Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Sammelstelle aller Infos rund ums Tragen

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

Tweety_77
ist gern hier dabei
Beiträge: 56
Registriert: 11.04.2010, 12:33
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von Tweety_77 »

also eine bestimmte kraxe kann ich dir da nicht empfehlen. aber ein tipp (falls ihr nicht schon von selbst drauf gekommen seit ;) ). ihr solltet die trage auf jedenfall beide "anprobieren". gerade für die last ist es wichtig, dass der beckengurt wirklich auf dem becken sitzt und wenn ihr nicht grad gleich groß seit, dann können da so einige modelle schon rausfallen. die meisten waren für meinen freund zu kurz (trotz einstellungsmöglichkeit). achja und er ist kein riese mit ca. 1.80 ;)
Grüße

Bild
Bild

ampamakia
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 26.02.2010, 15:32

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von ampamakia »

Wir wollen fuer unseren großen auch mal ne Kraxe probieren. Weiß jemand zufällig, welche Marken die auf Dorotheas Bildern sind?
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen. (Oscar Wilde)

Ampamakia mit Tragling 12/09, Tragline 05/11, Tragling 12/12 und Sternenzwilling.

bruchpilot80
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 109
Registriert: 28.08.2010, 15:50
Wohnort: 95698 Neualbenreuth

Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von bruchpilot80 »

Also wir haben hier jetzt eine mit der Tatze die hat auf jeden Fall fußstützen. Die Haltung im allgemeinen Haut mich nicht vom Hocker und unser Zwerg findet es bisher blöd.
Ich empfinde den Sitz als klein und sehr schmal werdend!
vg Daniela und Jakob *11.08.2010

Trageberatung, GK 04/2011, ClauWi Trageschule

ampamakia
gehört zum Inventar
Beiträge: 592
Registriert: 26.02.2010, 15:32

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von ampamakia »

ampamakia hat geschrieben:Wir wollen fuer unseren großen auch mal ne Kraxe probieren. Weiß jemand zufällig, welche Marken die auf Dorotheas Bildern sind?


Hab´s jetzt auch gefunden, nachdem ich das Kleingedruckte genauer angeschaut habe... ;-)
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen. (Oscar Wilde)

Ampamakia mit Tragling 12/09, Tragline 05/11, Tragling 12/12 und Sternenzwilling.

Liane-Mama
hat viel zu erzählen
Beiträge: 205
Registriert: 04.04.2011, 09:01

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von Liane-Mama »

Wir haben die Deuter Kids Confort II, und noch nen Wetterschutz dazu gekauft. Für hin und wieder Sontags querfeldein wandern könnnen finden wir sie toll. Unser Kind ist zwei Jahre alt.
Vielen Dank für den tollen Bericht am Anfang!
Mama mit Kreativling (01/11) Bauernhofliebhaber (06/12) Energiebündel (08/16) und Stillkind (04/17)

Benutzeravatar
Lillith
Herzlich Willkommen
Beiträge: 1
Registriert: 30.12.2011, 12:59

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von Lillith »

Hallo.
Meine Schwiegereltern - begeisterte Wanderer - haben sich für unseren 15 Monate alten Sohn nun auch eine Deuter Kid Comfort 2 gekauft. (Mei Tai wurde leider ausgeschlagen...) Laut Verkäufer im Geschäft dürfen keine kraxen mit Fußstützen mehr verkauft werden, das schlecht angeschnallte Kinder sich oft hochgedrückt haben und rausgefallen sind :(
Ich würde aber die Variante "gut anschnallen und trotzdem Fußstützen" bevorzugen ;) kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich selbst welche dazu basteln kann???
Vielen dank!!!
Bild

Benutzeravatar
Tigerlein
Profi-SuTler
Beiträge: 3222
Registriert: 22.05.2009, 14:05
Wohnort: Österreich

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von Tigerlein »

Lillith hat geschrieben:Laut Verkäufer im Geschäft dürfen keine kraxen mit Fußstützen mehr verkauft werden, das schlecht angeschnallte Kinder sich oft hochgedrückt haben und rausgefallen sind :(


Also das hab ich jetzt zum ersten Mal gehört und da wir auch sehr viel wandern gehen und uns vor einiger Zeit ausführlich mit dem Thema Kraxe beschäftigt haben, hat mein Mann eben mal gegoogelt, weil das für uns beide seltsam klang. Wie zu erwarten hat er dazu nichts gefunden. Das wäre das Gleiche wie wenn in Amerika Mikrowellen verboten würden weil man ja seinen Hamster rein tun könnte. :roll: Ich denke, der nette Verkäufer wollte einfach nur seine Kraxe verkaufen. ;)

Zu der Frage wie man Fußstützen selbst basteln kann: Die einfachste Variante wäre eine längere Bandschlinge (müßt ihr probieren, schätzungsweise so um die 60cm) unter dem Sitz befestigen und dann mit Knoten die passende Höhe einstellen. Bandschlingen bekommt ihr normalerweise im Outdoorgeschäft beim Kletterbedarf.
Tigerlein mit Groß (02/08), Mittel (04/10), Keks (04/13), Küken (10/15) und Maikäferchen (05/18)

Bild

Benutzeravatar
MaareMum
Dipl.-SuT
Beiträge: 4934
Registriert: 24.01.2012, 22:10
Wohnort: Deutschland

Re: AW: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von MaareMum »

Hier gibts auch noch nen thread dazu:
viewtopic.php?t=151966

Wir haben die Deuter 3 Kraxe und sind sehr zufrieden.

***kurz und knapp vom Handy***
Gruß, MaareMum
mit dem Großkind (2011) an der Hand und dem Kleinkind (2014) im Tuch

Bani
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1138
Registriert: 24.11.2012, 13:00
Wohnort: BaWü

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von Bani »

Wir haben gerade eine Deuter ausgeliehen und die fehlenden Fußstützen haben mich auch extrem gestört. Ich hab jetzt erstmal mit Halstüchern als Provisorium rumprobiert. Fußstützen waren damit nicht zu basteln, weil mein Kleiner einfach immer das Bein durchgestreckt hat. Jetzt haben wir Oberschenkelstützen :D ich dachte das müsste dann ja ähnlich wie beim Tragetuch sein, oder? Dadurch, dass es ein Tuch ist, schneidet es nicht so sehr ein als wenn man das mit einer Bandschlinge macht.

Ich hab mir auch schon überlegt, ob man durch breiteren Schaumstoff auf dem Sitz was bewirken kann. Aber das stell ich mir sehr wackelig vor.
Bani mit Sohn (05/12) und Tochter (07/14)

heiderneiihrleud

Re: Kraxengestelle, Tragerucksäcke und Co.

Beitrag von heiderneiihrleud »

Ich sehe keine Bilder. Hilfe.

Antworten