 30 Minuten auf Pause/Aus stellen. Nach etwa 3 h normal weiterlaufen lassen.


Gesammelt werden die Windeln in einer sog. Oskartonne.
Wenn man eine Waschküche etc. hat, gibts weniger Geruch, wenn man die nassen Windeln trocknen kann.
Gegen den Geruch in den Tonnen hilft:
1. www-Slipeinlage innen auf den Deckel kleben u. mit 2-4 Tr. ÄÖ betropfen (bitte keine billigen Parfumöle! Teebaum und Lavendel sind okay)
2. auf dem Boden 1 TL Natron/Backsoda geben (ausgenommen bei Bambuswindeln, denn TotsBots sagt, das wäre schädlich; in meinen Test gabs da keine Probs, aber ich will da keinen Ärger bekommen)

Da jetzt wieder Garten-Saison ist, probier ich wieder mit EM (effektive Microorganismen) u. werd dazu dann mal extra schreiben.

So, ich hoffe, daß ich nix vergessen hab.

Vielleicht kann man das festpinnen?

Frohes Waschen u. LG, Bille
Bille mit Bua (06/2004) und Madl (05/2006)
Online-Shop mit Ladenlokal in 1070 Wien und 6460 Imst
Bild

Benutzeravatar
Robo-mami
Power-SuTler
Beiträge: 5748
Registriert: 05.11.2008, 13:33

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Robo-mami » 17.03.2012, 15:14

Danke Bille, ich hoffe die Mods pinnen es fest.
Licht und Liebe Robo-mami

Ps: meine Leertaste klemmt leider ab und an.

Benutzeravatar
hexedoro
gehört zum Inventar
Beiträge: 579
Registriert: 17.11.2010, 11:55
Wohnort: Nordhessen

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von hexedoro » 17.03.2012, 15:49

Wow, super, dankeschön!!!
großer Bruder *12/2008
mittlerer Bruder *06/2010
kleiner Bruder *02/2014

Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12283
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von lunchen78 » 17.03.2012, 16:50

Wir sind dem Thema zwar entwachsen, aber magst du vielleicht noch was zum Fetten/Entfetten schreiben?
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008
MaRaMo

Benutzeravatar
Robo-mami
Power-SuTler
Beiträge: 5748
Registriert: 05.11.2008, 13:33

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Robo-mami » 17.03.2012, 16:58

Aber zum fetten gibt es doch schon was.
Licht und Liebe Robo-mami

Ps: meine Leertaste klemmt leider ab und an.

Benutzeravatar
TiggerLilly
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 23.04.2010, 15:55

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von TiggerLilly » 17.03.2012, 17:36

Oh super, dankeschön! Für Neulinge wie mich wirklich sehr hilfreich.
Wenn die WaMa jetzt noch so waschen würde wie ich das gern hätte...(meine Miele scheint irgendwie stoffifeindlich zu sein :( )
LG
TiggerLilly mit kleiner Zaubermaus (02/2010)

Benutzeravatar
Karinke
alter SuT-Hase
Beiträge: 2187
Registriert: 27.01.2011, 14:20
Wohnort: CH Huggenberg

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Karinke » 24.03.2012, 10:02

Hast du schon Neuigkeiten bezüglich der EM? Ich könnte drum in meinem Direkten Umfeld beziehen, und überlege mir, ob dies ggf etwas wäre für uns. Wegen der Little-Lambs Bambuswindeln die ich habe wasche ich unsere Stoffies nur mit 40° für min. 2h. grundlegend dünkt es mich ausreichend, wobei die AIO's damit schon eher mal zu müffeln beginnen. Momentan möchte ich mich wegen der Menge der Windeln noch davor drücken, die LL und AIO's separat zu waschen... Längerfristig habe ich auch das Ziel die Seife selber herzustellen, da handelsübliches Waschmittel an unserem Neuen Wohnort nicht zu verantworten ist.
Bild Grosses M, KS, 12.1010 Bild J, VHBAC, 8.2012 Bild Kleines M, 2.HG 9.2015

Billa
SuT-Sponsor
Beiträge: 988
Registriert: 16.08.2007, 10:49
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Billa » 27.03.2012, 08:31

Karinke hat geschrieben:Hast du schon Neuigkeiten bezüglich der EM? Ich könnte drum in meinem Direkten Umfeld beziehen, und überlege mir, ob dies ggf etwas wäre für uns. Wegen der Little-Lambs Bambuswindeln die ich habe wasche ich unsere Stoffies nur mit 40° für min. 2h. grundlegend dünkt es mich ausreichend, wobei die AIO's damit schon eher mal zu müffeln beginnen. Momentan möchte ich mich wegen der Menge der Windeln noch davor drücken, die LL und AIO's separat zu waschen... Längerfristig habe ich auch das Ziel die Seife selber herzustellen, da handelsübliches Waschmittel an unserem Neuen Wohnort nicht zu verantworten ist.


