Wissenschaftlich fundierte Studien gesucht!

Sammelstelle aller Infos rund ums Tragen

Moderator: sTanja

Benutzeravatar
greenie bird
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1972
Registriert: 18.04.2011, 17:08
Wohnort: 夏洛滕堡
Kontaktdaten:

Wissenschaftlich fundierte Studien gesucht!

Beitrag von greenie bird »

na jetzt habe ich ja was zu lesen...


ǝlıqoɯ ɯoɹɟ ʇuǝs
Sprache ist ein mangelhaftes Instrument zum Ausdrücken von Gefühlen bzw. scheine ich schlecht darin zu sein, bitte fragt bei zweifelhaften Äußerungen von mir nach...

Gazelle (08/07)+Katerchen (07/10)

Kekks
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 323
Registriert: 07.11.2013, 19:36
Wohnort: wieder in Deutschland

Re: Wissenschaftlich fundierte Studien gesucht!

Beitrag von Kekks »

Ich glaub nicht, dass es einem Mädchen (ab einem gewissen Alters) schadet, aber man braucht keine Studie, um zu wissen, dass es die Hoden eines Jungen quetscht...
Es hat bestimmt schon jeder gemerkt, dass kleine Babys leicht überreizt werden können und dann viel schreien und kaum zu beruhigen sind. Wenn deine Freundinnen lieber einem Kinderarzt glauben, als dem eigenen gesunden Menschenvertand und Erfahrungen, kann man vielleicht nicht viel machen...

Kekks
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 323
Registriert: 07.11.2013, 19:36
Wohnort: wieder in Deutschland

Re: Wissenschaftlich fundierte Studien gesucht!

Beitrag von Kekks »

Bei "wissenschaftlich fundierten Studien" sollte man immer aufpassen von wem die gesponsort wurden. Meist bekommen die das Ergebnis, was sich der Sponsor wünschte...

Kekks
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 323
Registriert: 07.11.2013, 19:36
Wohnort: wieder in Deutschland

Re: Wissenschaftlich fundierte Studien gesucht!

Beitrag von Kekks »

Übrigens glaub ich nicht, dass Babys breit gewickelt oder in der Spreizstellung an der Hüfte sitzen müssten, um ein gesundes Becken zu bekommen. Es gibt Länder auf unserer Erde, wo Babys weder mit gespreizten Beinen noch breit gewickelt werden und die werden auch gesund groß.

Benutzeravatar
EinfachIch
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 295
Registriert: 11.07.2013, 10:48
Wohnort: Im Herzen Bayerns

Re: Wissenschaftlich fundierte Studien gesucht!

Beitrag von EinfachIch »

Ich bin ein im Wagen geschobenes Flaschenkind, und ich bin auch groß geworden. Du hast schon recht was das Sponsoring von Forschung angeht, aber mit dem Argument "es geht ja auch anders" kommt man auch nicht weit. Klar werden geschobene Flaschenkinder auch groß, aber physiologisch ist nun mal was anderes. ich finde es spannend, wenn es Forschung in die Richtung gibt. Nachdem es glaub ich keine so große Tragelobby gibt die sowas sponsoren könnte glaub ich schon, dass da unabhängige Forschung möglich ist.
Mit kleinem Fröschli (07/13) an der Brust

frau schneider
Moderatoren-Team
Beiträge: 4693
Registriert: 01.03.2010, 18:32

Re: Wissenschaftlich fundierte Studien gesucht!

Beitrag von frau schneider »

Kekks hat geschrieben:Übrigens glaub ich nicht, dass Babys breit gewickelt oder in der Spreizstellung an der Hüfte sitzen müssten, um ein gesundes Becken zu bekommen. Es gibt Länder auf unserer Erde, wo Babys weder mit gespreizten Beinen noch breit gewickelt werden und die werden auch gesund groß.


durchaus.
aber man kann bei e.kirkillionis nachlesen, dass es in asiatischen und afrikanischen ländern, in denen traditionell viel getragen wird/wurde, sehr viel seltener dysplasien festgestellt werden/wurden.

im einzelfall kommt es aber immer darauf an, wie das hüftgelenk des babys aussieht. ist das hüftgelenk ausgereift und befindet sich an richtiger stelle ausreichend knorpel, der dann verknöchern kann, hat eine suboptimale trageweise sehr wahrscheinlich keinen negativen einfluss. ist das aber nicht der fall, sollte doch nach ärztlicher einschätzung therapiert werden, um z.b. dysplasien oder luxationen zu vermeiden. diese entstehen aber nicht durch falsches tragen, sondern sind schon vorher angelegt.
anatomisch korrektes tragen unterstützt die therapie, weil es eine haltung ermöglich, die bei einer therapie angestrebt wird: angehockt und gespreizt.

Antworten