Tragen von Kindern mit KISS / Blockaden

Sammelstelle aller Infos rund ums Tragen

Moderatoren: sTanja, posy, Marla84

Benutzeravatar
Rachel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1538
Registriert: 14.09.2007, 20:35
Wohnort: Oberpfalz

Re: Tragen von Kindern mit KISS / Blockaden

Beitrag von Rachel » 06.05.2009, 13:18

Danke!!! :knutsch :knutsch :knutsch
Bild
Ramona und ihre Jungs
Zwergi 01/08 und großer Bruder 08/06

ClauWi Trageberaterin mit GK April´09
Physiotherapeutin und zertifizierte Manual-Therapeutin
_________________________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
Tragedings
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1029
Registriert: 22.08.2009, 01:58
Wohnort: hinterm Mond gleich links

Re: Tragen von Kindern mit KISS / Blockaden

Beitrag von Tragedings » 22.08.2009, 12:43

Also, das ist ja ein toller "Fred" :lol:

Grade, wo ich das Thema sehr gut kenne.

Leider kommen die Blockaden aber doch relativ häufig vor, nur wurde sehr lange nicht drauf geachtet. 2-3 von 10 Kindern wären ja immerhin schon 20-30 %... ist ja nicht wenig!

So wurde mein Sohn damals nicht behandelt- aber jetzt- glücklicherweise wars bei ihm nicht so schlimm, meine Kleine aber schon sehr früh und ihre Symptome sind am abheilen, die Blockaden behoben. :D

War grade die Woche erst nochmal zum Spezialisten nach Hessen zur Kontrolle. Alles supi!

Allerdings meinte er: "Ich betracht mir schon die ganze Zeit die Mama....das ist interessant. Da könnte man schlussfolgern, dass es auch genetisch bedingt sein kann."

Also: bei uns hat KISS leider Tradition- Mama + die 2 Kinder sind betroffen


LG,
Bärbel
Bärbel
Bild
Bild
Bild
und dem Wünschesternchen fest im Herzen (04/08)
Bild

Benutzeravatar
Mie
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 371
Registriert: 12.08.2009, 08:49
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Tragen von Kindern mit KISS / Blockaden

Beitrag von Mie » 22.08.2009, 17:20

Oh ja, KISS und Tragen, das ist echt schwer.

Meine Tochter hatte damals keine mechanische Blockade, die Wirbel waren alle frei. Aber sie hatte bedingt durch die Haltung im Bauch die Muskeln und Sehnen auf der linken Halsseite verkürzt. Der Kopf lag also (unbehandelt) permanent auf der linken Seite. Drehen konnte sie ihn nur nach rechts, nicht nach links.
Tragen war schwierig. Nicht unmöglich aber schwierig. Bis wir erstmal wusste, was das Kind überhaupt hat (der Kinderarzt war einer von der Sorte "KISS gibt es nicht, das ist eine Erfindung der Osteopathen!") hat es gedauert und in der Zeit habe ich kaum getragen. Später, als alles behandelt war, mochte sie das TT nicht mehr besonders, sie war die Freiheit im KiWa zu sehr gewohnt.

Allen Betroffenen möchte ich Mut zusprechen, beim kleinsten Zweifel am Kinderarzt oder an der Gesundheit eures Kindes, Zweitmeinungen zu holen und wenn etwas auf der Anzeichen-Liste bei kiss-kid.de auf euer Kind zutrifft, gezielt danach fragen.
Bild Bild

Mie ist wieder in Forumspause!

septembermond
hat viel zu erzählen
Beiträge: 197
Registriert: 05.02.2010, 21:04
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Tragen von Kindern mit KISS / Blockaden

Beitrag von septembermond » 05.02.2010, 22:15

danke für den tollen Beitrag. Hab immer überlegt, ob ich Lukas denn mit seinem Kiss (ist schon behandelt worden) immer so gut tragen kann. Aber jetzt hab fühl ich mich bestätigt im tragen, trotz des Kiss :)
liebe Grüße Nadine
mit Krümelmonster Lukas (09/09) & Töchterchen Tabea (10/11)
Bild
Bild

froeschli
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 261
Registriert: 26.11.2009, 18:13
Kontaktdaten:

Re: Tragen von Kindern mit KISS / Blockaden

Beitrag von froeschli » 06.03.2010, 17:24

Das "beruhigt" mich etwas. Ich war endlich (S ist 8 Monate alt) beim Manualtherapeuten und sie ist jetzt in Behandlung. Es ist nicht sehr ausgeprägt bei ihr. Aber ich habe nie "perfekt" gebunden, weil sie es einfach nicht zuliess. Aber sonst ist sie ja so zufrieden im Tuch!
Clauwi GK 06/10

Antworten