Bambusviskose kannst Du doch auch mit 60 Grad waschen. Oder geht das bei den LL lt. Etikett nicht?

Bei EM bin ich immer noch am Probieren; im EM-Forum schreiben manche, sie waschen nur mit EMa, was bei mir aber auch trotz Einweichen von mehreren h nicht an die Leistung des selbstgemachten WaMi kommt.
Am Besten find ich noch die Lösung weniger WaMi mit etwa 20 im Fleece-Beutel eingenähten Pieps.
Wenn Du an EM leicht rankommst, dann probier es einfach mal aus u. berichte; ich bin über Vergleiche immer dankbar :)

LG, Bille
Bille mit Bua (06/2004) und Madl (05/2006)
Online-Shop mit Ladenlokal in 1070 Wien und 6460 Imst
Bild

Benutzeravatar
Karinke
alter SuT-Hase
Beiträge: 2187
Registriert: 27.01.2011, 14:20
Wohnort: CH Huggenberg

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Karinke » 27.03.2012, 08:43

LL schreibt auf dem Etikett dass sie 40° gewaschen werden sollen. Die 2i1 finde ich, werden ausreichend sauber damit. Bin ja grundlegend auch dafür Waschtemperaturen zu senken, und wasche daher alles mit 40°, dafür min. 2h. Bei den AIO's aber kriege ich da Probleme. namentlich bei den Kushies und den Totsbots. die Kushies zeigen nun auch erste verschleissspuren an der Aussenhülle, wo ich finde, will ich deretwegen nicht wieder auf 60° wechseln.

Ja, ich habe gäbigen Zugang zu EM. Werde voraussichtlich Heute vorbeischauen bei ihr. Sie war der Überzeugung, dass wenn sie den Stall geruchsfrei hätten, stoffies das einfachste wären.

Was sind Pieps?

Ich werde berichten. Mein Windelkübel ist wunderschön voll und wartet auf Experimente.
Bild Grosses M, KS, 12.1010 Bild J, VHBAC, 8.2012 Bild Kleines M, 2.HG 9.2015

Billa
SuT-Sponsor
Beiträge: 988
Registriert: 16.08.2007, 10:49
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Windeln waschen; Waschmittelwahl etc.

Beitrag von Billa » 27.03.2012, 08:54

Karinke hat geschrieben:LL schreibt auf dem Etikett dass sie 40° gewaschen werden sollen. Die 2i1 finde ich, werden ausreichend sauber damit. Bin ja grundlegend auch dafür Waschtemperaturen zu senken, und wasche daher alles mit 40°, dafür min. 2h. Bei den AIO's aber kriege ich da Probleme. namentlich bei den Kushies und den Totsbots. die Kushies zeigen nun auch erste verschleissspuren an der Aussenhülle, wo ich finde, will ich deretwegen nicht wieder auf 60° wechseln.

Ja, ich habe gäbigen Zugang zu EM. Werde voraussichtlich Heute vorbeischauen bei ihr. Sie war der Überzeugung, dass wenn sie den Stall geruchsfrei hätten, stoffies das einfachste wären.

Was sind Pieps?

Ich werde berichten. Mein Windelkübel ist wunderschön voll und wartet auf Experimente.


Du könntest noch ausprobieren, den Windeleimer immer wieder mit einer verdünnten EMa-Lösung nach jeder Windel einzusprayen; das kann ich leider nicht mehr ausprobieren. Denn die Einwirkzeit beim Waschen ist meiner Erfahrung bisher nach nicht ausreichend. Das ist im Stall ganz anders.

EM-Pieps sind Keramik-Kügelchen, in die die EM-Infos eingebrannt sind: https://www.emiko.de/405.html

LG, Bille
Bille mit Bua (06/2004) und Madl (05/2006)
Online-Shop mit Ladenlokal in 1070 Wien und 6460 Imst
Bild

Antworten